Assassin's Creed 2022 soll kein eigenständiges Spiel werden, sondern ein Valhalla-DLC

Ein Leaker ist sich sicher, dass weder 2021 noch 2022 ein neues Assassin's Creed erscheinen wird. Stattdessen soll es einen riesigen DLC im Stile von Far Cry: New Dawn geben.

von Jonathan Harsch,
07.04.2021 14:21 Uhr

Assassin's Creed Valhalla könnte bis 2022 mit DLCs versorgt werden. Assassin's Creed Valhalla könnte bis 2022 mit DLCs versorgt werden.

Eigentlich machten zuletzt Gerüchte die Runde, 2022 würde ein neues Assassin's Creed erscheinen, das im Zentraleuropa des 12. Jahrhunderts spielt. Ein Leaker offenbart nun aber ganz andere Pläne von Ubisoft: Bis 2023 soll überhaupt kein neuer AC-Ableger kommen. Stattdessen plant der Publisher 2022 einen umfangreichen Valhalla-DLC.

Assassin's Creed Valhalla: DLC "Meteor"

Geht es nach Twitter-Nutzer TheRafiti69, lautet der Arbeitstitel des DLC "Meteor". Details kennt der Leaker anscheinend nicht, aber er ist sich sicher, dass es sich nicht um ein eigenständiges Spiel handelt. Offenbar hatte er Zugriff auf eine Grafik mit den genannten Informationen. Mit einem neuen Assassin's Creed rechnet TheRafiti69 erst in einigen Jahren.

Link zum Twitter-Inhalt

Leak wird untermauert: Mit xj0hnatan schlägt ein weiterer Twitter-Nutzer in dieselbe Kerbe. Er hat im Code von Valhalla drei Dateien gefunden, wovon eine die Worte "DLC" und "Meteor" beinhalten. Es scheint also definitiv etwas an der Geschichte dran zu sein. Trotzdem handelt es sich bei all dem derzeit noch um Spekulationen.

Link zum Twitter-Inhalt

Gleiche Map, neue Geschichte? Das Ganze klingt so, als würde Ubisoft die Map von Valhalla nutzen, aber durch ein bestimmtes Ereignis (einem Meteoriteneinschlag?) verändern. So könnte eine spannende alternative Geschichte erzählt werden.

AC Valhalla: Roadmap-Trailer verrät, was nach dem Launch passiert 4:08 AC Valhalla: Roadmap-Trailer verrät, was nach dem Launch passiert

Es wäre nicht das erste Mal: Ubisoft hat schon einige Male einem Open World-Titel einen neuen Anstrich verpasst. Beispielsweise nutzte Far Cry: Primal die Map von Far Cry 4 und Far Cry: New Dawn setzte Far Cry 5 fort. Der Valhalla-DLC soll aber kein eigenständiges Spiel wie Primal werden, sondern eher wie New Dawn auf dem Grundspiel aufbauen. Einen großen Zeitsprung soll es dabei nicht geben.

Außerdem passen die Gerüchte zu Ubisofts Aussage, Valhalla länger mit Inhalten zu versorgen als Assassin's Creed Odyssey. Der Publisher möchte in Zukunft weniger Spiele veröffentlichen, dafür aber die existierenden Titel eine längere Zeit am Leben halten.

Weitere interessante Artikel zu Assassin's Creed Valhalla:

So geht es mit AC Valhalla weiter

Egal, ob die Gerüchte stimmen, Valhalla ist noch lange nicht am Ende. Das Spiel wird ständig um kleinere Events und Updates erweitert. Ende April kommt dann der erste große DLC. Zorn der Druiden bringt euch nach Irland, wo ihr euch gegen einen mysteriösen keltischen Kult behaupten müsst. Im Season Pass ist außerdem noch eine zweite Erweiterung enthalten: Die Belagerung von Paris.

Was haltet ihr von solch einem Valhalla-DLC statt eines neuen Assassin's Creed?

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.