Assassin’s Creed Valhalla lässt Ubisofts Kassen ordentlich klingeln

Mit seiner Strategie, Spiele auch nach dem Launch noch über Jahre zu versorgen, fährt Ubisoft eine gewinnbringende Schiene. Die Pläne des Unternehmens scheinen aufzugehen.

von Jasmin Beverungen,
29.10.2021 12:24 Uhr

Ubisoft hat in seinem neusten Investoren-Call die Finanzergebnisse des ersten Halbjahres vom aktuellen Geschäftsjahr präsentiert. Neben einigen spannenden Details zu kommenden Spielen hob Ubisoft vor allem Assassin's Creed Valhalla besonders hervor, der sich als gewinnbringendes Projekt herausgestellt hat.

AC Valhalla beschert Geldregen

Demnach ist Assassin’s Creed Valhalla eines der profitabelsten Spiele von Ubisoft, obwohl es nicht einmal 12 Monate auf dem Markt ist. Der Titel hat sogar andere Spiele der Reihe wie Assassin’s Creed Odyssey in den Schatten gestellt.

Woran liegt das? An dem großen Erfolg von Assassin’s Creed Valhalla soll vor allem der neuste „Die Belagerung von Paris“-DLC beteiligt sein. Im Gegensatz zu früheren AC-Teilen setzt Ubisoft bei Valhalla auf eine Langzeitunterstützung, die über die 12 Monate hinausgehen wird.

Was bedeutet das für die Zukunft? Ubisoft hält an seiner Strategie fest und wird auch im zweiten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahrs neue Inhalte für AC Valhalla veröffentlichen:

Wir planen, großartige neue Inhalte für Jahr 2 von Assassin's Creed Valhalla zu liefern, vor allem in der zweiten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres.

Somit können wir uns auf weitere, kostenpflichtige DLCs in einem Zeitraum von November 2021 bis März 2022 freuen. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass auch kommende AC-Titel über einen längeren Zeitraum mit neuen Inhalten versorgt werden.

Wie der gewinnbringende Paris-DLC ausschaut, erlebt ihr mit dem folgenden Trailer:

Die größte Schlacht der Serie - Das bringt der Paris-DLC von Assassins Creed Valhalla 12:25 Die größte Schlacht der Serie - Das bringt der Paris-DLC von Assassin's Creed Valhalla

AC Valhalla landet auf Platz 2

Insgesamt mausert sich AC Valhalla zum zweiprofitabelsten Spiel in der Ubisoft-Geschichte. Dadurch, dass weitere Inhalte für den Titel folgen werden, könnte es sogar sein, dass das Spiel mit der Zeit sogar auf Platz 1 landen wird.

Leider verriet Ubisoft nicht, welches Spiel bisher das profitabelste aus dem hauseigenen Portfolio ist. Denkbar wäre es, dass Rainbow Six: Siege auf Platz 1 steht. Der Titel ist bereits 2015 erschienen und generiert immer noch Profit durch seinen Ingame-Shop.

Welche Ubisoft-Titel aktuell Schlagzeilen machen, erfahrt ihr auf GamePro:

Das kommt in AC Valhalla auf uns zu

Im dritten DLC geht es für Eivor nach Svartálfaheimr, das Reich der Zwerge. Die Erweiterung soll den Titel Dawn of Ragnarök tragen und übernatürlicher werden als die beiden DLCs zuvor. Im Mittelpunkt steht die Invasion des Zwergenreichs durch die Mächte Muspelheims.

Außerdem sind schon einige Trophäen durchgesickert, die wir im Rahmen des DLCs bekommen können. Welche neuen Fähigkeiten Eivor wohl bekommen wird und mit welcher neuen Waffe wir uns wehren können, erfahrt ihr im entsprechenden GamePro-Artikel.

Habt ihr selbst Geld in den Ingame-Shop oder die Erweiterungen investiert?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.