Battlefield 2018 - EA glaubt, dass Fortnite neue Shooter-Fans bringt

EA sieht Fortnite offenbar nicht als Konkurrenz, sondern profitiert von dem Erfolg. Der Einfluss des Battle Royale-Shooters könnte neue Battlefield-Fans bringen.

von David Molke,
10.05.2018 11:15 Uhr

Fortnite beeinflusst laut EA die komplette Industrie, könne sich auf Battlefield aber positiv auswirken.Fortnite beeinflusst laut EA die komplette Industrie, könne sich auf Battlefield aber positiv auswirken.

Fortnite ist nicht einfach nur irgendein Free to Play-Spiel, sondern vielmehr ein unaufhaltsames Phänomen der Popkultur. Der Battle Royale-Shooter hat die Welt der Videospiele im Sturm erobert und sich zu einem Franchise entwickelt, das mittlerweile auch weit darüber hinaus wirkt. Laut dem Publisher Electronic Arts kann der positive Einfluss, den Fortnite auf die gesamte Gamning-Industrie hat, kaum überschätzt werden.

Fortnite erschafft potentielle Battlefield-Fans

Durch die unzähligen Streamer, Memes und berühmte Fortnite-Fans wie Drake kommen viele Menschen zum ersten Mal intensiver mit Videospielen in Kontakt. Dabei handelt es sich um potentielle Gamer, die einen ganzen Markt neu für sich entdecken können.

Wer als erstes Fortnite: Battle Royale spielt, interessiert sich vielleicht auch für das nächste Battlefield-Spiel, denkt EAs Blake Jorgensen (via: Gamespot).

"Fortnite führt jüngere Leute in den Markt ein und bringt jüngere Leute zu First Person-Shootern und ich denke, dass das langfristig gut für die Gesundheit dieser Kategorie und für uns alle in der Industrie ist."

Fortnite & Avengers: Infinity War - Trailer zum Infinity-Gauntlet-Mashup-Event 0:20 Fortnite & Avengers: Infinity War - Trailer zum Infinity-Gauntlet-Mashup-Event

"Wir begrüßen Innovationen"

Laut EAs Blake Jorgensen soll kein einzelnes Spiel in der Lage sein, 100 Prozent des Marktes abzudecken. Fortnite habe das Geschäft von Electronic Arts zwar durchaus beeinflusst, ihm aber nicht geschadet.

Langfristig sei genau das Gegenteil der Fall: Innovationen wie Fortnite und PUBG seien äußerst willkommen, da sie die gesamte Industrie zum Nachdenken anregen.

"Wir begrüßen Innovationen in der Industrie. Das ist es, was es so aufregend und spaßig macht, in diesem Geschäft zu operieren. Wenn man sich die letzten 20 oder 30 Jahre anschaut, zieht sich die Innovation, die das Team eines Spiels anstößt, durch die gesamte Industrie. Es ist fantastisch."

Activision stößt in dasselbe Horn

Neben EA glaubt zum Beispiel auch Activision, dass Fortnite nicht spurlos an der Videospiel-Industrie vorbeigeht. Der Publisher hat im Großen und Ganzen dasselbe gesagt wie EA: Der Battle Royale-Erfolg von PUBG und Fortnite beeinflusse Activision und sorge sowohl für Inspiration, als auch für Innovation.

Es versteht sich fast schon von selbst, dass Call of Duty: Black Ops 4 Gerüchten zufolge einen Battle Royale-Modus beinhalten soll.

EA verspricht Innovationen für Battlefield 2018

Das neue Battlefield erscheint noch diesen Herbst und soll EA zufolge ebenfalls diverse Innovationen bieten. Neben umfangreichen Singleplayer-Möglichkeiten sei auch für Multiplayer-Fans wieder viel geboten.

Angeblich soll der Entwickler DICE bereits mit einem Battle Royale-Prototypen experimentieren. Ob wir in Battlefield 2018 tatsächlich einen derartigen Modus spielen können, wurde aber noch nicht offiziell bekannt gegeben.

Schätzt ihr den Einfluss von Fortnite auch so groß ein?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen