Cyberpunk 2077 kommt erst in den Game Pass, wenn es sich nicht mehr gut verkauft

Trotz gegensätzlicher Aussagen könnte Cyberpunk 2077 doch irgendwann im Xbox Game Pass erscheinen. Laut CD Projekt ist es dafür aber 'noch zu früh'.

von Jonathan Harsch,
01.12.2021 08:00 Uhr

Cyberpunk 2077 könnte doch im Game Pass erscheinen - wenn es sich lohnt. Cyberpunk 2077 könnte doch im Game Pass erscheinen - wenn es sich lohnt.

CD Projekt ist mit Cyberpunk 2077 noch lange nicht fertig. Das machte das Unternehmen zuletzt deutlich. Ein weiterer großer Patch und das Next-Gen-Upgrade sollen dem Titel im kommenden Jahr wieder neuen Aufschwung geben. Kommt das Action-RPG dann vielleicht auch in den Game Pass? Bisher hieß es eigentlich immer, CD Projekt habe dahingehend keine Pläne. Neue Aussagen klingen jedoch eher so, als warte man nur den richtigen Zeitpunkt ab.

Wann kommt Cyberpunk 2077 in den Game Pass?

Bei einem Investoren-Meeting von CD Projekt kam erneut das Thema Game Pass auf. Anstatt einen Release von Cyberpunk 2077 in Microsofts Abo-Service auszuschließen, geht es Unternehmens-Chef Adam Kicinski lediglich um den richtigen Zeitpunkt - "zu früh" sei es noch. Das hat aber nichts mit dem Zustand des Spiels zu tun, das noch immer mit einigen Bugs und Problemen zu kämpfen hat. Stattdessen geht es um das gute alte Geld (via VGC):

Wir erwägen grundsätzlich alle Geschäftsmöglichkeiten, aber diese Art von Abo-Modell eignet sich für einen bestimmten Punkt im Zyklus eines Produkts, also nicht zu früh. Für Cyberpunk 2077 ist es viel zu früh.

Die komplette Roadmap für Cyberpunk 2077 seht ihr hier:

Cyberpunk 2077-Roadmap 20212022: Patches, Next Gen-Upgrade und DLCs   269     12

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077-Roadmap 2021/2022: Patches, Next Gen-Upgrade und DLCs

Vorbild The Wichter 3: Auch CD Projekts letztes großes Projekt, The Witcher 3: Wild Hunt erschien nach einiger Zeit im Game Pass und auch bei Playstation Now. Da waren aber bereits die zwei großen Erweiterungen erhältlich. Auch für Cyberpunk 2077 arbeitet CD Projekt Red bekanntlich an Add-Ons. Der Vorteil für den Publisher ist, dass wir das Basisspiel über das jeweilige Abo bekommen und für die DLCs noch einmal extra bezahlen.

Weitere aktuelle News zu Cyberpunk 2077:

AAA und Abo lohnt sich (noch) nicht

Die Aussagen von Adam Kicinski zeigen ganz gut die Grenzen von einem Abo-Service wie dem Game Pass. Außer den Eigenproduktionen von Microsoft wird es hier wohl vorerst keine AAA-Spiele zum Launch geben. Es ist ohnehin nur schwer vorstellbar, dass sich riesige Produktionen wie Halo Infinite, Starfield und Co. durch ein Abo-Modell amortisieren können. Über kurz oder lang wird Microsoft wohl nicht um eine Preiserhöhung herumkommen.

Würdet ihr Cyberpunk 2077 gerne im Game Pass sehen?

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.