Cyberpunk 2077-Fans finden Hinweise auf gestrichene Konzern-Questreihe

Es ist bekannt, dass CD Projekt Red einige Inhalte aus Cyberpunk 2077 gestrichen hat. Vor allem im Bezug auf den Militech-Konzern glauben Fans an viele fehlende Missionen.

von Jonathan Harsch,
04.02.2021 13:13 Uhr

Fans suchen nach möglichen Inhalten in Cyberpunk 2077, die bei der Entwicklung dran glauben mussten. Fans suchen nach möglichen Inhalten in Cyberpunk 2077, die bei der Entwicklung dran glauben mussten.

Während CD Projekt Red noch immer fleißig an Patches für Cyberpunk 2077 werkelt, beschäftigen sich viele Fans mit Inhalten, die sich gar nicht (mehr) im Spiel befinden. Ganz besonders eine fehlende Storyline hat es den Spieler*innen angetan: Der Militech-Konzern. Viele Dinge in Night City weisen auf eine ausführliche, gestrichene Questreihe hin.

Sollte Cyberpunk 2077 eine Militech-Questreihe bieten? Das steckt dahinter

Content von Cyberpunk 2077 gestrichen: Grundsätzlich nehmen Entwickler bei jedem Spiel Inhalte im Laufe der Arbeiten wieder aus dem Code, das ist nichts besonderes. Bei Cyberpunk 2077 sind die Umstände aber bemerkenswerter, als bei den meisten anderen Projekten.

CD Projekt scheint am Ende die Zeit ausgegangen zu sein, und neben den vielen Bugs war wohl auch die Streichung einiger Inhalte die daraus resultierende Konsequenz. Zum Beispiel stellten Modder einige Romanzen-Optionen wieder her, die sich im Code versteckt hatten.

Auf Reddit haben sich viele Fans zusammen getan, um über eine Questreihe zu philosophieren, die in Cyberpunk 2077 nicht vorkommt, obwohl sie angedeutet wird. Dabei dreht es sich um Militech, eine riesige Firma, die vor allem mit Waffen handelt. Nutzer Boomstick1201 listet die Fakten auf, die auf eine gestrichene Militech-Story hinweisen:

  • Auf dem Corpo-Platz gibt es ein detailliertes Militech-Gebäude, das nicht betreten werden kann
  • Meredith Stout ignoriert V, obwohl sie weitere Jobs in Aussicht stellt
  • Militech ist dafür bekannt, dass sie einzelne Söldner als Black-Ops-Einheiten anheuern
  • Nachdem Blackhand verschwindet, sucht Militech vermutlich nach neuen Söldnern, um ihn zu ersetzen

Weitere Artikel zu Cyberpunk 2077:

Kommt Militech in den DLCs zurück?

Eventuell wurden die Quests rund um Militech ja gar nicht gestrichen, sondern sind für die kommenden Add-Ons geplant. Dieser Meinung sind zumindest einige Redditer. Oder der nächste große Firmenkrieg in Night City bietet die Hintergrundgeschichte für ein mögliches Sequel. Das suggeriert Vaecla und vergleicht die Situation mit The Witcher 3, das während einer Invasion der Nördlichen Königreiche durch Nilfgaard spielt.

Wann die DLCs erscheinen, steht jedoch noch in den Sternen. In diesem Jahr möchte CD Projekt das Spiel erst einmal ordentlich zum Laufen bringen und es für PS5 und Xbox Series X/S umsetzen. Die offizielle Roadmap 2021 für Cyberpunk 2077 findet ihr in einem weiteren GamePro-Artikel

Hättet ihr gerne eine ausführliche Militech-Story in Cyberpunk 2077 gesehen?

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.