Cyberpunk 2077-Spieler entdeckt geschnittene Inhalte, nachdem er alle Patches entfernt

Der YouTuber Tyler McVicker hat in Cyberpunk 2077, nachdem er alle Patches entfernt hat, weitere Bugs, aber auch gestrichene Inhalte entdeckt.

von Samara Summer,
05.07.2021 16:04 Uhr

Ein Spieler hat in Cyberpunk geschnittene Inhalte gefunden. Ein Spieler hat in Cyberpunk geschnittene Inhalte gefunden.

Cyberpunk 2077 machte seit dem Launch im Dezember 2020 Schlagzeilen mit Bugs und Performance-Problemen, vor allem auf der PS4 und Xbox One. Wie hätte das Spiel wohl erst ohne den Day-One-Patch ausgesehen? Das hat sich nun der YouTuber Tyler McVicker angeschaut. Dabei entdeckte er nicht nur neue Bugs, die mit dem Patch behoben wurden, sondern auch geschnittene Inhalte.

Diese gestrichenen Inhalte wurden entdeckt

Bei diesen Inhalten handelt es sich im Quality of Life-Verbesserungen: Wie man im unten verlinkten Video sehen kann, verkaufen alle Straßen-Händler*innen, auf die man im Spiel trifft, tatsächlich auch Dinge an Spielende.

Außerdem können zu allen Gegenständen im Inventar 3D-Modelle untersucht werden.

Auch die Karte ist komplett dreidimensional und berücksichtigt vertikales Reisen: Platziert man den Marker ganz oben in einem Gebäude, berechnet sie den Höhenunterschied. Dem YouTuber ist zudem aufgefallen, dass Marker auch an Orten im Spiel platziert werden können, die im finalen Spiel nicht zugänglich sind.

Das Video dazu seht ihr hier:

Link zum YouTube-Inhalt

So hat der Spieler die Inhalte in Cyberpunk 2077 gefunden

Zunächst gilt: Grundsätzlich ist die Version der Games, die wir letztendlich spielen, nicht dieselbe, die sich auf der Disc befindet. Das Spiel auf dem physischen Datenträger ist nur eine Basis-Version. Zu dieser kommen automatische Updates wie der Day-One-Patch.

Im Fall von Cyberpunk 2077 sei das Basis-Spiel, das sich auf unseren Discs befindet, auf dem Stand von September 2020 - also weit vor dem Launch im Dezember, erklärt der YouTuber Tyler McVicker. Dazu hat er das Game mit allen Patches deinstalliert, seine Konsole vom Internet getrennt und das Spiel noch einmal neu ohne alle Updates direkt von der Disc installiert.

Mehr Infos zu Cyberpunk 2077:

Nicht immer lässt sich ein Game in diesem Zustand starten, doch bei Cyberpunk 2077 war dies der Fall. Wie zu erwarten, wirkt das Spiel, das er dadurch erlebte, sehr unfertig und weist weitaus mehr Bugs auf als diejenigen, die auch nach dem Day-One-Patch noch bemängelt wurden.

Die Bugs der ungepatchten Version: Tyler McVicker ist beispielsweise aufgefallen, dass die Soundeffekte im Menü sich von denjenigen in der finalen Version unterscheiden, dass Perks anders angeordnet sind und manche komplett fehlen.

Auch die Icons für Gegenstände im Menü sind fehlerhaft. Außerdem fehlen den 3D-Animationen für die Anrufbilder die Animationen und laden manchmal überhaupt nicht. Der YouTuber kommentiert in seinem Video: "Sie waren noch nicht fertig und sie haben diese Version auf eine Disc gepresst. Ich habe keine Ahnung, warum. Aber ich habe großes Interesse daran, die Veränderungen zu dokumentieren."

Hättet ihr euch gewünscht, dass die geschnittenen Inhalte es in die finale Version des Spiels geschafft hätten?

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.