Days Gone durch? Holt die Platin-Trophäe, denn sie ist superleicht

Wenn ihr Days Gone durchgespielt habt, müsst ihr nicht mehr viel machen, um Platin zu bekommen.

von Maximilian Franke,
20.05.2019 14:00 Uhr

Days Gone ist groß, aber die Platin-Trophäe ist trotzdem kein Problem. Days Gone ist groß, aber die Platin-Trophäe ist trotzdem kein Problem.

Wer Days Gone beendet hat, kann sich nach dem Abspann einer weiteren Aufgabe widmen: Dem Erlangen der Platin-Trophäe. Weil es sich hierbei um ein großes Open World-Spiel handelt, kommt die Erwartungshaltung auf, dass die Platin-Trophäe mit viel Aufwand und Sammel-Aufgaben verbunden ist. Das stimmt jedoch gar nicht. Tatsächlich gehört der glänzende Pokal zu den einfacheren seiner Art.

Darum ist Platin in Days Gone so leicht

Nichts ist verpassbar. Ein bisschen Arbeit bedeutet es am Ende natürlich trotzdem, aber wenn ihr Deacon bis zum Abspann der Story begleitet, werdet ihr den Großteil der Herausforderungen bereits abgeschlossen haben. Ihr könnt zudem einfach drauf losspielen.

Egal was ihr tut, ihr könnt keine Trophäe verpassen und nach der Story alles nachholen, was euch fehlt.

Der Schwierigkeitsgrad ist egal. Ihr könnt also das gesamte Spiel auf "Leicht" bestreiten und erhaltet dadurch keinerlei Nachteile. Übrigens: Ein kostenloses Update soll bald einen Survival-Schwierigkeitsgrad hinzufügen, der eine besonders große Herausforderung darstellen wird.

Die "schwierigsten" Trophäen

Wenn ihr die Geschichte beendet habt, dürftet ihr Trophäen wie "Erledige 100 Gegner im Tarnmodus" oder "Erledige 200 Gegner mit einer hergestellten Waffe" schon abgeschlossen haben. Das gilt auch für viele andere Herausforderungen. Den Rest könnt ihr ebenfalls ohne viel Aufwand erledigen, in dem ihr beispielsweise die optionalen Camp-Aufträge abschließt-

Was euch vermutlich noch fehlen könnte:

  • Burnout-Apokalypse: Setze Nitro ein und drifte gleichzeitig mindestens 5 Sekunden mit deinem Bike. Dafür braucht ihr Nitro III, was ihr erst gegen Ende des Spiels kaufen könnt. Wenn euch die Trophäe Probleme macht, hilft euch unser Guide weiter.
  • Roadshow: Schalte mehr als 75% der Sammelobjekte frei. Diese Trophäe ist etwas mühselig, allerdings solltet ihr bereits viel davon geschafft haben, wenn ihr nicht mit Scheuklappen durch Oregon gefahren seid. Wie viele euch noch fehlen, könnt ihr im Fortschrittsmenü im Spiel nachschauen. Für die Trophäe braucht ihr 181 Sammelobjekte. Glücklicherweise werden euch alle Hinweistafeln auf der Karte angezeigt, die als Sammelobjekte zählen. Lohnend ist auch das Sammeln aller Pflanzen und die Suche nach NERO-Informationen.
  • Beste Freunde für immer (fürs Leben): Erreiche in drei verschiedenen Camps den Vertrauensstatus "Verbündet". Dafür müsst ihr jeweils 25.000 Punkte in einer Siedlung machen. Kleiner Tipp: Habt ihr die Story durchgespielt, werdet ihr dieses Ziel in Lost Lake mindestens fast erreicht haben. Außerdem solltet ihr unbedingt Diamond Lake hochleveln. Hier braucht ihr ohnehin Stufe 3, um das Nitro-Upgrade für die Trophäe "Bournout-Apokalypse" kaufen zu können. Das dritte Camp könnt ihr euch aussuchen. Am schnellsten bekommt ihr Punkte durch das Erledigen von Horden, die euch im Endgame alle auf der Karte markiert werden.
  • Steine treten: Zerstöre 12 Anarchisten-Steinhaufen. Das ist genauso einfach, wie es klingt. Im Süden und Westen der Karte haben sich an vielen Orten Anarchisten breit gemacht, die in ihren Lagern kleine Steinstapel aufstellen. Findet ihr einen, stellt euch daneben und drück Viereck. Da sie leicht zu übersehen sind, könnten euch hier noch einige fehlen. Die Standorte findet ihr in unserem Guide.
  • Mr. Fahrenheit: Schalte 45 Fähigkeiten frei. Viel zu erklären gibt es hier nicht. Nach dem Ende der Story sollten euch nicht mehr allzu viele Fähigkeitspunkte fehlen. Erledigt für die übrigens Skillpoints einfach die restlichen Nebenaufgaben oder Horden, die euch gegen Ende der Story auf der Karte markiert werden.

Ihr seht, bis auf Roadshow heißt die Platin-Trophäe in Days Gone eigentlich nur: Beende die Story, die meisten Nebenaufgaben und tritt ein paar Steine um. Abgesehen von der entsprechenden Zeitaufwendung erwarten euch keine großen Herausforderungen.

Die Platin-Trophäe lohnt sich!

Es gibt nämlich eine Belohnung. Ihr werdet nicht nur mit der Trophäe belohnt. Wie bereits bei vergangenen Sony-Exklusivtiteln winkt auch bei Days Gone ein exklusives PS4-Design und ein Avatar für alle Platin-Besitzer.

Noch mehr Tipps & Tricks:
Alle unsere Guides und Hilfestellungen zu Days Gone in der Übersicht!

Days Gone - Test-Video zum Open World-Abenteuer: Der nächste PS4-Hit? 13:41 Days Gone - Test-Video zum Open World-Abenteuer: Der nächste PS4-Hit?


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen