Days Gone - Gameplay zeigt die ersten 50 Minuten mit Story-Optionen & Kinder-Zombies

Es gibt ein neues, kommentiertes Gameplay-Video zum Zombiespiel Days Gone. Die ersten 50 Minuten der Alpha-Version zeigen Wetter, Story-Entscheidungen und fiese Kinder-Zombies.

von David Molke,
11.05.2018 13:16 Uhr

Days Gone soll 2019 exklusiv für die PS4 erscheinen.Days Gone soll 2019 exklusiv für die PS4 erscheinen.

Zombie-Fans kommen bei Days Gone offenbar voll und ganz auf ihre Kosten. Im Rahmen einer ausführlichen Berichterstattung des Game Informer-Magazins wurden jetzt die ersten 50 Minuten des Spiels veröffentlicht.

Alle Infos zu Days Gone auf einen Blick
Hier ist alles, was ihr zu Gameplay, Story & mehr wissen müsst

Das Gameplay-Video wird von Director Jeff Ross sowie dem Creative Director John Garvin kommentiert und bietet allerlei Einblicke in die Story sowie die Open World und stellt die Charaktere vor.

Gameplay-Elemente, Einstieg ins Spiel & Open World

In Days Gone steuern wir den Biker Deacon, den Boozer begleitet. Der wird gleich zu Beginn als unser bester Freund und eine Art Mentor eingeführt, der uns unter anderem das Spurenlesen beibringt.

Zu Beginn lernen wir erstmal die unterschiedlichen Gameplay-Elemente kennen. Wir jagen mit dem Motorrad durch den Wald, schleichen zu Fuß einem Fiesling hinterher und staunen über die leb- und glaubhafte Open World samt dynamischem Wetter.

Days Gone - Gameplay-Video zeigt, wie sich das Wetter auswirkt 11:12 Days Gone - Gameplay-Video zeigt, wie sich das Wetter auswirkt

Charaktere & Story-Entscheidungen

Deacon lässt bereits in der ersten Stunde des Spiels immer wieder durchblicken, dass er nur sehr wenig für die Freaker genannten Zombies übrig hat. Soll heißen: Er gerät in einen regelrechten Blutrausch. Mit der Zeit erfahren wir immer mehr über seine Hintergrundgeschichte und die Beziehung zu Boozer.

Bald muss die erste Entscheidung getroffen werden: Überlassen wir Bösewicht Leon den Zombiehorden, oder erlösen wir ihn von seinem Leid? Offenbar erwarten uns in Days Gone diverse Optionen und Nebenmissionen, die die Story beeinflussen können.

Dunkle Tunnel, Zombie-Nester ...

In der offenen Spielwelt von Days Gone treffen wir auf Zombies, bewaffnete Banden oder auch Sektenmitglieder, die die Freaker verehren. Dementsprechend kann es zu Überfällen, einem Hinterhalt oder ähnlichem kommen. Ist beispielsweise eine Straße blockiert, könnte das eine Falle sein.

Ähnlich misstrauisch macht uns ein dunkler Tunnel, in dem uns Autos den Weg versperren. Gehen deren Alarmanlagen los, dauert es nicht lange, bis die ersten Untoten unsere Hirne fressen wollen. Die perfekte Gelegenheit, um ins Gunplay von Days Gone einzuführen.

Days Gone - Angespielt-Video: Walking Dead zum Selberspielen 24:26 Days Gone - Angespielt-Video: Walking Dead zum Selberspielen

...und furchterregende Kinder-Zombies!

Die Schrotflinte macht dann zum Glück kurzen Prozess mit den Zombies. Dasselbe gilt im Übrigen für Molotov-Cocktails, und zwar erst Recht im Hinblick auf die ekligen Nester, die die Freaker bauen. Die werden eigentlich nur noch von den Kinder-Zombies übertroffen, den sogenannten "Newts". Last, but not least: Wir können uns auch in einem der Lager von Boozer und Deacon umsehen.

Das Gameplay-Video lässt sich leider nicht einbinden, aber ihr findet es hier auf der Game Informer-Seite.

Days Gone - Screenshots ansehen

Days Gone - Neues Gameplay des Zombieshooters im E3-Trailer 7:13 Days Gone - Neues Gameplay des Zombieshooters im E3-Trailer


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen