Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die Konsolen-Flops 2014 - Die Rohrkrepierer des Jahres

Was haben wir geflucht, gemeckert und vor Ärger geweint - und zwar im Test zu den Flopspielen 2014. Das sind die gammligsten Konsolengurken dieses Jahres.

von Thomas Wittulski,
28.12.2014 09:00 Uhr

Flop-Spiele für Konsole 2014 - Das waren die Enttäuschungen des Jahres 7:13 Flop-Spiele für Konsole 2014 - Das waren die Enttäuschungen des Jahres

Es vergeht kein Spielejahr ohne bittere Enttäuschungen. Auch 2014 gab’s Gurken, billigen Lizenzschrott und desaströse Last-Gen-Umsetzungen - wir schielen da etwa zu Mittelerde: Mordors Schatten - und andere Enttäuschungen.

In unserer Auflistung findet ihr aber auch ambitionierte Spiele, die den hohen Erwartungen nicht gerecht wurden und sich letztlich als Enttäuschung entpuppten. Im Folgenden präsentieren wir die Flopspiele des Jahres für alle Systeme.

Transformers: The Dark Spark

Die ersten beiden Transformers-Spiele haben geschafft, was dem Regisseur Michael Bay nie gelungen ist: die Spielzeugroboter in einem anderen Medium zum Leben zu erwecken und dabei eine gute Figur zu machen. Da kann es nur eine schlechte Idee sein, für den dritten Teil, Transformers: The Dark Spark, das Michael-Bay-Universum der Filme mit dem der Spiele zu kombinieren. Mieses Leveldesign, eine katastrophale Story und altbackene Technik belegen: Ja, es ist definitiv eine schlechte Idee.

Transformers: Rise of the Dark Spark - Screenshots ansehen

» Den Test zu Transformers: The Dark Spark auf GamePro.de lesen

Rambo: The Video Game

Ein heißer Anwärter auf den Titel »Schlechtestes Spiel des Jahres«. Rambo: The Video Game ist ein technisch katastrophaler Rail-Shooter, der der Filmvorlage in keiner Weise gerecht wird und spielerisch spätestens nach zehn Minuten selbst hartgesottene Genrefans vergrault haben dürfte. Teils unfair-frustige Stellen und die unmotivierten Sprecher tun ihr übriges.

Rambo: The Video Game - Screenshots ansehen

» Den Test zu Rambo: The Video Game auf GamePro.de lesen

Murdered: Soul Suspect

Ein ermordeter Detective, der als Geist die Hintergründe seines Todes aufklären muss - klingt nach einem spannenden Szenario. Murdered: Soul Suspect macht aber einfach zu wenig daraus. Die Geschichte blubbert vor sich hin, Charaktere bleiben blass und oberflächlich, und auch spielerisch gibt's kaum Knobeleien, die irgendwen hinter dem Ofen hervorlocken. Das I-Tüpfelchen der Enttäuschung sind die aufgesetzten Actionpassagen.

Murdered: Soul Suspect - Screenshots ansehen

» Den Test zu Murdered: Soul Suspect auf GamePro.de lesen

Mittelerde: Mordors Schatten

Im Fahrwasser der großen Next-Gen-Fassungen versinkt das eigentlich sonst gute Mittelerde: Mordors Schatten für die PlayStation 3 und die Xbox 360 im Matsch. Und zwar ganz tief: Nicht nur schraubt Monolith die Grafik so weit herunter, dass sie zeitweise an die PS2-Ära erinnert, auch die Bildrate ist mächtig instabil. Das war nix!

Mittelerde: Mordors Schatten - Screenshots der Last-Gen-Version (Xbox 360 / PS3) ansehen

» Den Test zu Mittelerde: Mordors Schatten auf GamePro.de lesen

» Video: Finger weg von der PS3-Version!

Yaiba: Ninja Gaiden Z

Schnetzeln wie mit Ryu Hayabusa? Nicht mit Yaiba! Dazu hat das Kampfspiel mit der Comicoptik zu viele Ecken und Kanten. Dann ist da noch der frauenfeindliche Antiheld, der uns einfach nicht gefallen will. Da hilft auch der plumpe Humor des Spiels nicht weiter. Immerhin: Das Kampfsystem von Yaiba: Ninja Gaiden Z erinnert an die Originale, dennoch wird die Qualität der ersten beiden Serienteile nicht einmal im Ansatz erreicht.

Yaiba: Ninja Gaiden Z - Screenshots ansehen

» Den Test zu Yaiba: Ninja Gaiden Z auf GamePro.de lesen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen