Digimon: Jetzt wissen wir, wo die Monster wirklich herkommen

Anscheinend sind Digimon gar keine digitalen Wesen, wie der Name suggeriert. Ein wichtiger Kopf hinter dem Anime klärt uns über den Ursprung der Wesen auf.

Digiman Adventure wurde 2020 neu aufgelegt. Digiman Adventure wurde 2020 neu aufgelegt.

Digimon gibt es in verschiedenen Formen inzwischen seit 25 Jahren: Spielzeuge, Animes, Mangas, Videospiele. Einige Fragen um die mysteriösen Kreaturen konnte aber bis heute keine Produktion oder Veröffentlichung klären. Das vielleicht wichtigste Geheimnis des Franchise ist die Frage noch dem Ursprung der Wesen. Wo kommen die Digimon eigentlich her? Dank des neuen Rollenspiels kennen wir die Antwort nun.

Die Herkunft der Digimon ist wohl geklärt

Darum geht es: Habu Kazumasa arbeitet für Bandai Namco an dem neuen Videospiel Digimon Survive, das noch in dieser Woche auf den Markt kommen wird. Im Laufe der Entwicklung hatte Kazumasa Kontakt mit Hiroyuki Kakudo, dem Hauptverantwortlichen der Anime-Serie Digimon Adventure. Ein zentraler Punkt in der Unterhaltung zwischen den beiden war die Herkunft der Monster (via Comicbook).

Wo kommen die Digimon her? Laut Kakudo sind die Digital Monsters im Grunde gar keine digitalen Wesen, wie der Name eigentlich vermuten lässt. Stattdessen nutzen sie Technologien nur, um einfacher mit den Menschen zu kommunizieren. Wie ihr vermutlich wisst, suchen sich Digimon menschliche Partner oder Partnerinnen, mit denen sie einen Pakt eingehen. Sie sind also nicht einfach so übertragbar wie etwa Pokémon. Die Situation ist eher mit Ashs Pikachu zu vergleichen.

Weitere spannende Anime-News:

Für Kakudo sind Digimon sprirituelle Wesen wie die japanischen Yokai. Sie existieren in der Welt und können über verschiedene Wege mit den Menschen Kontakt aufnehmen. Dass sie als digitale Daten vorkommen, liegt nur an der Bequemlichkeit, auf diese Weise in unsere Welt eintreten zu können.

Digimon waren in einem spirituelleren Sinne schon immer um Menschen herum anwesend. Es ist nicht nur eine Datensache. Basierend darauf glaubt Kakudo, dass Digimon schon immer ihre Partner waren, also haben sie eine große Bindung und interagieren viel miteinander.

Habu Kazumasa

Hier seht ihr den offiziellen Trailer zu Digimon Survive:

Digimon Survive erscheint nach fast vier Jahren Entwicklung endlich nächsten Monat 1:38 Digimon Survive erscheint nach fast vier Jahren Entwicklung endlich nächsten Monat

Freut euch auf ein neues Abenteuer: Diesen Freitag erscheint Digimon Survive in Deutschland. Euch erwartet ein bunter Genre-Mix aus rundenbasiertem Taktik-RPG a la XCOM und Erkundungen aus der First-Person-Perspektive, die von Interaktionen im Stile eines Visual Novels unterbrochen werden. Garniert wird das Ganze mit einer Übersichts-Karte, wie ihr sie aus alten RPGs kennt.

Digimon Survive ist ab dem 29. Juli für PS4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich.

Was haltet ihr von der Origin-Story der Digimon?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.