Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 13: Final Fantasy - Die Geschichte der Serie - Rückblick: Alle Spiele der FF-Hauptserie

Final Fantasy XIII (2009)

Am 17. Dezember 2009 erschien mit Final Fantasy XIIIder erste Teil der Rollenspiel-Reihe in Japan auf der PlayStation 3. Im März des darauffolgenden Jahres wurde das Rollenspiel aus dem Hause Square Enix dann auch in Nordamerika und Europa veröffentlicht – und zwar auch für die Xbox 360.

Die Welt des Spiels besteht zum einen aus dem Planeten Grand Pulse, das von Monstern bewohnt wird und zum anderen aus dem künstlich erschaffenen Miniplanet Cocoon.

Die Protagonistin des Spiels ist Lightning, eine wortkarge Kämpferin, die alles daran setzt, ihre Schwester Serah zu retten, die von einem sogenannten Fal’Cie in einen Kristall verwandelt wurde. Unterstützung erhält sie unter anderem vom Anführer der Widerstandsbewegung NORA Snow Villiers und dem Jungen Hope Estheim.

Final Fantasy Historie VI 13:07 Final Fantasy Historie VI

Die größte Neuerung in Final Fantasy XIII ist das Kampfsystem. Mit Hilfe des sogenannten Paradigmen-Wechsels ist es in Final Fantasy XIII möglich, die Verhaltensmuster der Partymitglieder auf Knopfdruck zu ändern und der jeweiligen Situation im Kampf anzupassen.

Neu ist zudem der Schockbalken, den der Spieler mit gezielten Angriffen füllen muss, um die Verteidigung der Gegner zu durchbrechen. Das Kampfsystem wurde für die direkte Fortesetzung Final Fantasy XIII-2übernommen.

Für gewonnene Kämpfe gibt es in FFXIII Kristallpunkte, die man im sogenannten Kristarium (ähnlich wie das Sphärobrett aus FFX) für neue Fertigkeiten verbraucht, um die Charaktere weiterzuentwickeln.

Fans der Serie vermissten bei FFXIII eine frei begehbare Oberweltkarte und die Serientypischen Minispiele. Auch der lineare Spielablauf und die schlauchigen Areale fanden nur wenig Zuspruch bei der Fangemeinde.

13 von 13

nächste Seite


zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen