God of War 2: Ragnarok ändert einiges am Kampfsystem - Freut euch auf mehr Taktik und Finesse

God of War 2: Ragnarok-Director Eric Williams verrät in Interviews mehr über die Änderungen beim Kampfsystem.

von Samara Summer,
23.09.2021 13:30 Uhr

Atreus ist in God of War 2: Ragnarok schon kampferfahren - und das wird sich bemerkbar machen. Atreus ist in God of War 2: Ragnarok schon kampferfahren - und das wird sich bemerkbar machen.

Mit dem Soft-Reboot God of War aus dem Jahr 2018 veränderte sich nicht nur Kratos' Persönlichkeit radikal, sondern auch sein Kampfstil. Das bedeutet jedoch für das Entwicklerteam nicht, dass sie sich nun auf den neuen Errungenschaften ausruhen. In God of War 2: Ragnarok soll uns nicht noch einmal genau dieselbe Metzelsuppe serviert werden. Director Eric Williams hat kürzlich in Interviews verraten, wie das Kampfsystem weiter verfeinert werden soll, auch wenn die Grundlagen erhalten bleiben. Hier erfahrt ihr mehr darüber.

Neue Ausrüstung

Darum geht es: In God of War 2: Ragnarok geht es noch einmal mit Kratos und Atreus in die Nordlande, wo sicher noch das ein oder andere Ziel auf unsere Axt wartet. Der direkte Nachfolger des neuen God of War von 2018 wird aber nicht alles genauso belassen wie beim letzten Mal, sondern laut Director Eric Williams einige spannende Neuerungen im Kampfsystem bringen. In Interviews mit IGN und dem YouTuber Jon Ford hat er Folgendes verraten:

Schilde und Fähigkeiten: In Sachen Schilde und was wir mit ihnen anstellen können, soll es dieses Mal vielseitiger werden. Williams erklärt, dass uns eine gute Auswahl verschiedener Schilde zur Verfügung stehen wird, die mit unterschiedlichen Verteidigungsfähigkeiten daherkommen. Somit können Spielende künftig ihre Ausrüstung noch besser an den gewünschten Kampfstil anpassen.

Einen kleinen Einblick in das neue Gameplay liefert uns bereits der Trailer:

God of War: Ragnarök - PS5-Gameplay im großen Reveal-Trailer enthüllt 3:16 God of War: Ragnarök - PS5-Gameplay im großen Reveal-Trailer enthüllt

Mehr zu God of War:

Komplexere Kämpfe

Außerdem erklärt der Director, dass die Kämpfe künftig noch taktischer sein werden. Dass Atreus inzwischen erfahrener und geschickter ist, soll sich in Gefechten durch ganz konkrete Neuerungen bemerkbar machen. In Ragnarok wird es mehr Möglichkeiten für das Zusammenspiel von Vater und Sohn geben. Atreus hat, so der Entwickler, zusätzliche Combo-Moves und Follow Ups auf Lager und kann Kratos auf vielfältigere Weise unterstützen.

Vater und Sohn - ein mächtiges Team. Vater und Sohn - ein mächtiges Team.

Damit aus dem Vater-Sohn-Gespann dann aber keine übermächtige Walze wird, die alle Gegner mal schnell über den Haufen rollt, haben auch die Feinde laut Williams neue Tricks auf Lager, die sie dem Team entgegensetzen. Der Director sagt über die Veränderungen:

"Insgesamt sollte die Anzahl der Strategien, die ihr im Kampf nutzen könnt, sich stark erhöhen, verglichen mit God of War."

Mehr Möglichkeiten beim Kampf: Die Veränderungen dienen im Wesentlichen dazu, dass Spielerinnen und Spieler ihren Kampfstil besser individualisieren und an die bevorzugte Vorgehensweise anpassen können. Für mehr Neuerungen wird wohl außerdem die stärkere Vertikalität sorgen, die sich bereits im Gameplay-Trailer zeigte.

Wie schätzt ihr diese Neuerungen ein? Denkt ihr, die Entwickler haben an den richtigen Stellen angesetzt?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.