God of War - 5 Tipps & Tricks, die euch den Spielbeginn erleichtern

Endlich feiert GoW sein Release für PS4. Damit von Anfang an beim Spielen alles glatt läuft, haben wir hier 5 Tipps & Tricks für euch.

von Nastassja Scherling,
20.04.2018 12:00 Uhr

Endlich können wir uns in God of War stürzen.Endlich können wir uns in God of War stürzen.

Das lange Warten hat ein Ende: God of War ist endlich draußen. Damit bei eurem Streifzug mit Kratos durch die frostigen nördlichen Gefilden alles von Anfang an glatt läuft, haben wir hier einige Tipps für euch, die den Spielbeginn wesentlich einfacher machen. (via VG247)

God of War im Test
So gut ist der PS4-Exklusivtitel wirklich

1. Seht euch gut nach Geheimnissen um

Klar, die Hauptstory mit dem Fokus auf die nordische Mythologie und Vater-Sohn-Beziehung ist spannend. Vergesst aber nicht, dass das PS4-Spiel das offenste God of War überhaupt ist und quasi hinter jeder Ecke ein Geheimnis lauert, das mehr als nur hübsche Collectables zu bieten hat.

Ihr findet abseits der Hauptstory legendäre Items, die eure Lebenspunkte und Rageanzeige permanent erhöhen können. Auch zahlreiche andere mächtige Items, mit denen ihr eure Ausrüstung verbessern könnt, liegen in der Welt verstreut. Haltet also die Augen offen und nehmt gerne auch mal einen Umweg.

2. Nutzt eure Axt verstärkt für den Fernkampf

In vorherigen God of War-Ablegern hat Kratos seine Gegnern gerne und häufig aus nächster Nähe vermöbelt. Das ist selbstverständlich immer noch möglich, allerdings vor allem zu Spielbeginn nicht ratsam. Die stärksten Attacken vieler Gegner, wie etwa der gigantischen Trolle, sind auf Nahkämpfe ausgelegt. Geht der Gefahr also aus dem Weg, haltet euren Abstand und werft die Leviathan-Axt genüsslich aus sicherer Entfernung.

3. Parieren, was das Zeug hält

Im neuen God of War bietet eine richtig eingesetzte Parade Potenzial für einen mächtigen Gegenangriff. Ihr pariert folgendermaßen: Kurz, bevor eine gegnerische Attacke euch trifft, drückt ihr L1. Dadurch katapultiert ihr den Feind ein Stück zurück und gebt euch so Raum für einen effektiven Konter. Versucht es z.B. einmal bei Draugr oder dem ersten Boss, der ungefragt bei euch zu Hause aufkreuzt.

4. Rage-Modus aktivieren, wenn ihr wenig Leben habt

Wut ist eure Machtquelle - und euer Retter in der Not. Spart euch den Rage-Modus für einen Moment auf, in dem ihr in Bredouille geratet. Ihr aktiviert den zornigen Spartaner in euch mit dem gleichzeitigen Drücken von L3 und R3. Durch seinen Blutdurst nimmt Kratos weniger Schaden und teilt wesentlich härtere Schläge aus. Außerdem habt ihr dadurch eine bessere Möglichkeit, grün leuchtende Heilitems von schwächeren Gegnern aufzusammeln. So könnt ihr das Blatt schnell herumreißen, solltet ihr einmal wenig Lebenspunkte haben.

5. Manuell speichern

Das Spiel sichert eigentlich automatisch an ausgewählten Punkten. Wollt ihr aber manuell speichern, könntet ihr Probleme beim Finden der relativ versteckten Option bekommen.

So könnt ihr in God of War manuell speichern:

  • Berührt das Touchpad oder drückt auf "Optionen", um das Charakter-Menü zu öffnen
  • Drückt auf Dreieck, um ein weiteres Optionen-Menü zu öffnen
  • Hier findet ihr den Punkt "Speichern"

Habt ihr God of War schon angefangen?

God of War - Video: 5 Dinge, die man über Kratos' Vorgeschichte wissen muss 5:58 God of War - Video: 5 Dinge, die man über Kratos' Vorgeschichte wissen muss


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen