Gran Turismo 7: Polyphony will „keine Kompromisse“ bei den Details

Laut dem Entwicklungschef von Gran Turismo 7 wollen die Entwickler von Polyphony Digital jeden technischen Fortschritt der PS5 nutzen und dabei alles aus dem Gerät herausholen.

von Jonathan Harsch,
22.12.2020 12:37 Uhr

Gran Turismo 7 soll alle Möglichkeiten der PS5 ausnutzen. Gran Turismo 7 soll alle Möglichkeiten der PS5 ausnutzen.

Im Rahmen des FIA Gran Turismo Championships 2020 äußerte sich Kazunori Yamauchi, Chef-Entwickler von Gran Turismo 7, zum Stand der Entwicklung des PS5-Racers. Gran Turismo stand schon immer für optische Pracht und Detailfülle - und das soll auch bei Gran Turismo 7 so bleiben:

"Bei Polyphony Digital wollen wir immer das Beste. Wir wollen nirgendwo Kompromisse eingehen. Wir wollen für jeden das Beste abliefern. Und das ist nicht mehr nur meine Art zu Denken, sondern die Art zu Denken aller ungefähr 200 Mitarbeiter in unserem Unternehmen."

Außerdem betonte Yamauchi, wie wichtig den Entwicklern sei, an jedem Detail zu feilen:

"In Japan sagt man, "Göttlichkeit ist im Detail beheimatet", und das ist wahr. Wie viel Aufmerksamkeit du den kleinsten Details gibst, wie du sie perfektionierst. Das Produkt bis zur Perfektion schleifen und ihm unglaublich viel Aufmerksamkeit widmen, das ist unser Produktionsstil."

Wann erscheint Gran Turismo 7?

Dieser perfektionistische Ansatz braucht natürlich seine Zeit, und die Gran Turismo-Reihe ist nicht für kurze Entwicklungszeiten bekannt. Ein genaues Erscheinungsdatum gibt es momentan noch nicht, aber die Angaben in Trailern geben uns zumindest Hinweise. Zunächst stand bei der Präsentation von Gran Turismo 7 nämlich "geplant für das erste Halbjahr 2021". Diese Angabe wurde vor Kurzem aber zu "2021" abgeändert.

Gran Turismo 7 - Erster Trailer zeigt Rennspiel-Rückkehr auf der PS5 1:05 Gran Turismo 7 - Erster Trailer zeigt Rennspiel-Rückkehr auf der PS5

Gran Turismo 7 mit 60 fps und in 4K: Gran Turismo 7 erscheint exklusiv für die Playstation 5 und peilt eine Bildwiederholungsrate von 60 fps mit einer 4K-Auflösung an. Simon Rutter von Playstation Europa versprach gegenüber dem Guardian außerdem, dass das Rennspiel "beinahe von jedem einzelnen technologischen Fortschritt der PS5 profitieren" werde. Das betrifft beispielsweise kaum wahrnehmbare Ladezeiten und immersives 3D-Audio.

Besonders viel verspricht sich Rutter von der Nutzung des DualSense-Controllers:

"Wenn du ein Auto mit dem DualSense-Controller fährst, hast du ein ganz anderes Gefühl in der Hand, je nachdem, ob du auf welligem Asphalt oder grobkörnigem Kies fährst. Das weiche Gaspedal zu drücken wird sich anders anfühlen, als die harte Bremse oder die Kupplung."

Freut ihr euch schon auf Gran Turismo 7, und erhofft ihr euch das erste richtige Next-Gen-Showpiece?

zu den Kommentaren (57)

Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.