Halo Infinite: Koop-Kampagne kommt frühestens Mai 2022 und Forge sogar noch später

Mit der zweiten Halo Infinite-Season verschiebt sich auch der geplante Koop-Modus für die Story-Kampagne. Gleichzeitig wirkt sich das auch auf Forge aus, das ebenfalls später kommt.

von David Molke,
19.11.2021 15:00 Uhr

Die Halo Infinite-Story kann zum Launch nicht im Koop gespielt werden und die Möglichkeit wurde jetzt noch weiter verschoben. Die Halo Infinite-Story kann zum Launch nicht im Koop gespielt werden und die Möglichkeit wurde jetzt noch weiter verschoben.

Halo Infinite muss zum Launch ohne eines der definierendsten Franchise-Features auskommen: Ihr könnt die Story-Kampagne bei Release nur allein durchspielen. Der Koop-Modus soll zwar noch nachgeliefert werden, aber erst mit dem Start von Season 2 des Multiplayers. Season 1 wurde aber erst kürzlich um einige Monate verlängert und jetzt gibt es die Bestätigung, dass sich damit auch die Koop-Kampagne mindestens bis Mai 2022 verzögert. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass wir auf Forge noch länger warten müssen.

Halo Infinite: Koop-Fans müssen sich jetzt noch länger gedulden

Story-Koop kommt noch später: Bisher war bekannt, dass die Koop-Features für die Story-Kampagne erst rund drei Monate nach dem Launch des Singleplayer-Teils von Halo: Infinite erscheinen sollen. Aber jetzt müssen wir noch länger warten, und zwar offenbar mindestens bis Mai 2022.

Es bleibt zwar dabei, dass die Koop-Option für die Story-Kampagne mit dem Start der zweiten Season veröffentlicht werden soll. Aber diese Saison Nummer 2 wurde jetzt verschoben, da Season 1 drei Monate länger gehen soll, also ungefähr bis Mai 2022.

Forge kommt noch später: Der Kreativmodus Forge soll nach wie vor mit der dritten Season an den Start gehen. Das bedeutet, dass sich auch der Release des Schmiedemodus' mindestens drei Monate nach hinten verschiebt. Wenn Season 2 ebenfalls sechs statt drei Monate laufen sollte, würde das aber heißen, dass Forge erst ein Jahr nach Launch, also frühestens im Dezember 2022 erscheint.

Vielleicht dauert's sogar noch länger: Weil es sich bei diesen Plänen bisher nur um grobe Ziele handelt, kann sich daran natürlich auch noch einiges ändern. Microsoft und 343 Industries nennen absichtlich keine festen Daten, wie 343 Industries-Head of Creative Joseph Staten gegenüber Eurogamer betont:

"Ja, wir verlängern Season 1. Unser Ziel bleibt dasselbe, und zwar den Kampagnen-Koop mit Season 2 und Forge mit Season 3 abzuliefern. Aber das bleiben Ziele, die wir anvisieren. Und wir können uns aktuell auf keine harten Daten festlegen, weil wie wir es jetzt bei dieser Multiplayer-Beta sehen: Andere Dinge könnten in unserer Prioritätenliste nach oben rutschen."

Es bleibe eine andauernde Herausforderung, sowohl dem Feedback der Fans gerecht zu werden, als auch die Versprechen einzuhalten, die abgegeben wurden. Aber genau das wird ebenfalls betont: 343 und Microsoft wollen die beiden Modi unbedingt noch liefern, auch wenn es länger dauert.

Hier könnt ihr euch den Multiplayer-Trailer zu Halo Infinite ansehen:

Halo: Infinite - E3-Trailer zum kostenlosen Multiplayer-Modus 2:26 Halo: Infinite - E3-Trailer zum kostenlosen Multiplayer-Modus

Mehr zu Halo Infinite:

Bei Halo Infinite machen Microsoft und 343 Industries einiges anders im Hinblick auf die Veröffentlichung, als bisher die klassische Herangehensweise war: Während die Singleplayer-Story am 8. Dezember kostenpflichtig und im Game Pass erscheint, ist der Free2Play-Multiplayer davon abgekoppelt und wurde überraschend schon viel früher veröffentlicht. Einzelne Elemente wie Koop und Forge werden dann sogar erst noch nachgereicht.

Worauf wartet ihr sehnsüchtiger: Auf den Schmiedemodus oder auf die Koop-Kampagne?

https://www.gamepro.de/artikel/halo-infinite-battle-pass-update,3375354.html
zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.