Horizon: Call of the Mountain kommt wahrscheinlich ohne Open World aus

Der PSVR 2-Titel Horizon Call of the Mountain hat wahrscheinlich keine Open World wie die anderen Horizon-Spiele. Stattdessen erwarten uns offenbar mehrere Pfade, die wir wählen können.

Horizon Call of the Mountain erscheint für PSVR 2, aber wohl ohne Open World. Horizon Call of the Mountain erscheint für PSVR 2, aber wohl ohne Open World.

Horizon Forbidden West und Horizon Zero Dawn setzen neben ihrer Story und dem Setting auch voll auf die Open World. Der PSVR 2-Ableger Horizon Call of the Mountain dürfte da aber einen ganz anderen Weg gehen. Und das wortwörtlich: Offenbar bewegen wir uns in dem Virtual Reality-Spiel eher auf vorgefertigten Bahnen und können ab und zu entscheiden, welchen Pfad wir einschlagen wollen. Darauf deutet zumindest die Beschreibung auf der offiziellen Produktseite hin.

Horizon Call of the Mountain setzt auf Pfade, aus denen wir wählen

Offenbar keine Open World: Laut der offiziellen Produktseite zu Horizon Call of the Mountain von Sony gibt es in dem VR-Titel zwar durchaus eine "lebendige, atmende Welt voller Maschinen" und eine "abwechslungsreiche Landschaft", aber von einer Open World ist an keiner Stelle explizit die Rede. Was angesichts der VR-Umsetzung auch einigermaßen überraschend gewesen wäre – mit Blick auf die anderen Horizon-Titel aber natürlich weniger.

Hier könnt ihr euch den aktuellen Trailer zu dem PSVR 2-Spiel ansehen:

Horizon: Call of the Mountain - Erster voller Trailer zeigt vollwertiges VR-Gameplay 2:55 Horizon: Call of the Mountain - Erster voller Trailer zeigt vollwertiges VR-Gameplay

Stattdessen gibt es Pfade: Laut der Beschreibung auf der offiziellen Horizon Call of the Mountain-Seite können wir die Spielwelt auf "mehreren Pfaden" erkunden. Aus denen dürfen wir offenbar wählen, was danach klingt, als gebe es dadurch nicht nur eine gewisse Entscheidungsfreiheit, sondern womöglich auch einen erhöhten Wiederspielwert.

Viel umschauen, wenig laufen? Auf der Sony-Seite ist die Rede davon, dass wir uns gut umsehen müssten, um alle Geheimnisse der Berge zu entdecken. Das alles klingt stark danach, als beschränke sich die Fortbewegung selbst auf ein absolutes Minimum. Im Trailer sehen wir zwar diverse Kletter- und Sprung-Einlagen, aber nur eine einzige Stelle, an der gerannt wird. Ob wir überhaupt aktiv laufen können, bleibt fraglich. Gut denkbar wäre zum Beispiel auch, dass wir stets nur auf Knopfdruck ausweichen und ansonsten wie auf Schienen unterwegs sind.

Mehr Horizon-News findet ihr in diesen GamePro-Artikeln:

Wann kommt Horizon Call of the Mountain? Einen exakten Release-Termin gibt es noch nicht für Horizon Call of the Mountain. Nicht einmal der grobe Zeitraum wurde bisher verraten. Allerdings ist durchaus davon auszugehen, dass der VR-Titel zum Launch von Sonys VR-Headset PSVR 2 an den Start geht. Der steht aber leider auch noch nicht fest.

Wie fändet ihr es, in Horizon Call of the Mountain wie auf Schienen durch die Welt zu laufen? Hattet ihr auf eine Open World gehofft?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.