Horizon Forbidden West: Open World soll nicht viel größer, sondern besser werden

Die Open World-Map von Horizon Forbidden West wird laut den Machern ein bisschen größer als die in Horizon Zero Dawn. Vor allem soll sie aber dichter, spannender und mitreißender werden.

von David Molke,
07.06.2021 18:31 Uhr

Horizon 2: Forbidden West dürfte wohl wieder mit einer großen Open World beeindrucken, die dieses Mal noch ein bisschen größer, vor allem aber dichter sein soll. Horizon 2: Forbidden West dürfte wohl wieder mit einer großen Open World beeindrucken, die dieses Mal noch ein bisschen größer, vor allem aber dichter sein soll.

Horizon Forbidden West setzt auf dieselben Stärken wie der erste Teil, baut diese aber nochmal deutlich aus. Das ist zumindest der Grundtenor, der im Gamepro-Interview mit Guerrilla bei jeder Antwort auf unsere Fragen mitschwingt. Das gilt auch für die Map der Open World in Horizon 2. Die soll zwar schon "ein bisschen größer" werden als die in Horizon Zero Dawn, vor allem aber dichter mit coolen Inhalten vollgepackt sein, die uns beschäftigen.

Was Guerrilla über die Map von Horizon Forbidden West verrät

Wie groß ist Horizon 2? Ganz genau lässt sich das natürlich noch nicht sagen. Die Spielwelt soll laut Game Director Mathijs de Jonge und Narrative Director Benjamin McCaw aber zumindest ein bisschen größer werden. Dabei betonen die Macher aber, dass bei der Open World-Map nicht die Größe im Vordergrund stehe, sondern die Dichte.

Das heißt also, dass die Map von Horizon Forbidden West im Vergleich zu Zero Dawn nicht viel größer sein wird. Ihr braucht dementsprechend nicht fürchten oder hoffen, dass euch wie bei den neueren Assassin's Creed-Teilen eine massive Vergrößerung erwartet. Ändern soll sich aber trotzdem einiges.

Wie das Gameplay aussieht, könnt ihr hier bewundern:

Horizon Forbidden West: Das erste PS5-Gameplay sieht umwerfend aus 19:10 Horizon Forbidden West: Das erste PS5-Gameplay sieht umwerfend aus

Dichtere, tiefere, volle Welt: Stattdessen erwartet uns nämlich wohl eine deutlich dichtere und verbesserte Welt. Mehr sogenannte Mikro-Geschichten sollen sich auf der Map abspielen und es gibt nicht nur mehr zu tun, sondern auch mehr Abwechslung. Auch die neuen Möglichkeiten wie Schwimmen und mehr Klettern dürften dabei nicht zu unterschätzende Rollen spielen.

"Die Größe der Map war nie wirklich im Zentrum unserer Aufmerksamkeit während der Entwicklung. Wir haben uns vor allem auf viel Abwechslung und mehr Dichte konzentriert, eine bessere Verteilung der Sachen, die man tun und entdecken kann."

Die zu erkundende Open World bleibt also grob in derselben Größenordnung, wie wir es bereits aus Horizon Zero Dawn kennen. Insgesamt dürfte es aber deutlich mehr zu tun geben. Erkundung stehe nach wie vor im Mittelpunkt und natürlich die Fragen danach, wie die Welt der Maschinen mit der Welt der Menschen in Verbindung steht.

Mehr zu Horizon Forbidden West:

Horizon 2: Forbidden West soll eigentlich noch dieses Jahr für PS4 und PS5 erscheinen. Die Entwicklung schreitet wohl ganz gut voran, aber zu hundert Prozent sicher scheint ein Release in 2021 nicht zu sein. Eventuell müssen wir uns also sogar noch bis nächstes Jahr gedulden, falls wir Pech haben.

Hättet ihr euch eine größere oder kleinere Map als in HZD gewünscht? Was würdet ihr an der Open World ändern?

zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.