Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

The Dark Pictures-Preview: House of Ashes ist Aliens-Horror mit sinnvollen Neuerungen

Wir konnten mehr über Teil 3 der The Dark Pictures Anthology erfahren und verraten, was euch im Koop-Abenteuer House of Ashes erwartet.

von Dennis Michel,
27.05.2021 18:30 Uhr

Wir haben neue Infos zu House of Ashes für euch. Wir haben neue Infos zu House of Ashes für euch.

Mit House of Ashes erscheint noch 2021 der dritte Teil der The Dark Pictures Anthology, in dem ihr euch erneut zusammen mit bis zu fünf Freund:innen gruseln könnt. Wir konnten vorab ein Entwicklervideo samt erstem Gameplay aus dem Koop-Abenteuer anschauen. Hier erfahrt ihr zum einen, was euch inhaltlich in Teil 3 erwartet. Zum anderen, was sich im Vergleich zu Little Hope geändert hat.

Muss ich die Vorgänger gespielt haben? Bei der Anthology handelt es sich um eigenständige Geschichten, die lediglich durch einen Erzähler verbunden sind. Ihr könnt daher problemlos mit House of Ashes in die Reihe einsteigen.

House of Ashes schickt uns in den Tempel des Grauens

Ging es zuletzt in Man of Medan auf ein Geisterschiff, in Little Hope in eine verlassene Kleinstadt, schickt uns House of Ashes als Gruppe von US-Soldaten in den Irakkrieg aus dem Jahre 2003. Unser Ziel: Ein unterirdisches Lager voller Chemiewaffen aufstöbern und zerstören.

In der unteririschen Tempelanlage stimmt etwas ganz und gar nicht. In der unteririschen Tempelanlage stimmt etwas ganz und gar nicht.

Im Nahen Osten angekommen, bricht unserer Gruppe jedoch wortwörtlich während eines Gefechts der Boden unter den Füßen zusammen. Wir landen in einer düsteren Tempelanlage des verfluchten Gottkönigs Naram-Sim, bei dessen Anblick wir unweigerlich an Tomb Raider erinnert wurden. Doch nicht nur an Laras Ausflüge, auch an den empfehlenswerten Horrorstreifen The Descent oder die Aliens-Reihe. Im Dunkel der Anlage wird unsere aufgesplittete Gruppe laut Entwickler Supermassive Games nämlich von zwei Spezies gejagt.

Das ist neu in House of Ashes

  • Mehrere Schwierigkeitsgrade: Hier geht es einzig um die Quick-Time-Events, die bereits in Little Hope zur Vereinfachung angekündigt wurden. Nun können wir in drei Stufen festlegen, wie viel Zeit wir für die Knöpfchendrückerei haben.
  • 360°-Kamera: Szenen mit einer feststehenden und teils hakeligen Kamera sollen der Vergangenheit angehören. Aus der Third-Person-Ansicht haben wir nun stets die volle Kontrolle über unseren jeweiligen Charakter.
  • Taschenlampe: Um euch in den düsteren Gängen der Anlage zurechtzufinden, könnt ihr stets das Licht eurer Taschenlampe einschalten. Das schaute bereits im ersten Gameplay-Trailer sehr stimmig aus.
  • Bessere Optik auf PS5/Xbox Series: Auf der aktuellen Konsolengeneration werdet ihr von grafischen Verbesserungen profitieren. Welche das im Detail sind, wurde nicht genannt.

Wie bereits die Vorgänger, könnt ihr House of Ashes erneut in den Modi "Gemeinsame Story" und "Filmabend" erleben, euch entweder zu Zweit mit einem Freund durch die Geschichte gruseln oder das Abenteuer lokal mit bis zu fünf Freund:innen erleben.

Zwei Solo-Varianten: Wer allein spielen möchte, der wählt den Kinomodus. Wer vorbestellt, erhält zudem den Curator's Cut, in dem ihr das Spiel mit einem anderen Charakter und zusätzlichen Szenen erlebt.

Hier seht ihr den Gameplay-Reveal-Trailer zu House of Ashes:

Dark Pictures: House of Ashes - Neuer Trailer zeigt uns den Tempel des Grauens 1:28 Dark Pictures: House of Ashes - Neuer Trailer zeigt uns den Tempel des Grauens

Ihr hört zum ersten Mal von der The Dark Pictures Anthology? Was euch in den Spielen erwartet, lest ihr hier in den GamePro-Tests zu Man of Medan und Little Hope:

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes erscheint 2021 für PS4, PS5, Xbox Series X/S und den PC. Einen konkreten Release-Termin hat das Horror-Adventure noch nicht.

Jetzt seid ihr gefragt: Freut ihr euch auf House of Ashes oder haben euch Man of Medan und Little Hope zu stark abgeschreckt?

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.