GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Koop-Themenwoche - Die 10 besten Koop-Spiele für PS4, Xbox One & Nintendo Switch

GTA Online

GTA Online Testvideo - Was taugt der Multiplayer nach über 30 DLCs? 12:05 GTA Online Testvideo - Was taugt der Multiplayer nach über 30 DLCs?

  • 2-4 Spieler im Online-Koop
  • PS4, Xbox One, PC

Darum geht es: Bis zu 30 Spieler können in GTA Online, dem Online-Modus von GTA 5, gleichzeitig durch die Welt von Los Santos toben und dort Story-Aufgaben erledigen - entweder gemeinsam in Gruppen aus bis zu vier Spielern oder gegeneinander. Dank des Content Creator-Toolsets ist es sogar möglich, eigene Parameter für Jobs und Co. festzulegen, um eine persönliche Erfahrung zu schaffen. Anders als in GTA üblich gibt es in GTA Online zudem die Möglichkeit, einen eigenen Charakter zu erschaffen.

Das ist das Besondere: In GTA Online gibt es unter anderem Heists - anspruchsvolle Raubzüge, die aus mehreren Aufträgen bestehen. Neben seiner offenen Welt hat GTA Online zudem unheimlich viele Modi und Herausforderungen zu bieten, die von Racing über Deathmatch bis hin zu Story-Missionen reichen.

Für wen lohnt sich GTA Online: Wer gern mit dem Auto durch eine Open World cruist, die GTA-Serie mag und im Spiel gern Geld anhäuft, um sich Luxus-Yachten und -Häuser zu kaufen.

Für wen lohnt es sich nicht: Für alle, die keine Geduld für lange Wartezeiten in Lobbys haben und schnelle Ladezeiten bevorzugen.

Hier geht's zum GamePro-Test von GTA Online

Destiny 2

Destiny 2 - Testvideo: Mit Raid ein rundes Paket? 9:38 Destiny 2 - Testvideo: Mit Raid ein rundes Paket?

  • 2-3 Spieler im Online-Koop
  • 2-6 Spieler in Raids & PvP
  • PS4, Xbox One, PC

Darum geht es: Destiny 2 ist ein eines der ersten Spiele des sogenannten "MMO Shooter"-Genres, auch wenn die Bezeichnung nicht ganz richtig ist, denn in der Welt von Destiny 2 sehen wir nur wenige andere Spieler. Daher ist die Bezeichnung "Shared World-Shooter" etwas treffender. Als Warlock, Titan oder Jäger kämpfen wir gegen Fantasy-Kreaturen.

Das ist das Besondere: Anders als The Division gibt es in Destiny 2 Fahrzeuge wie den eigenen Sparrow-Gleiter sowie Panzer. Das Setting sowie das geniale Gegnerdesign heben Destiny 2 aus der Masse heraus. Die Strikes, anspruchsvolle Missionen mit Bosskampf, zählen zu den Stärken.

Für wen lohnt sich Destiny 2: Für alle, die auf das düstere Alien-Setting stehen, Shooter mögen und vor Grind nicht zurückschrecken.

Für wen lohnt es sich nicht: Wer eine tiefgründige Story erwartet und Loot-Shooter sowie den dazugehörigen Grind nach neuer Ausrüstung nicht mag.

Hier geht's zum GamePro-Test von Destiny 2

Monster Hunter: World

Monster Hunter World - Test-Video zum besten Monster Hunter aller Zeiten 9:38 Monster Hunter World - Test-Video zum besten Monster Hunter aller Zeiten

  • 2-4 Spieler im Online-Koop
  • PS4, Xbox One

Darum geht es: Seit Ende Januar bläst Capcom in Monster Hunter World zur munteren Monsterjagd. Dafür schickt uns der Publisher in eine farbenfrohe, detailverliebte Open World, in der es vor großen und kleinen Biestern nur so wimmelt. Gigantische Bestien machen nicht nur Jagd auf uns und wir auf sie, gerne greifen sie sich auch einmal untereinander an. Wir bekämpfen die Monster, um uns aus ihren Materialien bessere Waffen und Rüstungen zu craften.

Das ist das Besondere: Monster Hunter World hat zwar eine Story, kann aber im Prinzip unendlich gespielt werden. Es gibt dutzende Rüstungssets, die wir farmen und zusätzlich mit Juwelen versehen können. Es gibt kein übermächtiges Set, jedes Item hat einen bestimmten Zweck.

Für wen lohnt sich Monster Hunter World: Wer gern fremde Welten erkundet und wem der ewige, stumpfe Grind nichts ausmacht. Wir bekämpfen schließlich immer wieder die gleichen Monster.

Für wen lohnt es sich nicht: Wer schon mit den Aiugen rollt, wenn er einen Gegner zum dritten Mal besiegen muss. In Monster Hunter World gibt es über 30 Monster, die immer und immer wieder gefarmt werden müssen.

Hier geht's zum GamePro-Test von Monster Hunter World

Auf Seite 3 geht's weiter mit den besten Online-Koop-Spielen für PS4, Xbox One und Nintendo Switch.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.