Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Pokémon - Geheime Mechaniken, die uns die Spiele nie verraten haben

Pokémon-Spiele gibt es seit über als 20 Jahren. Trotzdem verstecken sich darin einige Mechaniken, die die Spiele gar nicht erklären. Zeit also, endlich mal ein paar Fragen zu beantworten.

von Janna Tillmann,
20.02.2018 17:00 Uhr

Kann Pikachu etwa Surfer erlernen? Das und mehr hat uns Pokémon immer verheimlicht.Kann Pikachu etwa Surfer erlernen? Das und mehr hat uns Pokémon immer verheimlicht.

So lange wie es Pokémon-Spiele gibt, gibt es auch Diskussionen und Gerüchte um Spielinhalte. Versteckte Wege, an Mew zu kommen oder Musik, die angeblich krank macht, haben sich als falsch herausgestellt. Andere Aspekte stimmen aber durchaus. Sie sind nur nicht besonders bekannt, weil euch das Spiel darüber lieber im Ungewissen lässt.

Einige dieser Mechaniken prägen euer Spiel, ob ihr darüber Bescheid wisst oder nicht. Andere sind nur schmückendes Beiwerk und können genauso gut ignoriert werden. Darüber Bescheid zu wissen, erlaubt euch aber in jedem Fall, euch mehr mit der Welt der Pokémon-Spiele auseinander zu setzen und diese vielleicht auch ein bisschen besser zu verstehen. Oder ihr habt einfach nur ein weiteres Minispiel, mit dem ihr eure Zeit verbringen könnt. Welche Mechaniken euch die Pokémon-Spiele schon immer verheimlicht haben, stelle ich euch hier vor!

Wie lernt Pikachu Surfer?

Erinnert ihr euch an das Intro zu Pokémon Gelb und das surfende Pikachu? Tatsächlich ist das nicht einfach nur eine Anspielung auf ein Pikachu im Anime, sondern konnte Realität werden. Um Pikachu Surfer beizubringen, braucht ihr nur ein Team aus starken Pokémon in den Spielen der ersten Generation, Pokémon Stadium und ein Transfer Pack.


Janna Tillmann

Janna ist seit ihrer frühesten Kindheit leidenschaftliche Pokémon-Spielerin, hat sich allerdings lange nicht besonders tiefgehend mit den Spielen auseinander gesetzt. Solange sie ein Raichu haben konnte, war sie zufrieden. Aber inzwischen hat ihr Studium ihr einen etwas technischeren Blick beschert, den sie liebend gerne auch auf Videospiele anwendet.

Euer Team inklusive dem Pikachu, das Surfer lernen soll, müsst ihr dafür zu Pokémon Stadium übertragen und damit die zweite Runde des Premium Cups im Meisterball-Schwierigkeitsgrad gewinnen. Währenddessen dürft ihr weder speichern, noch ein Game Over erleben. Eine Niederlage ist hingegen in Ordnung. In jedem Kampf muss Pikachu Teil eures Teams sein, tatsächlich einsetzen müsst ihr es aber nicht. Gewinnt ihr den Cup, könnt ihr Pikachu Surfer beibringen.

Euer surfendes Pikachu eröffnet euch auch ein Minispiel, wenn ihr zu dem Haus am Strand südlich von Fuchsania City geht. In der VC-Version der Spiele ist dieses Minispiel von Anfang an freigeschaltet. Auch in Pokémon Sonne und Mond könnt ihr ein Pikachu mit Surfer bekommen. Dafür müsst ihr alle Rekorde im Mantax-Surf-Spiel in Kantai City brechen.

Welchen Nutzen haben Attacken in der Welt?

Pokémon-Attacken sind in erster Linie dazu gedacht, euren Gegnern ordentlich Schaden zuzufügen. Einige Attacken könnt ihr allerdings auch außerhalb des Kampfes anwenden. Für die VMs wie Surfer, Fliegen und Co. ist es noch recht selbsterklärend, was ihr mit ihnen in der Spielwelt anfangen könnt. Außerdem weist euch das Spiel an bestimmten Stellen selbst darauf hin, dass ihr hier beispielsweise nur mit Surfer oder Kaskade weiterkommt.

Zerschneider können wir auch im hohen Gras anwenden.Zerschneider können wir auch im hohen Gras anwenden.

Aber für Zerschneider sieht das ein bisschen anders aus. Neben kleineren Bäumen, die von Spiel zu Spiel seltener werden, könnt ihr damit auch hohes Gras aus dem Weg räumen. Stellt euch einfach vor hohes Gras und gebt eurem Pokémon den Befehl, schon wird Zerschneider eingesetzt. Auch die anderen VMs könnt ihr übrigens aus dem Menü heraus jederzeit aktivieren, sodass ihr in einer Höhle nicht für jeden Stein neu den Dialog durchklicken müsst, dass ihr Stärke auch an diesem Stein nutzen wollt.

Noch ein bisschen spezieller ist der unbekanntere Nutzen von Geschwätz. Wenn ihr ein Plaudagei mit dieser Attacke besitzt, könnt ihr sie über das Menü anwählen, um eurem Pokémon einen ganz eigenen Kampfschrei aufzunehmen. Je nach Lautstärke erhöht dieser Laut die Wahrscheinlichkeit, mit dem Angriff Verwirrung auszulösen auf bis zu 31%.

Die Wahrheit hinter MissingNo
Wir decken, auf was wirklich hinter dem berühmten Glitch steckt

Auf Seite stelle ich euch noch mehr geheime Spielmechaniken vor!

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen