Pokémon GO - Alle Alola-Formen und wo ihr sie findet

Die Alola-Pokémon der Kanto-Region in Pokémon GO sind sehr beliebt. In unserer Liste zeigen wir euch alle Alola-Formen mit Fundort.

von Nastassja Scherling,
14.07.2018 10:30 Uhr

Die Alola-Formen halten Einzug in Pokémon GO.Die Alola-Formen halten Einzug in Pokémon GO.

Das Motto von Pokémon lautet bekanntermaßen: "Schnapp' sie dir alle!" Neben den ersten drei Generationen, die sich aktuell in Pokémon GO tummeln, gibt es auch die besonderen Alola-Formen im Mobile-Hit zu finden.

Was sind Alola-Pokémon?

Alola-Pokémon sehen zwar ihren Vorbildern aus Kanto ähnlich, haben aber andere Typen und exotische Färbungen. Sie werden im Pokédex gesondert unter dem entsprechenden Haupt-Pokémon aufgeführt.

Wo finde ich die Alolas? Manche der bunten Variationen erhalten wir frei in der Wildnis, andere durch Ausbrüten von 7km-Eiern. Diese Eier erhaltet ihr aus Geschenkboxen von Freunden.

In unserer Übersicht findet ihr alle Alola-Formen und ihre Fundorte aufgelistet.

Alle Alola-Pokémon in einer Liste

Alola-Rattfratz

  • Fundort: Wildnis
  • Typ: Unlicht/Normal

Alola-Rattfratz hat eine schwarze Färbung, was zu seinem dazugewonnen Unlicht-Typen passt. Der Nager spawnt ähnlich oft in der Wildnis wie sein gewöhnliches Gegenstück, weswegen ihr kaum Probleme haben solltet, eins zu finden.

Alola-Rattikarl

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Unlicht/Normal

Auch dieses Pokémon sollte schnell in eure Sammlung wandern. Entwickelt einfach ein Alola-Rafffratz und freut euch über Alola-Rattikarl mit seinen witzigen aufgeblasenen Backen.

Alola-Raichu

  • Fundort: vermutlich Raids
  • Typ: Elektro/Psycho

Da Pikachu keine Alola-Form besitzt, die wir zu dem ungewöhnlichen Raichu weiterentwicklen könnten und Niantic Alola-Monster bereits als Raids angekündigt hat, ist es wahrscheinlich, dass Alola-Raichu bald als Raid-Boss ins Spiel kommt. Sobald wir mehr wissen, aktualisieren wir diesen Abschnitt.

Alola-Sandan

  • Fundort: 7km-Ei (Geschenk)
  • Typ: Eis/Stahl

Sandan in seiner Alola-Variante hat einen eisigen Look und schlüpft aus den 7km-Eiern, die ihr von euren Freunden in Geschenkpaketen bekommt. Alles zu den Präsent-Boxen erfahrt ihr hier.

Alola-Sandamer

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Eis/Stahl

Auch hier gilt: Entwickelt ihr Alola-Sandan erhaltet ihr dieses frostige Sandamer mit der ungewöhnlichen Typen-Komi Eis und Stahl.

Alola-Vulpix

  • Fundort: 7km-Ei (Geschenk)
  • Typ: Eis

Alola-Vulix ist als Eis-Pokémon quasi das Gegenteil des gewöhnlichen Vulpix, das als Feuer-Typ daherkommt. Ihr findet es in Eiern aus Geschenkpaketen. Alles zu den Präsent-Boxen erfahrt ihr hier.

Alola-Vulnona

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Eis

Ihr kennt das Spiel: Entwickelt ihr Alola-Vulpix erhaltet ihr Alola-Vulnona. Auch die Entwicklung ist vom Typen Eis.

Alola-Digda

  • Fundort: Wildnis
  • Typ: Boden/Stahl

Alola-Digda mit der niedlichen Frisur wurde im Rahmen des zweiten Pokémon GO-Fests in Chicago veröffentlicht.

Alola-Digdri

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Boden/Stahl

Das Trio mit den wohl stylischsten Frisuren der Pokémon GO-Welt erhaltet ihr, wenn ihr Alola-Digda weiterentwickelt.

Alola-Mauzi

  • Fundort: 7km-Ei (Geschenk)
  • Typ: Unlicht

Mauzi hat in seiner Alola-Variante den Typen Unlicht und ein schelmisches Dauer-Grinsen im Gesicht. Es schlüpft aus 7km-Eiern, die ihr in Geschenkpaketen erhaltet. Alles zu den Präsent-Boxen erfahrt ihr hier.

Alola-Snobilikat

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Unlicht

Kaum zu glauben, aber wahr: Alola-Snobilikat erhaltet ihr, wenn ihr Alola-Mauzi entwickelt.

Alola-Kleinstein

  • Fundort: Wildnis
  • Typ: Gestein/Elektro

Alola-Kleinstein bekommt nicht nur ein paar Stein-Haare auf den Kopf, sondern auch den zusätzlichen Elektro-Typ. Es ist seit dem Wochenende im Spiel auffindbar, an dem in Chicago das zweite Pokémon GO-Fest stattfand.

Alola-Georok

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Gestein/Elektro

Wie soll es anders sein: Um Alola-Georok zu eurer Sammlung hinzuzufügen, müsst ihr ein Alola-Kleinstein entwickeln.

Alola-Geowaz

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Gestein/Elektro

Entwickelt einfach euer Alola-Georok und schon habt ihr dieses bärtige Geowaz in eurer Pokémon-Box. Besonders praktisch: Alola-Geowaz hat dank seines Elektro-Typs den Vorteil gegenüber seiner "normalen" Variante, dass es nicht vierfach schwach gegen Pflanzen- und Wasser-Attacken ist.

Alola-Sleima

  • Fundort: 7km-Ei (Geschenk)
  • Typ: Gift/Unlicht

Alola-Sleima kommt mit grüner Färbung und dem zusätzlichen Typen Unlicht. Ihr findet es in den 7km-Eiern, die eure Freunde euch in Geschenkboxen zusenden. Alles zu den Präsent-Boxen erfahrt ihr hier.

Alola-Sleimok

  • Fundort: Entwicklung
  • Typ: Gift/Unlicht

Das farbenfrohe Alola-Sleimok entwickelt ihr mit ausreichend Bonbons aus Alola-Sleima.

Alola-Kokowei

  • Fundort: Wildnis
  • Typ: Pflanze/Drache

Kokowei mit Mega-Hals spawnte in PoGo im Sommer 2018 bereits für kurze Zeit zur Feier der Ankündigung von Let's Go, Pikachu und Evoli. Wer damals keins geschnappt hat, bekommt aber sicherlich irgendwann nochmal die Chance dazu - nur Geduld!

Alola-Knogga

  • Fundort: vermutlich Raids
  • Typ: Feuer/Geist

Dasselbe Spiel wie bei Alola-Raichu: Tragosso hat keine Alola-Form, weswegen Knogga ein heißer Boss-Kandidat für Raids ist. Sobald wir mehr wissen, updaten wir diesen Abschnitt.

Wird es weitere Alola-Formen geben?

Die Pokémon-Hauptspiele sind das Vorbild: Alola-Pokémon wurden erstmals in der siebten Generation in den Haupteditionen Pokémon Sonne und Mond für den Nintendo 3DS eingeführt. Dort tummeln sich nur die oben beschriebenen Bestien und Niantic kann nur die Alola-Formen in Pokémon Go einbauen, die bereits existieren.

Solange es in den Hauptspielen (z.B. in Pokémon Switch, das 2019 erscheint) keine weiteren Formen gibt, werden mit großer Wahrscheinlichkeit auch in Pokémon GO vorerst keine neuen Alola-Monster erscheinen.

Welche Alola-Formen konntet ihr euch schon sichern?


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen