Pokémon-Legenden Arceus: Das beste Starter-Pokémon und alle Hisui-Entwicklungen

Hier findet ihr Hilfe bei der Starter-Pokémon-Wahl und wie ihr alle Starter bekommen könnt, samt den Hisui-Formen für Tornupto, Silvarro und Admurai.

von Eleen Reinke,
28.01.2022 18:10 Uhr

Wir zeigen euch das beste Starter-Pokémon und wie ihr alle samt ihren Hisui-Entwicklungen bekommt. Wir zeigen euch das beste Starter-Pokémon und wie ihr alle samt ihren Hisui-Entwicklungen bekommt.

Wie bereits in anderen Teilen der Reihe können wir auch in Pokémon-Legenden: Arceus wieder zwischen drei möglichen Starter-Pokémon wählen. Zwar sind das diesmal keine vollkommen neuen Pokémon, sondern Vertreter aus älteren Generationen, aber dafür bekommt jedes von ihnen eine eigene neue Hisui-Entwicklung, durch die sie einen Typ dazugewinnen.

Welcher Starter für euch am besten geeignet ist, wie ihre Hisui-Formen aussehen und wie ihr sogar ganz ohne Tausch an alle Starter kommen könnt, verraten wir euch hier.

Die Starter-Pokémon im Überblick

Auf welchen Starter eure Wahl letztlich fällt, hängt natürlich auch von persönlicher Präferenz ab. Allzu große Sorgen müsst ihr euch auch nicht machen, denn ihr könnt im Verlauf des Spiels jedes von ihnen bekommen. Wichtig ist also, welcher Starter euch den Anfang erleichtert.

Feurigel

Feurigel ist der Feuer-Starter und wurde erstmals mit der zweiten Generation eingeführt. Es entwickelt sich auf Level 14 zu Igelavar und dann auf Level 36 zur Hisui-Form von Tornupto weiter. Hisui-Tornupto erhält zusätzlich zu Feuer auch den Typ Geist und hat einen hohen Spezialangriff-Wert, dafür aber einen niedrigeren KP-Wert.

Ottaro

Ottaro ist der Wasser-Starter und kommt ursprünglich aus der fünften Generation. Es entwickelt sich auf Level 17 zu Zwottronin und dann auf Level 36 zur Hisui-Form von Admurai weiter. Hisui-Admurai bekommt neben Wasser auch noch den Typ Unlicht und hat hohe Werte für Angriff und Spezialangriff und niedrigere Spezial-Verteidigung.

Bauz

Bauz feierte sein Debüt in der siebten Generation und besitzt als einziges der Starter bereits von Anfang an zwei Typen: Pflanze und Flug. Es entwickelt sich auf Level 17 zu Arboretoss und dann auf Level 34 zur Hisui-Form von Silvarro weiter. Hisui-Silvarro erhält die Typen Pflanze und Kampf, verliert dafür aber den Typ Flug. Es hat hohe Werte für Angriff und Spezialangriff und niedrigere Werte für Initiative.

Das ist der beste Starter

In Pokémon-Legenden: Arceus gibt es zwar keine Arenakämpfe, dafür aber Bosskämpfe gegen starke Pokémon, die "Könige" und "Königinnen" genannt werden. Zwar bestreitet ihr einen Großteil des Kampfes ohne eure Pokémon, habt ihr die Bosse aber geschwächt, könnt ihr auch in den klassischen Kampf wechseln. Für den ersten König Axantor ist Ottaro klar die beste Wahl, da es mit seinen Wasserattacken stark gegen den Käfer/Gestein-Typ von Axantor ist.

Für die ersten Stunden des Erkundens ist aber auch Bauz eine hervorragende Wahl. Euch werden besonders im ersten Gebiet viele Käfer- und Pflanzen-Pokémon begegnen, die mit den Flugattacken von Bauz schnell erledigt sind.

Abseits davon ist aber keiner der Starter eine falsche Wahl. Ihr findet auf eurer Reise genug Pokémon, um ein ausgewogenes und starkes Team zusammenstellen zu können. Im Zweifelsfall solltet ihr also den Starter wählen, der euch am besten gefällt.

Weitere Guides und Infos zu Pokémon-Legenden: Arceus:

Nachdem ihr die wichtigsten Infos bekommen habt: Für welches Starter-Pokémon werdet ihr euch entscheiden?

So bekommt ihr alle Starter

Wie bereits erwähnt, könnt ihr im Verlauf des Spiels ohnehin alle Starter bekommen, dafür müsst ihr aber erstmal die Hauptstory abschließen. Ist das getan und der Abspann über den Bildschirm eurer Switch gelaufen, reist ihr zurück nach Jubeldorf. Dort sucht ihr Professor Laven im Galaktitk-Hauptsitz auf und sprecht mit ihm. Er wird euch nun bitten, die beiden Starter-Pokémon, die ihr am Anfang nicht gewählt habt, mit auf eure Reise zu nehmen. Willigt ein, und schon gehören alle Starter euch.

Pokémon-Legenden: Arceus erscheint exklusiv für die Nintendo Switch. Wie sich das Spiel im GamePro-Test schlägt, verraten wir euch hier.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.