PS Now - Diese Hits und Klassiker hat PS Now zu bieten

PlayStation Now bietet euch die Möglichkeit, über 650 Spiele für wenig Geld zu spielen. Dank zahlreicher aktueller Hits und Klassiker im Katalog lohnt sich der Streaming-Dienst jetzt mehr denn je.

von Sponsored Story ,
19.11.2019 11:00 Uhr

Vor kurzem hat Sony die Preise von PS Now deutlich gesenkt und gleichzeitig einige PS4-Blockbuster verfügbar gemacht. Der Streaming-Dienst wurde also mit einem Schlag nicht nur günstiger, sondern dank Top-Titeln wie God of War, Uncharted 4 oder GTA 5, die alle drei Monate durchwechseln, auch sehr viel attraktiver. Aber auch zahlreiche Klassiker der PlayStation 3-Ära hat das Streaming-Programm im Gepäck, die ihr ohne Probleme jetzt endlich nachholen könnt.

Wir haben euch einige der wichtigsten Titel aufgelistet, die ihr mit einem PS Now-Abo bequem und schnell nachholen könnt. Als Abonnenten könnt über 300 PS4-Titel und viele weitere PS3-Klassiker spielen, Trophäen für alle Spiele freischalten, Spielstände in der Cloud speichern und im Multiplayer mit euren Freunden zocken - egal ob diese auf dem PC oder der Konsole spielen. Mittlerweile gibt's sogar eine Download-Funktion für die Mehrheit der enthaltenen PS4-Spiele.

Ein weiteres Highlight von PS Now ist, dass ihr eure Spiele einfach und bequem auf dem PC streamen könnt. Damit könnt ihr auch unterwegs mit dem Laptop oder auf eurem Heim-PC, genau da weiterspielen, wo ihr auf der PlayStation aufgehört habt.

Holt euch jetzt PS Now!

Diese PlayStation-Spiele müsst ihr mit PS Now spielen:

God of War

Top-Titel wie God of War, GTA V, Uncharted 4 und Infamous: Second Son sind Teil des wechselnden Highlight-Programms von PS Now und sind noch bis Anfang Januar im Streaming-Katalog verfügbar. Alle drei Monate wechseln sich die PS4-Highlights mit anderen Top-Titeln ab.

Falls ihr nach dem Wechseln mit einem alten PS Now-Top-Titel weiterspielen wollt, gehen eure Spielstände natürlich nicht verloren. Die Savegames lassen sich in der Cloud oder auf einer PlayStation speichern.

Sowohl das Spiel als auch Protagonist Kratos wirken im vierten Teil der Reihe deutlich erwachsener. Diesmal geht es nicht mehr nur darum, sich in einem privaten Rachefeldzug durch die Götterwelt zu schnetzeln. Kratos muss sich um seinen Sohn kümmern und ihm beibringen, in einer feindseligen Welt voller mystischer Monster zu überleben. Dadurch, dass man den einstigen Draufgänger von einer verletzlicheren Seite kennenlernt, entwickelt man als Spieler eine emotionale Bindung an die Figuren, wie man sie nur in wenigen Spielen findet.

Frisch und unverbraucht wirkt das jüngste God of War auch deshalb, weil es sich nicht noch einmal an der griechischen Mythologie abarbeitet, sondern in die Welt der nordischen Götter und Sagen wechselt. Im Grunde sind es sogar gleich mehrere Welten: Während Midgard der Erde ähnlich ist, kämpfen wir uns in Muspelheim durch karge, aschebedeckte Felslandschaften, in denen wir uns vor Lava und dampfenden Kratern in Acht nehmen müssen. Alfheim ist eine idyllisch wirkende Fantasywelt mit rosarotem Himmel, in Nilfheim erkunden wir düstere Ruinen. Für optische Abwechslung ist also gesorgt.

Fazit: God of War ist fraglos eines der besten Spiele der letzten Jahre und ein Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst. Jeder, der auch nur ein bisschen was mit reinen Singleplayerspielen anfangen kann, sollte sich diesen Hit nicht entgehen lassen. Das gilt auch dann, wenn man mit den Vorgängern nicht viel anfangen konnte.

Uncharted 4

Wer PlayStation sagt, der muss selbstverständlich auch den Kultentwickler Naughty Dog erwähnen, der mit seiner Uncharted-Reihe die PlayStation wie kaum ein anderer Entwickler in den letzten Jahren geprägt hat. Das bisherige Meisterstück der Reihe ist zweifelsohne das fantastische Uncharted 4: A Thief's End, das ihr mit PS Now jetzt günstig und bequem nachholen könnt.

Wie es der Titel des Spiels bereits verrät, wird die Geschichte des Abenteurers und Meisterdiebs Nathan Drake zu Ende erzählt. Bevor Nathan den Abenteurer-Staffelstab aber endgültig weitergibt, stürzt er sich noch ein letztes Mal in sein bisher größtes Abenteuer. Nate macht sich mit seinem totgeglaubten Bruder Sam auf die Suche nach dem legendären Piratenutopia Libertalia und dessen sagenumwobene Reichtümer. Dabei verschlägt es den Spieler an die unterschiedlichsten Locations der Welt: von den rauen Schottischen Highlands, über die riesigen Weiten Madagaskars bis hin zu den bezaubernden tropischen Inseln des Indischen Ozeans.

Fazit: Nathan Drakes letzte Schatzsuche ist eine packende und emotionale Achterbahn aus knallharter Action, kniffligen Rätseln und tiefgreifender Handlung und bildet damit ein mehr als würdiges Ende für den legendären Abenteurer. Egal ob man die Vorgänger bereits gespielt hat oder mit A Thief's End in die Welt von Uncharted einsteigt, lohnt sich diese Schatzsuche für jeden, der auch nur ansatzweise etwas mit dem Adventure-Genre anfangen kann.

Persona 5

Persona 5 ist ein JRPG, das zahlreiche Genres perfekt miteinander vereint. Neben klassischer Dating Sim verbirgt sich im Kern ein anspruchsvoller Dungeon Crawler, der das Spiel zu einem eigenwilligen, aber verdammt spaßigen Mix verbindet.

Ihr spielt einen Schüler, der nicht nur die Schulbank drückt und dadurch ganz alltägliche Dinge erledigen muss, sondern gleichzeitig als Anführer der Phantom Thieves einem großen Mysterium in einer Parallelwelt auf der Spur ist. Bis auf einige spielmechanische und erzählerische Parallelen hat Persona 5 nichts mit seinen Vorgängern am Hut und eignet sich als in sich geschlossenes Abenteuer als perfekten Einstieg in die Serie.

Fazit: Das riesige JRPG mit seinem Umfang von rund 80 bis 100 Stunden Spielzeit ist vor allem etwas für ausdauernde Spieler. Die investierte Zeit lohnt sich aber. Dank zahlreicher Features wie den Dating-Elementen, dem rundenbasierten Kampfsystem und den Pokémon-artigen Monstern, die sich sammeln und aufleveln lassen, sind diese 100 Stunden prall gefüllt und nie langweilig.

Person 5 ist noch bis zum 4. Februar im PS Now-Katalog verfügbar.

Infamous: Second Son

In Infamous: Second Son macht Cole McGrath, der Protagonist der beiden Vorgänger Infamous und Infamous 2, Platz für einen neuen Helden: Delsin Rowe, ein Kleinkrimineller, der nach der Berührung eines sogenannten Conduits plötzlich Superkräfte erhält. In dem Open World-Action-Spiel von Entwickler Sucker Punch prügeln, fliegen und springen wir uns mit unseren besonderen Superkräften durch eine große offene Spielwelt. Dank verschiedener Fähigkeiten wie Rauch-, Napalm-, Strom-, Eis- und Beton-Kräften macht das unglaublich viel Spaß und bietet enorme Freiheiten in den abwechslungsreichen Häuserschluchten Seattles.

Fazit: Für Freunde von Superheldenaction und großen einladenden Openworlds ist inFamous perfekt. Dank unzähliger verschiedener Superkräfte wird dem Spieler nie langweilig und auch die Geschichte von Cole McGrath und seiner Verwandlung zum Metawesen ist spannend erzählt. Und wem das nicht reicht, der holt wahlweise auch einfach die beiden grandiosen Vorgänger nach. Sowohl Infamous als auch Infamous 2 sind ebenfalls im Spielekatalog von PS Now enthalten.

Wie GoW, Uncharted 4 & GTA V ist Infamous Teil der rotierenden Blockbuster und wird zunächst nur bis zum 2. Januar im Angebot von PS Now verfügbar sein.

UNTIL DAWN

Eine packende und interaktive Geschichte der Extraklasse bietet das Survival-Horror-Game Until Dawn. Wie in klassischen Slasher-Filmen gerät eine Gruppe Teenager in den Bergen auf dem verschneiten Mount Washington in die Falle. Wer oder was da hinter den Heranwachsenden her ist und wie die Geschichte jeder einzelnen Person letztendlich ausgeht, ist aber dem Spieler überlassen. Entscheidungen und die Reaktionsgeschwindigkeit beim Spielen entscheiden über Leben und Tod der Protagonisten und bestimmen auch, wie viel der Story am Ende aufgedeckt wird.

Fazit: Wer eine spannende Geschichte mit großer Entscheidungsfreiheit mag, der ist bei Until Dawn genau richtig. Die vielen unterschiedlichen Wege, die jeder Charakter im Laufe der Story nehmen kann, die verzwickte Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen und die angespannt drückende Gewissheit, dass jederzeit der Tod über den Spieler hereinbrechen kann, machen Unitl Dawn zu einem der besten Horror-Spiele der aktuellen PlayStation-Ära.

Bloodborne

Zum Abschluss wollen wir euch noch dringend das Action-Rollenspiel Bloodborne des legendären Entwicklerstudios From Software ans Herz legen. Mit der knüppelharten Dark Souls-Reihe hat sich From Software bei den Spielern bereits einen Namen gemacht. Dass der Entwickler aber auch außerhalb des Souls-Settings fantastische und herausfordernde Spiele produzieren kann, beweist er mit Bloodborne.

Bloodborne: The Old Hunters Bloodborne: The Old Hunters

In der fiktiven Stadt Yharnam geht ein seltsamer Blutfluch um, der die Bewohner der schaurigen Metropole zur ewigen Jagd in ewiger Finsternis zwingt - und der Spieler ist mittendrin. Als auserkorener Jäger muss sich der Spieler durch die blutige Nacht in der beeindruckenden gotischen Metropole kämpfen, die von tödlichen Gefahren nur so überquillt. Mit dabei sind einige der grausamsten und herausforderndsten Gegner, die wir in einem Videospiele jemals zu Gesicht bekommen haben.

Fazit: Bloodborne ist nichts für zartbesaitete Spieler. Die Kämpfe gegen die teilweise haushohen Ungeheuer sind extrem hart und ohne Ausdauer, Geschick und viel Geduld kaum zu bewältigen. Selbst Spieler, die mit der Souls-Reihe vertraut sind, werden in Bloodborne einige neue Tricks lernen müssen, um zu überleben. Statt Schwert und Schild, wird mit Morph-Axt und Pistole gespielt, was die Kämpfe deutlich dynamischer und schneller macht. Dennoch ist Bloodborn eines der atmosphärischten Action-Rollenspielen der letzten 10 Jahre und wer etwas mit Dark Souls anfangen kann, sollte diesen PS4-Knaller auf keinen Fall ignorieren.

Holt euch jetzt PS Now!

Link zum YouTube-Inhalt