PS4 Pro - Probleme mit 4K-TVs & wie ihr sie behebt

Einige 4K-TVs empfangen von der PS4 Pro kein Signal. Schuld ist die aktuelle Firmware 4.05, doch es gibt einen Lösungsansatz.

von Mirco Kämpfer,
16.11.2016 13:15 Uhr

Ihr bekommt mit der PS4 Pro kein Bildsignal? Wir helfen aus. Ihr bekommt mit der PS4 Pro kein Bildsignal? Wir helfen aus.

Als wir zum Release der PS4 Pro die ersten User-Meinungen im Netz sammelten, stießen wir auch auf Beschwerden über Probleme mit einigen TV-Geräten. Demzufolge komme es vor allem bei Modellen der Marken Vizio, Hisense und LG zum Verlust des Bildsignals, wenn man die Auflösung auf 4K einstellt. Und offenbar ist die Ursache des Problems die PS4-Firmware selbst.

Zum Thema:PS4 Pro Datenübertragung - so geht's

Die PS4 Pro wird mit der Systemsoftware 4.0 ausgeliefert und läuft nach der Ersteinrichtung auch problemlos. Ist die Konsole mit dem Internet verbunden, wird automatisch die aktuelle Firmware 4.05 heruntergeladen, nach deren Installation plötzlich das Bildsignal flöten geht, wie etwa Bravo514 auf Reddit schreibt:

"Hab meine Pro angestöpselt und sie fuhr in wunderschönem 2160p hoch. Dann hat sie mich aufgefordert, auf 4.05 zu updaten. Nach dem Update - kein Signal. Ich dachte, meine Pro wäre dahin."

Bravo514 ist jedoch nicht der einzige, der Probleme hat. Ein Blick in die Threads von Reddit und NeoGAF bestätigt, dass zahlreiche User nach dem Update auf die aktuelle Firmware mit Bild- und Tonaussetzern oder einem völlig schwarzen Bildschirm zu kämpfen haben.

PS4 Pro - Für wen lohnt sich die neue Sony-Konsole? 10:24 PS4 Pro - Für wen lohnt sich die neue Sony-Konsole?

Die Betroffenen haben jedoch glücklicherweise schon einen Workaround zusammengestellt. Solltet ihr auch Probleme haben, könnt ihr folgenden Lösungsansatz ausprobieren:

PS4 Pro: Probleme mit 4K-TVs beheben

1. Schaltet eure PS4 Pro aus
2. Steckt das HDMI-Kabel an einen 60-Hz-Port eures 4K-Fernsehers
3. Schaltet den TV an
4. Haltet den Power-Knopf der PS4 Pro gedrückt, bis sie zweimal piept (startet im Safemode)
5. Ändert die HDCP-Einstellung auf »1.4
6. Die PS4 startet neu

Solltet ihr immer noch kein Bildsignal haben, fahrt wie folgt fort:

7. Schaltet die PS4 aus und wiederholt Schritt 4
8. Wählt, dass ihr die Auflösung ändert wollt, woraufhin die PS4 neustartet
9. Wenn ihr nun ein Bildsignal bekommt, wählt die YUV420-Option

Solltet ihr immer noch kein Bildsignal haben, fahrt wie folgt fort:

10. Schaltet die PS4 aus und wiederholt Schritt 4
11. Stellt die HDCP-Einstellung auf »automatisch
12. Wechselt wieder zum Safemode und wählt eine andere Auflösung - wählt hier die YUV420-Option.

Solltet ihr immer noch kein Bildsignal haben, wiederholt die obigen Schritte ein paar mal.

Wie ihr an dem letzten Satz der Anleitung seht, ist diese Lösung nicht immer erfolgsversprechend.

Die Ursache allen Übels & HDR-Einstellung

Laut Polygon steckt der Fehlerteufel hier im Detail. Das Problem des fehlenden Bildsignals sei auf den digitalen Kopierschutzstandard HDCP zurückzuführen, der in die HDMI-Übertragung eingebaut ist. Die Standard-PS4 unterstützt HDMI 1.4, die PS4 Pro jedoch HDMI 2.0.

Mehr:Alle Spiele mit besserer Grafik auf PS4 Pro

HDMI 1.4 unterstützt zwar 4K-Auflösungen, allerdings wird das Videosignal dann auf 30 Hz (30 fps) beschränkt. HDMI 2.0 hat diese Limitierung nicht, benötigt aber dafür eine 60-Hz-Verbindung. Das Verwirrende ist nun, dass selbst moderne 4K-TVs meist über einen alten HDMI-Port verfügen, der die oben genannten, nötigen Spezifikationen nicht erfüllt. Daher solltet ihr unbedingt mehrere Ports eures TVs ausprobieren oder das Handbuch zu Rate ziehen.

PS4 Pro - Release-Trailer stellt Spiele-Lineup und neue Features vor 1:04 PS4 Pro - Release-Trailer stellt Spiele-Lineup und neue Features vor

Wollt ihr das Bild auch in HDR genießen, kommt eine zusätzliche Komplikation hinzu: Häufig müsst ihr eine bestimmte Einstellung eures Fernsehers ändern, damit HDR funktioniert. Bei Sony-Geräten muss etwa das HDMI-Signalformat auf »enhanced format« gestellt werden. Bei Samsung-Modellen gibt's diese Option unter HDMI UHD Color, bei LG-Geräten unter HDMI Ultra HD Deep Color.

Außerdem solltet ihr, falls verfügbar, den TV nicht in einem Spielemodus betreiben, da hier HDR zugunsten von diversen Bildverbesserungen deaktiviert wird.

Natürlich könnt ihr wie auf der alten PS4 HDCP einfach ausschalten und somit einen Teil des Problems lösen, dann könnt ihr jedoch nicht mehr auf Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Video zurückgreifen. Stellt ihr die PS4 Pro im Safemode hingegen auf HDCP 1.4 anstatt auf HDCP 2.2, starten diese VoD-Apps zwar, geben aber kein 4K-Signal aus.

Es bleibt also abzuwarten, dass sowohl Sony ein neues Firmware-Update für die PS4 (Pro) sowie die TV-Hersteller neue Updates für ihre TV-Modelle veröffentlichen.

Habt ihr Probleme mit dem Bildsignal?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.