PS5 - Keine Sorge: Neues Modell wird nicht zur Herdplatte

Sony ersetzt die bisherige PS5-Hardware mit einer neuen Version. Die von einem Youtuber proklamierten Hitzeprobleme sind aber wohl nicht vorhanden.

von Jonathan Harsch,
13.09.2021 10:55 Uhr

Ihr braucht keine Angst haben, dass eure neue PS5 überhitzen könnte. Ihr braucht keine Angst haben, dass eure neue PS5 überhitzen könnte.

Vor wenigen Wochen tauchten erstmals neue Modelle der PS5 in Geschäften in Japan und Australien auf. Inzwischen wissen wir: Die Hardware-Revision wird der neue Standard und soll die alten Geräte ablösen.

Streitpunkt Heatsink: Natürlich wurde das neue Modell direkt von einigen Influencern unter die Lupe genommen. Das vermeintlich schockierende Ergebnis: Die neue PS5 hat einen kleineren Heatsink und soll deshalb deutlich heißer werden. Doch es gibt wohl keinen Grund zur Panik.

Deshalb ist die Hitzeentwicklung kein Problem

Die erhöhte Hitzeentwicklung wurde von Youtuber Austin Evans festgestellt. Allerdings handelte es sich dabei um eine sehr oberflächliche Analyse, wie ein Test des Youtube-Kanals Hardware Busters offenlegt.

Ja, die neue PS5 wird an den Lüftungsausgängen tatsächlich wärmer als zuvor. Allerdings liegen die Werte nicht nur im Bereich der Norm, sondern haben sogar einen positiven Nebeneffekt: Im Inneren scheint die Revision teilweise (dort, wo es wirklich zählt) sogar kühler zu sein:

"Es ist jetzt offensichtlich, dass der Heatsink in der neuen PS5 besser funktioniert. Ja, er ist kleiner und wiegt 300 Gramm weniger, aber ist effizienter. Ich habe im neuen Modell bei der Temperatur der CPU elf Grad weniger gemessen."

Effizienter bedeutet nicht schlechter: Grundsätzlich unterscheiden sich die beiden Versionen nur beim Heatsink, der jetzt kleiner und leichter ausfällt, jedoch effizienter zu laufen scheint. Die bessere Ableitung der Wärme sorgt vermutlich für die paar Grad mehr an den Lüftern, denn irgendwo muss sie ja hin. Alles kein Problem, wie Hardware Busters feststellen.

Link zum YouTube-Inhalt

Letztendlich wird Sony durch den besseren und kleineren Heatsink ein bisschen Geld einsparen - die PS5 ist schon jetzt profitabel (zumindest die Digital Edition). Wir werden von den Veränderungen hingegen nichts bemerken, solange wir unsere Konsole nicht aufschrauben.

Noch mehr News zur Playstation 5:

Neue PS5 bringt nette Optimierung

Eine echte Veränderung werden wir bei den neuen PS5-Modellen also nicht feststellen können. Der einzige Aspekt der Revision, der auch von außen erkennbar ist, ist eine neue Schraube für den Standfuß der Konsole. Der Vorteil: Wenn ihr eure PS5 umstellen wollt, benötigt ihr jetzt kein Werkzeug mehr, um den Standfuß abzunehmen oder anzubringen - das ist jetzt bequem per Hand möglich.

Macht ihr euch Sorgen um die Hitzeentwicklung eurer PS5?

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.