Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Red Dead Redemption 2 - Rockstars beste Open World

Fazit der Redaktion

Tobias Veltin
@FrischerVeltin

Auch auf die Gefahr hin, wie ein Jubelperser zu klingen: Nach der Präsentation von RDR 2 musste ich auf dem Boden nach meiner Kinnlade suchen. Es ist einfach unglaublich, wie viele und charmante Details in der Welt von Red Dead Redemption 2 stecken, wie penibel die Entwickler über vermeintliche Feinheiten nachdenken und wie überwältigend der Eindruck der Spielwelt ist. Ja, ich bin als Fan des Vorgängers sicherlich vorbelastet, aber dass der Sprung bei Grafik und Detailreichtum derart stark ist, hat mich dann doch überrascht. Tierwelt, Interaktion, Darstellung der Landschaften - das ist alles auf einem so hohen Niveau, wie ich es bislang in noch keiner Open World gesehen habe und ebenjenes Auge und Liebe fürs Detail dürften auch RDR 2 ähnlich wie GTA 5 zu einem Unterschiedsspiel machen.

Bei aller Euphorie ist mir natürlich klar, dass es sich trotz Live-Gameplay um eine penibel geplante Demo handelte und es noch etliche elementare Fragen zu beantworten gilt, beispielsweise die nach der Güte der Story um Hauptcharakter Arthur Morgan. Trotzdem lege ich mich fest: Wenn Rockstar diese Qualität im fertigen Spiel beibehält, wird Red Dead Redemption 2 mein Spiel des Jahres.

Kai Schmidt
@GamePro_de

Als Fan des ersten Teils (und des indirekten Vorgängers Red Dead Revolver) konnte ich es kaum erwarten, die ersten echten Spielszenen von Red Dead Redemption 2 zu Gesicht zu bekommen. Dass dabei etwas Großes rumkommen würde, stand für mich außer Frage. Als das Licht im Vorführraum bei Rockstar North wieder anging, war ich allerdings geplättet. Eine solch großartige Weiterentwicklung hatte ich nicht erwartet. Die Welt, die Interaktionsmöglichkeiten, die kleinen und großen Details - all das scheint auf eine der besten Open Worlds hinauszulaufen, die man bisher in einem Spiel erlebt hat. Und dabei hat man uns nur einen verschwindend kleinen Teil des großen Ganzen präsentiert!

Rockstar pumpt seine Spiele nicht im Jahresrhythmus heraus, sondern feilt penibel daran. Dadurch unterscheiden sie sich deutlich von der "Massenware", die etwa Ubisoft wie am Fließband veröffentlicht. Auch wenn ich noch nicht wirklich viel von Red Dead Redemption 2 gesehen habe, kann ich deshalb reinen Gewissens sagen, dass da etwas Großes auf uns zukommt - wenn nicht sogar eins der größten Dinger dieser Konsolengeneration.

3 von 3

nächste Seite



Kommentare(122)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen