Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Ring Fit Adventure im Alltagscheck - Switch als Fitnesstudio-Alternative?

Dank Ring Fit Adventure könnt ihr mit der Switch jetzt auch trainieren. Aber eignet sich das Adventure als Alternative zum Fitnessstudio?

von Ann-Kathrin Kuhls,
17.10.2019 14:00 Uhr

Mit Ring Fit Adventure sollen wir fitter werden. Aber wie schlägt sich das Spiel im Alltag? Mit Ring Fit Adventure sollen wir fitter werden. Aber wie schlägt sich das Spiel im Alltag?

Nintendo hat mit Ring Fit Adventure und dem dazugehörigen Ring-Con eine Art generalüberholtes Wii Fit veröffentlicht. Im Adventure-Setting des Spiels bekämpfen wir einen bösen Bodybuilderdrachen mit Sportübungen und sollen so Stückchen für Stückchen fitter werden. Wir haben Controller und Adventure einem Alltagstest unterzogen und versuchen, die wichtigsten Fragen zu klären:

  • Wie funktioniert Ring Fit Adventure und was kostet es?
  • Wie lange motiviert es, oder wird es irgendwann langweilig?
  • Wie komfortabel ist die Ausrüstung?
  • Wie effektiv ist die Kampagne?
  • Ist es eine Alternative zum Fitnessstudio?

Wie funktioniert Ring Fit Adventure und was kostet es?

Ring Fit Adventure besteht aus einem Fitness-Spiel für die Nintendo Switch, dem Ring-Con, einem ringförmigen Controller, in den eins der Joy-Con eingesteckt wird, sowie einem Oberschenkelgurt, der ebenfalls ein Joy-Con hält. Die beiden Switch-Controller tracken unsere Bewegungen, der Ring lässt sich außerdem zusammendrücken und auseinanderziehen.

Übrigens:
Eine genaue Beschreibung von Ring, Gurt und unserem ersten Eindruck findet ihr in unserem Hands-On Bericht.

Der Controller und der Oberschenkelgurt in Aktion. Der Controller und der Oberschenkelgurt in Aktion.

Das Spiel verfügt über den namensgebenden Adventure-Modus mit Singleplayer-Kampagne, einen freien Modus, in dem wir unsere eigenen Übungen zusammenstellen können, und einen Bereich mit Minispielen, die wir allein oder gegen unsere Freunde absolvieren können.

In der Kampagne werden wir in eine Welt geworfen, die von einem bösartigen Bodybuilderdrachen terrorisiert wird, der auf dem Weg zu totaler Fitness ganze Wälder, Dörfer und Tempel mit seinen fiesen Helfershelfern spickt.

Der fiese Drache will nicht die Welt zerstören, sondern besonders fit werden. Eigentlich löblich, wenn er dabei nicht alles um ihn herum kaputt machen würde. Der fiese Drache will nicht die Welt zerstören, sondern besonders fit werden. Eigentlich löblich, wenn er dabei nicht alles um ihn herum kaputt machen würde.

Nun ist es an uns, zusammen mit unserem magischen Ring das Universum von den Fieslingen zu befreien und am Ende den Drachen selbst unschädlich zu machen. Dabei reisen wir durch mehrere Welten, die jeweils in Level mit mehreren Laufstrecken unterteilt sind.

In den Laufstrecken folgen wir einem festen Weg, bewegen uns allerdings nur dann, wenn wir auch im echten Leben rennen. Oder besser gesagt: auf der Stelle laufen. Immer wieder treffen wir dabei auf die Helfer des Drachen, denen wir mit Fitnessübungen den Garaus machen.

Anders als in üblichen Adventures sind die Monster nämlich nicht gegen Feuerbälle oder Schwerter empfindlich, sondern fürchten Kniebeugen, Yogaübungen oder Armpressen. Die Übungen sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt, außerdem gibt es leichte, flächendeckende Angriffe sowie Attacken, die stärker, aber auf einen Gegner beschränkt sind. Ein Level dauert je nach Einstellung zwischen sieben und 15 Minuten.

Manche Übungen attackieren mehrere Feinde gleichzeitig. Manche Übungen attackieren mehrere Feinde gleichzeitig.

Wie viel kostet Ring Fit Adventure?

Und wie viele Kniebeugen … äh, Euro möchte Nintendo für sein Fitnesspaket von euch? Ring Fit Adventure wird im Bundle mit Ring Con und Oberschenkelgurt verkauft, der Preis liegt aktuell bei knapp 70 Euro.

Wie lange motiviert es, oder wird es langweilig?

In der Kampagne turnen wir durch mehrere Welten und treffen auf immer neue Feinde, die wir besiegen können, wodurch wir Erfahrungspunkte erhalten, mit denen wir wiederum neue Übungen und Attacken freischalten. So sehen und machen wir nicht jeden Tag das gleiche. Die Kampagne hat einen frei einstellbaren und jederzeit veränderbaren Schwierigkeitsgrad, wodurch wir uns immer wieder selbst fordern können.

Wer keinen Vereinssport betreibt und es leid ist, beim Sporteln immer nur die langweilige Wand des Fittnessstudios zu betrachten, kann sich hier wunderbar von dem Fakt ablenken lassen, dass er oder sie gerade trainiert. Immerhin machen wir keine simplen Push Ups, sondern besiegen fiese Minions.

Besonders gut ausgeführte Übungen ergeben besonders starke Angriffe. Besonders gut ausgeführte Übungen ergeben besonders starke Angriffe.

An Tagen, an denen wir keine Zeit oder keine Lust auf den Abenteuermodus haben oder besondere Muskelgruppen trainieren möchten, können wir im Menü auch die reinen Übungen absolvieren. Dabei greifen wir auf bereits vorbereitete oder selbst erstellte Sets zurück. Schließlich haben wir nicht immer genug Zeit, die Welt zu retten, aber ein bisschen Armtraining geht immer.

Und schließlich können wir auch unsere Freunde herausfordern. Die Minispiele, auf die wir auch in der Kampagne treffen, lassen sich allesamt von Anfang an im Menü ausprobieren. Wer besonders gerne wetteifert, kann für jedes Spiel seine persönliche Bestzeit eintragen und sie mit seinen Freunden vergleichen.

Wir haben das Spiel mehrere Wochen ausprobiert und bis jetzt kein Gefühl der Langeweile oder unnötiger Wiederholungen verspürt, eher andersherum: Gerade wenn im Winter die Motivation sinkt, durch Wind und Wetter zum Fittnessstudio zu stiefeln, ist Fitness im eigenen Wohnzimmer eine gute Alternative.

Wie bei einem Rollenspiel bekommen wir für einen Levelaufstieg verbesserte Werte sowie neue Skills. Wie bei einem Rollenspiel bekommen wir für einen Levelaufstieg verbesserte Werte sowie neue Skills.

Wie komfortabel ist die Ausrüstung?

Anders als Fitnessgeräte wie ein Crosstrainer oder ein Fahrrad ist Ring Fit Adventure sehr platzsparend. Der Ring und das Band lassen sich einfach verstauen. Allerdings müsst ihr für die Nutzung ungefähr so viel Wohnzimmerboden freiräumen, wie ihr ausgestreckt liegend einnehmen würdet.

Und falls ihr Hygienebedenken habt: Die an Ring und Band angebrachten Polster lassen sich waschen. Gute Sache, wenn der Workout mal wieder etwas schweißintensiver wird.

Ein Problem fiel uns bei der Nutzung jedoch auf: Wer eine Sporthose aus Lycra oder ähnlich glatten Stoffen trägt, dem rutscht der Oberschenkelgurt beim Laufen gerne vom Bein. Und das ist wirklich störend, gerade wenn beim schnellen Beinheben eifrig herumgehüpft wird.

Baumwollhosenträger haben dieses Problem nicht. Baumwollhosenträger haben dieses Problem nicht.

Ein rutschfestes Band könnte die Probleme hier beheben, aktuell müssen wir jedoch ohne Baumwollsporthose entweder ständig das Band wieder zurechtzubbeln oder es so hoch und eng ziehen, dass wir uns weniger sportlich und eher wie ein Rollbraten fühlen.

Wie effektiv ist die Kampagne?

Gerade auf den höheren Schwierigkeitsgraden sind die Übungen relativ anspruchsvoll. Es gibt mehr Wiederholungen, stärkere Gegner, und wir müssen mehr rennen. Habt ihr das Gefühl, zu wenig Bewegung in eurem Leben zu haben und wollt generell fitter werden, funktioniert die Kampagne gut.

Sie bringt uns ins Schwitzen, trainiert alle Bereiche gleich ausführlich, und der Muskelkater ein paar Tage später zeigt, dass unsere Muskeln ausreichend gefordert wurden.

Wir können sogar fliegen. Wir können sogar fliegen.

Ersetzt Ring Fit Adventure das Fitnessstudio?

Die Frage, ob das Switch-Spiel eine Alternative oder sogar ein Ersatz für eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft ist, lässt sich nicht ganz so einfach beantworten. Hier kommt es auf die eigenen Trainingsziele an. Wer beispielsweise Gewichte heben oder lange Strecken laufen will, wird bei Ring Fit Adventure so einiges vermissen.

Für Gewichttrainig braucht es schließlich Gewichte, und die werden nicht mitgeliefert. Und Langlauf ist auf Dauer eher auf einem tatsächlichen Laufband zu empfehlen, unter anderem, weil das besser für Knie und andere Gelenke ist.

Auch Mannschaftssportarten kann eine Konsole nicht ersetzen, aber das ist ja auch nicht das Ziel von Ring Fit Adventure. Generelle Fitness, mehr Bewegung und Sportübungen, wie wir sie aus Sportprogrammen für zuhause kennen, lassen sich jedoch perfekt erreichen.

Und ein paar Hanteln den Geraus zu machen macht auch einfach Spaß. Und ein paar Hanteln den Geraus zu machen macht auch einfach Spaß.

Wenn ihr keine Motivation habt, ins Fitnessstudio zu gehen oder euch dort einfach unwohl fühlt, ist Ring Fit Adventure eine gute Alternative. So könnt ihr fitter werden oder fit bleiben, ohne euch aus dem Haus zu quälen.

Allgemein solltet ihr jedoch trotzdem einen Ausgleichssport wie Schwimmen, Wandern oder Reiten betreiben, denn einseitige Belastung ist bei keiner Sportart gut.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.