Simpel, aber genial: Pokémon GO-Fan schlägt Änderung ab Stufe 40 vor

Pokémon GO lässt euch ab Level 40 zwar noch weiter XP sammeln, aber ihr steigt keine Stufen mehr auf. Das könnte ein simpler, aber genialer Kniff ändern.

von David Molke,
08.07.2019 18:03 Uhr

Viele Pokémon-Trainer verlieren die Motivation, ab Level 40 weiter zu spielen, aber das könnte sich ändern. Viele Pokémon-Trainer verlieren die Motivation, ab Level 40 weiter zu spielen, aber das könnte sich ändern.

In Pokémon GO könnt ihr ab Stufe 40 zwar noch weiterspielen und Erfahrungspunkte sammeln, aber viele Trainer verlässt dann die Lust. Das liegt vor allem daran, dass es keine Anreize mehr dafür gibt, weiterzumachen: Ihr steigt nicht mehr im Level auf, obwohl es kein XP-Cap gibt. Ein Fan hat nun einen Verbesserungsvorschlag gemacht, der simpel, aber genial ist.

Das kann Pokémon GO von Call of Duty & Co lernen: Prestige-Level

Pokémon GO braucht mehr Prestige: Damit ist natürlich die Funktion gemeint, die es in Spielen wie Call of Duty und vielen anderen Titeln gibt. Mit Prestige-Stufen (oder sogenannte Generationen in Titanfall) könnt ihr quasi nochmal von vorn anfangen, behaltet aber die freigespielten Goodies.

Quasi ein New Game Plus: Der Vergleich hinkt vielleicht ein bisschen und trifft nicht ganz den Kern, aber so könnten wir auch in Pokémon GO wieder hochleveln und bekämen mit Prestige-Stufen zusätzliche Anreize dafür. Neben dem Charakter-Level könnte noch die Prestige-Stufe angezeigt werden.

Für Freunde sichtbar: Unsere gehorteten Erfahrungspunkte kann aktuell niemand sehen. Unsere Pokémon GO-Freunde erkennen immer nur, dass wir Stufe 40 erreicht haben. Auch wenn es vielleicht eitel erscheinen mag, macht es einen gewaltigen Unterschied, wenn sich das ändert. Mit Hilfe einer Prestige-Funktion könnten wir auch nach außen hin sichtbar machen, wie viel wir wirklich gespielt haben.

Von Hype auf Dislike in 30 Minuten - Was den Pokémon Schwert & Schild Fans an der E3 nicht gefiel 4:32 Von Hype auf Dislike in 30 Minuten - Was den Pokémon Schwert & Schild Fans an der E3 nicht gefiel

Pokémon GO
Shiny Entei kommt in Raids, weil Fans Teamgeist zeigten

Die zwei Seiten der Pokémon GO-Medaille

Auf Reddit scheiden sich natürlich die Geister an dieser Idee. Viele Spieler geben an, dass sie es eigentlich ganz gut und entspannend finden, endlich von dem Grind befreit zu sein. Sie haben Pokémon GO quasi durch und spielen nur noch ab und zu bei Events oder einzelnen Raids (zum Beispiel für Mewtu in Rüstung).

Genau das empfinden viele andere Fans aber als sehr schade. Sie wünschen sich mehr Motivation, Sichtbarkeit und bestenfalls natürlich auch Belohnungen für das Weiterleveln beziehungsweise Spielen.

Auf welcher Seite steht ihr? Wie fändet ihr die Einführung von Prestige-Leveln oder Generationen?

Pokémon GO - Screenshots von den Raids ansehen

Detective Pikachu mit Ryan Reynolds - Neuer Trailer zeigt die wundervolle Welt der Pokémon 1:19 Detective Pikachu mit Ryan Reynolds - Neuer Trailer zeigt die wundervolle Welt der Pokémon


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen