Sony streicht PS4-Feature im April: Keine Communitys mehr

Sony hat bekannt gegeben, dass die Community-Funktion auf der PS4 mit dem Update 8.50 im April gestrichen wird.

von Jonathan Harsch,
15.03.2021 10:25 Uhr

Die PS4 verliert ein beliebtes Feature. Die PS4 verliert ein beliebtes Feature.

Wer E-Mails von Sony abonniert hat, sollte eine Nachricht bekommen haben, dass die PS4-Communitys ab April der Vergangenheit angehören werden. Wir wussten bereits, dass das Update 8.50 die Funktion einstampfen soll, aber jetzt haben wir eine offizielle Bestätigung und einen ungefähren Zeitraum:

"Vielen Dank, dass du die Communities-Funktion auf deiner PlayStation 4-Konsole genutzt hast. Ab April 2021 wird diese Funktion nicht mehr unterstützt und nicht mehr auf deiner PS4-Konsole verfügbar sein. Mit den Messaging-Funktionen und vielen weiteren Möglichkeiten auf deiner PS4-Konsole und in der PlayStation App kannst du weiterhin in Verbindung bleiben."

Communitys war eine praktische Funktion, die es Spieler*innen erlaubte, sich in Gruppen zu bestimmten Spielen auszutauschen. Einen Grund für den Schritt nennt Sony allerdings nicht.

Ein weiterer "Sargnagel" für die PS4

Sony möchte natürlich, dass alle Besitzer*innen einer PS4 nach und nach ins Ökosystem der PS5 wechseln. Deshalb wurde vor Kurzem auch die Produktion einiger PS4-Modelle eingestellt. Vermutlich bleibt nur noch die Slim-Version für einen längeren Zeitraum bestehen.

Aber keine Sorge: Sony ist sich bewusst, dass es eine ganze Weile dauern wird, bis alle Interessenten mit einer PS5 versorgt sind. Zum einen muss das Unternehmen erst einmal den Markt konstant bedienen können, und zum anderen warten viele Gamer, bis sie die Generation wechseln. Vorerst wird die PS4 also nicht zurück gelassen. Laut Sony soll die Konsole noch bis 2023 neue Spiele bekommen.

Noch mehr interessante Artikel zum Thema:

PS4-Spiele auf der PS5

Früher oder später werden wohl die meisten PS4-Spieler*innen zu einer PS5 wechseln. Sonys Next-Gen-Konsole bietet nicht nur neue Titel, sondern verbessert auch viele ältere PS4-Spiele. Für welche Last-Gen-Games ihr auf der PS5 ein (meist kostenloses) Update erhaltet, erfahrt ihr in einem separaten Artikel.

Aber auch Titel, die in ihrer ursprünglichen PS4-Fassung auf der PS5 laufen, haben meist schnellere Ladezeiten und eine stabilere Framerate. Eine praktische Internetseite verrät euch, wie gut die einzelnen Games auf der neuen Hardware laufen.

Seid ihr traurig, dass die PS4-Communitys gestrichen werden?

zu den Kommentaren (35)

Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.