GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Spiele-Herbst 2015 - Top Games für Konsole bis zum Jahresende

Adrift

September/Oktober, PC/PS4/Xbox One

Adrift - Screenshots ansehen

Als Astronautin ganz allein durch die Trümmer einer Weltraumstation zu trudeln, immer mit dem Druck, die nächste umher fliegende Sauerstoffflasche einzufangen - das ist dieses Adrift auch schon im Kern. Was vergleichsweise öde, weil mechanisch spannungslos klingt, gewinnt allein durch das Setting enorm an Faszination.

Himmel, das Gefühl, durchs All zu schweben, nur den Raumanzug zwischen der eigenen Haut und dem sicheren Tod - das hat was. Außerdem sieht's grandios aus. Wer den Film Gravity gesehen hat, weiß, was wir meinen. Die Steuerung der Figur in Egoperspektive ist allerdings recht knifflig.

Und gefährlich obendrein. Denn wir manövrieren über den Ausstoß unserer kostbaren Atemluft. Da wird jeder Richtungswechsel zur harten Entscheidung. Nachschauen, was da hinten hinter den Trümmern rumfliegt oder lieber Sauerstoff sparen und weiter nach vorne?

LEGO Dimensions

1. Oktober, PS4/Xbox One/Wii U/PS3/360

LEGO Dimensions - Screenshots ansehen

Warner Bros. bringt mit LEGO Dimensions ebenfalls eine Verknüpfung von sammelbaren Modellfiguren und einem Videospiel auf den Markt. Das Wort Dimensions ist hier wörtlich zu nehmen: Mit DC Comics, Der Herr der Ringe, The Lego Movie, Der Zauberer von Oz, Lego Ninjago, Zurück in die Zukunft und vielen weiteren Lego-Universen werden hier die unterschiedlichsten Lizenzen miteinander verbunden.

Der Transport der Figuren in die virtuelle Welt erfolgt per Toy Pad, einer Baustein-Entsprechung des Skylanders-Portals. Es gibt drei Grundarten von Paketen für die Spielfiguren: Fun Packs, Team Packs und Level Packs. Figuren aus Levelpacks schalten zusätzlich noch neue Story-Level frei, während die anderen Figuren sich in den Open-World-Gebieten austoben.

Im Startpaket sind Figuren für die Herr der Ringe- (Gandalf), DC Comics- (Batman) und The-Lego-Movie-Levels (Wyldstyle) dabei. Zusätzliche Levelpacks gibt es für Zurück in die Zukunft, Doctor Who, Die Simpsons, Portal 2 und Ghostbusters. Diese und voraussichtlich weitere Level-Packs werden nach und nach veröffentlicht.

Elite: Dangerous

6. Oktober, Xbox One

Elite: Dangerous - Screenshots der Xbox-One-Version ansehen

Elite: Dangerous begann sein digitales Dasein unter dem Titel Elite 4 und ist ein Weltraumspiel in der Tradition des 80er-Jahre-Klassikers Elite. Der Spieler erkundet ähnlich wie im Original als Pilot eines aufrüstbaren Raumschiffs eine zufallsgenerierte Galaxie - allein oder im Multiplayer - und hat die freie Wahl, ob er eine Karriere als Händler, Pirat, Söldner oder Entdecker beginnen möchte.

Eine übergreifende Story gibt es nicht. Elite: Dangerous wurde erfolgreich über per Crowdfunding über die Plattform Kickstarter finanziert: Fans beteiligten sich an der Entwicklung mit umgerechnet knapp 2 Millionen Euro.

Die Leitung der Entwicklung übernahm der Elite-Miterfinder David Braben, der sich in letzter Zeit vor allem Rollercoaster-Tycoon-Spielen widmete, aber auch das interessante PlayStation-2-Experiment Dog's Life (2003) verantwortet.

Uncharted: The Nathan Drake Collection

7. Oktober, PS4

Uncharted: The Nathan Drake Collection - Screenshots ansehen

Vom südamerikanischen Dschungel über die eisigen Gipfel der Anden bis in die sengend heiße Wüste Arabiens. Uncharted: The Nathan Drake Collection vereint alle drei für die PS3 erschienenen Uncharted-Spiele (Uncharted: Drakes Schicksal, Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake's Deception) in überarbeiteten Versionen.

Inhaltlich wird sich außer dem Wegfall des Multiplayer nichts ändern, aber neben 1080p und 60 Bildern pro Sekunde gibt es in der Neuauflage natürlich verbesserte Texturen und überarbeitete Charaktermodelle zu bestaunen.

Außerdem wurde die Steuerung in einigen Szenen angepasst, beispielsweise wurde in Uncharted: Drakes Schicksal die Bewegungserkennung des Controllers deaktiviert. Fans wie Neueinsteiger dürfen sich auf die volle Packung Nathan Drake und insgesamt etwa 30 Stunden kurzweilige Action-Unterhaltung mit dem modernen Indiana Jones freuen. Die perfekte Einstimmung auf Uncharted 4: A Thief's End, das im März 2016 erscheint.

Transformers: Devastation

9. Oktober, PS4/Xbox One/PS3/Xbox 360

Transformers: Devastation - Screenshots ansehen

Transformers: Devastation ist ein Actionspiel im CelShading-Look vom japanischen Entwickler Platinum Games. Es orientiert sich thematisch an den kultigen Cartoons aus den 80er-Jahren. Abermals geht es um den Konflikt zwischen Autobots und Decepticons. Zur Auswahl stehen fünf Charaktere wie zum Beispiel Optimus Prime, Bumblebee und Sideswipe.

Der Fokus liegt anders als in den Cybertron-Spielen aber nicht auf Gears-artigem Geballer, sondern auf temporeichen Kämpfen, bei denen vor allem die blitzschnelle Verwandlung von Robotern in Fahrzeuge eine wichtige Rolle spielt. Für die Stimmen wurden die Originalsprecher wie Peter Cullen und Frank Welker engagiert. Fünf Schwierigkeitsgrade gibt es und die Bots können vielseitig individualisiert werden. Fans der Oldschool-Transformers sollten hier auf ihre Kosten kommen.

The Witcher 3: Hearts of Stone

13. Oktober, PC/PS4/Xbox One

Das erste große Addon zuThe Witcher 3: Wild Huntsoll uns eine rund zehnstündige neue Quest bescheren. Geralt wird darin ... ja, das verraten wir an dieser Stelle nicht. Aber dass neue Romanzenoptionen im Addon stecken, können wir dann schon erwähnen.

Außerdem will uns Hearts of Stone frische Monstertypen vor die Klingen werfen. Ein neues Magiesystem mit Runenwörtern soll zusätzliche taktische Möglichkeiten bringen.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.