Star Wars: Battlefront 2 - DICE arbeitet an Server-Problemen

Viele Spieler in Star Wars: Battlefront 2 haben im Multiplayer mit Laggs zu kämpfen. Die Entwickler sind sich dessen bewusst und arbeiten an einer Lösung.

von Maximilian Franke,
27.11.2017 15:00 Uhr

Selbst Tauntaun-Reiten macht bei den momentanen Laggs keinen Spaß. Selbst Tauntaun-Reiten macht bei den momentanen Laggs keinen Spaß.

Der Multiplayer von Star Wars: Battlefront 2 läuft für viele Spieler recht instabil. Etliche User haben Probleme mit Laggs und Verbindungsabbrüchen.

Auf Reddit kursierte bereits ein Video des YouTubers RenegadeGaming. Dieser meint das Problem entdeckt zu haben. Am PC fand er heraus, dass das Spiel anscheinend alle Spieler mit den Servern in Kalifornien verbindet, unabhängig von ihrer tatsächlichen Position.

Die Einstellung im Optionsmenü würde das Spiel ignorieren. Sollte das tatsächlich der Fall sein, wäre es eine logische Erklärung für die instabile Verbindung von vielen Spielern. Ob RenegadeGaming mit seiner Theorie recht hat, ist jedoch bisher nicht bestätigt.

Mehr:Star Wars: Battlefront 2 im Test - Kontrollverlust im Weltraum

Im offiziellen Forum meldet sich nun Thomas Detaevernier zu Wort, der Community Specialist des Spiels.

"Wir sind uns der Probleme bewusst, die dafür sorgen, dass viele Spieler Laggs wahrnehmen. Wir untersuchen die Sache gerade und werden euch benachrichtigen, wenn wir mehr Informationen haben."

Unabhängig davon, was die Verbindungsschwierigkeiten verursacht, müssen sich die Spieler also noch ein wenig gedulden. Wir hoffen auf eine baldige Lösung des Problems. Momentan arbeitet EA daran, die Einbindung von Mikrotransaktionen zu überarbeiten, nachdem das ursprüngliche Echtgeld-System unter heftiger Kritik stand.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen