Video zeigt, wie schlecht Zelda Ocarina of Time auf der Switch emuliert wird

Zelda: Ocarina of Time sieht im Vergleichsvideo auf der Nintendo Switch schlechter aus als auf dem Nintendo 64.

von Jonathan Harsch,
29.10.2021 15:32 Uhr

Hyrule erstrahlt auf der Switch leider nicht in neuem Licht, sondern geht im Nebel unter. Hyrule erstrahlt auf der Switch leider nicht in neuem Licht, sondern geht im Nebel unter.

Das Erweiterungspaket für Nintendo Switch Online ist seit wenigen Tagen online, und die Community ist über das Gebotene nicht gerade erfreut. Auf der einen Seite müssen wir den doppelten Preis bezahlen, wenn wir Zugriff auf die N64- und Sega Mega Drive-Spiele haben möchten. Auf der anderen Seite laufen aber vor allem Nintendos eigene Titel auf der Switch alles andere als rund.

So macht sich Ocarina auf der Switch im Vergleich zum N64

Der Youtube-Kanal ElAnalistaDeBits stellt in einem ausgiebigen Vergleichsvideo die Switch- und N64-Versionen von The Legend of Zelda: Ocarina of Time gegenüber. Eigentlich sollte man meinen, dass der Titel dank der überlegenen Hardware in allen Kategorien auf der Switch besser abschneidet, aber weit gefehlt.

Wie kann das sein? Die Hardware-Fähigkeiten der Switch haben damit nichts zu tun. Stattdessen liegen die Fehler wohl hauptsächlich an der schlechten Emulation. Das Portal Screenrant vermutet, dass die Switch Online-Version von Ocarina of Time auf dem japanischen Original beruht und es auch deshalb zu Problemen kommt.

Einen Überblick mit allen verfügbaren N64- und Sega-Spielen, findet ihr hier:

Nintendo Switch Online: Alle N64- und Sega-Spiele im Überblick   27     1

Mehr zum Thema

Nintendo Switch Online: Alle N64- und Sega-Spiele im Überblick

In diesen Kategorien ist das Original besser: In Sachen Auflösung gewinnt Zelda auf der Switch – und zwar locker. Aber das ist keine Überraschung. Komisch ist hingegen, dass die Framerate entweder gleich bleibt oder beim N64 sogar besser ist. Hinzu kommen einige Grafik-Fehler, wie falsch gerenderter Nebel. Die bessere Auflösung bringt zudem ihre ganz eigenen Probleme mit sich und entblößt einige Schwachstellen, die beim Original weniger auffällig waren. Dieses Phänomen besteht aber bei fast allen Portierungen alter Titel.

Hier könnt ihr euch selbst ein Bild machen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Weitere aktuelle News zum Thema:

Es gibt noch mehr Beschwerden über die N64-Spiele

Leider hört es bei den beschriebenen Problemen nicht auf. Neben der schlechten Emulation fehlen den N64-Games auch zentrale Funktionen, die ohne großen Mehraufwand von Nintendo geliefert werden könnten.

Zum einen könnt ihr die Knopfbelegung des Controllers nicht anpassen. Wer sich keinen Klassik-Controller zulegen möchte, muss mit einer teils sehr hakeligen Steuerung rechnen.

Zum anderen fehlt bei einigen Titeln die deutsche Sprachausgabe. Kinder oder Leute mit weniger guten Englisch-Kenntnissen müssen also das Lexikon auspacken.

Holt ihr euch den Expansion Pass für Nintendo Switch Online, oder wurdet ihr abgeschreckt?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.