The Elder Scrolls 6: Xbox-Chef gibt enttäuschendes Update zum Release

Laut Phil Spencer erscheint The Elder Scrolls 6 erst nach Starfield, Fable und Avowed. Aber ist das wirklich so schlimm?

von Jonathan Harsch,
03.08.2021 13:44 Uhr

The Elder Scrolls 6 wird noch Jahre brauchen. The Elder Scrolls 6 wird noch Jahre brauchen.

Unglaublich, aber wahr: The Elder Scrolls 6 wurde auf der E3 2018 angekündigt, also vor über drei Jahren. Trotzdem wissen wir noch immer so gut wie nichts über den Skyrim-Nachfolger. Und das könnte noch eine ganze Weile so bleiben, denn wie Xbox-Chef Phil Spencer im IGN-Podcast Unlocked bekannt gab, werden zunächst eine ganze Reihe anderer RPGs für die Xbox Series X/S erscheinen.

Das Beste kommt zum Schluss: Laut Spencer werden die Xbox-exklusiven Rollenspiele Starfield, Fable und Avowed alle noch vor TES 6 auf den Markt kommen. Wenn man bedenkt, dass wir bisher lediglich von Avowed einen Gameplay-Eindruck bekamen, sind das keine guten Nachrichten für alle Elder Scrolls-Fans. Zumal Bethesda bereits bestätigte, dass sich TES 6 noch in der Design-Phase befindet.

Die Straße ist gepflastert mit hochkarätigen RPGs

Konkret wird Spencer zwar nicht, aber The Elder Scrolls 6 wird wohl noch einige Jahre auf sich warten lassen. Und nicht nur das, auch mit Gameplay ist vorerst nicht zu rechnen, da die PR sich zunächst auf die anderen Spiele konzentrieren wird.

Fable und Avowed sind intern angeblich für 2023 geplant. The Elder Scrolls 6 im Jahr 2024 ist also nicht unwahrscheinlich.

Die Wartezeit wird süß: Das Positive ist, dass Spencer überhaupt erst einen Satz formulieren kann, indem die Titel Starfield, Fable, Avowed und The Elder Scrolls 6 vorkommen. Das Xbox-Team hat diverse hochkarätige westliche Rollenspiele in der Hinterhand - und hinzu kommen noch einige kleinere Spiele wie Wasteland 3.

Natürlich brauchen solch aufwendige Produktionen sehr lange, bis sie fertig sind, doch in einigen Jahren könnte die Series X/S eines der stärksten Lineups an westlichen RPGs aller Zeiten haben.

Link zum YouTube-Inhalt

RPGs sollen sich unterscheiden: Fable war schon immer recht einzigartig und hatte mit der Elder Scrolls-Serie wenig gemein. Laut Spencer werden sich aber auch The Elder Scrolls 6 und Avowed deutlich voneinander absetzen, obwohl die ersten Bilder des Obsidian-Rollenspiels stark an die Bethesda-Reihe erinnern.

Weitere Artikel zum Thema:

Kennen wir das Setting von The Elder Scrolls 6 bereits?

Bestätigt ist nichts, aber tatsächlich könnte uns Bethesda den Schauplatz von The Elder Scrolls 6 verraten haben - und zwar im E3-Trailer zu Starfield. Besonders findige Fans fanden auf der Oberfläche des Raumschiffs einen Umriss, der dem Land Hammerfell ähnelt. Was wirklich von dem vermeintlichen Leak zu halten ist, ist schwer zu sagen. Die Entwickler könnten sich auch einen Spaß erlaubt haben, also warten wir ab.

Trösten euch die anderen RPGs über die lange Wartezeit auf The Elder Scrolls 6 hinweg?

zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.