The Last of Us 2 - Fantheorie erklärt sehr plausibel Ellies Immunität

Im kommenden PS4-Spiel The Last of Us 2: Part 2 ist Ellie trotz Infektion mit dem Parasitenpilz putzmunter. Eine Theorie erklärt, warum sie immun sein könnte.

von Ann-Kathrin Kuhls,
14.12.2018 18:28 Uhr

Momentan weiß niemand, warum Ellie immun ist. Ein Thread bietet eine interessante Erklärung.Momentan weiß niemand, warum Ellie immun ist. Ein Thread bietet eine interessante Erklärung.

Im Gameplay-Trailer zu Naughty Dogs PS4-Blockbuster The Last of Us: Part 2 sehen wir Ellie, wie sie, Jahre nach dem ersten Teil, munter mit Freunden bei einem Fest die Seele baumeln lässt. Ihre Infektion mit dem Cordiceps-Pilz, der einen Großteil der Menschheit in gefährliche Mischwesen verwandelt hat, stört sie nicht im Geringsten.

Ellie scheint wirklich immun zu sein. Obwohl der Pilz sich in ihrem Blut, ihrem Gehirn und ihrer Rückenmarksflüssigkeit breit gemacht hat. Seitdem sie mit 14 von einem Runner gebissen wurde, hat sie weder geistig noch körperlich abgebaut.

Wie kann das sein?

Wir könnten diese Tatsache einfach als gegeben ansehen. Sie wird nicht zum Cordiceps-Mutanten, steckt aber auch niemanden an, obwohl sie den Pilz in sich trägt. Wem das reicht, der kann hier auch eigentlich aufhören zu lesen.

Oder wir fragen uns, wie Ellie immun geworden ist. Für alle, die das ebenfalls wissen wollen, haben wir einen Reddit-Thread auseinandergenommen, in dem ein User mit medizinischem Hintergrund Ellies Infektion, den Pilz im Spiel sowie seine Entsprechung in der echten Welt untersucht um herauszufinden, warum die junge Frau die einzige zu sein scheint, die sich nicht um pilzinduzierten Hirn- und Kontrollverlust sorgen muss.

Was steckt hinter Ellies Immunität?Was steckt hinter Ellies Immunität?

Hierbei handelt es sich natürlich um Hypothesen, denn auch der Fan erklärt, dass er oder sie zwar Arzt sei, jedoch nicht mit einer Spezialisierung auf Epidemologie oder Immunologie. Die Theorien sind jedoch wirklich sehr aufschlussreich.

Pilz ist nicht gleich Virus

Zunächst macht sie erst einmal klar, dass es sich bei dem Cordizeps nicht um einen Virus, sondern um einen Pilz handelt.

Der Unterschied? Pilze sind neben Pflanzen und Tieren das dritte große Reich von Lebewesen mit Zellkern. Ein Virus hingegen ist ein Krankheitserreger, die auf die Zellkerne von Lebewesen angewiesen sind, um zu gedeihen.

Den Cordiceps, der in The Last of Us die Welt vernichtet, gibt es in einer Abwandlung auch in der echten Welt. Der Ophiocordiceps Unilateralis, die Vorlage aus dem echten Leben, befällt ebenfalls Lebewesen, lässt sie mutieren und dann sterben, allerdings sind hier nicht Menschen, sondern die brasilianischen Rossameisen betroffen.

Noch geht es ihm gut.Noch geht es ihm gut.

Die Sporen benötigen eine ganz bestimmte Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Lichteinfall, um zu überleben, die bis jetzt nur im brasilianischen Dschungel vorzuherrschen scheint. Der Cordiceps im Spiel wurde von befallenen Pflanzen aus Südamerika nach Amerika gebracht und scheint so mutiert zu sein, dass er auch Menschen befällt. Lichtempfindlich sind die Sporen jedoch nach wie vor.

"Es ist gut, dass Ellie ohne Joel auskommt!"
Warum The Last of Us 2 die Heldin braucht

Ist Ellie als einziger Charakter immun?

Die Vorgehensweise der Regierung gegen die Epidemie ist im Spiel ähnlich wie bei Massenerkrankungen, die wir in unserer Zeit miterlebt haben (Vogelgrippe, Ebola, etc.). Allerdings ist die Behörde FEDRA im Spiel irgendwann dazu übergegangen, jeden zu töten, der beim Körperscan Anzeichen des Virus zeigt.

Zum einen bringt das Ellie in ständige Gefahr, weil auch sie so ins Fadenkreuz der FEDRA geraten könnte. Zum anderen verbaut sich die Behörde mit diesem Vorgehen jede Chance, Menschen wie Ellie zu finden, und es kann gut sein, dass sie bereits mehrere infizierte, aber immune Wirte erschossen haben.

Die FEDRA ist nicht gerade zimperlich mit ihren Kugeln.Die FEDRA ist nicht gerade zimperlich mit ihren Kugeln.

Ist Ellie ansteckend?

Im Thread stellt sich daraufhin die Frage, ob Ellie andere anstecken kann. Das ist jedoch mehr als unwahrscheinlich. Die Infektion würde durch Blut, Speichel oder andere Körperflüssigkeiten übertragen und so hätte Ellie, die im ersten Teil Joels Wunden mit bloßen Händen näht und im zweiten Teil eine andere Überlebende küsst, schon lange ihre Freunde und Verbündeten in Mutanten verwandelt.

Mit all diesen Fakten im Hinterkopf stellt der Reddituser paxbananaO dann vier Theorien zu Ellies Immunität auf, die von wahrscheinlich bis unwahrscheinlich reichen.

Szenario 1 - Immunsystem

Das erste, aber sehr unwahrscheinliche Szenario könnte ein wehrhaftes Immunsystem beinhalten. Ellie ist Infiziert, ihr Körper hält jedoch sichtbare Anzeichen zurück. Das würde jedoch bedeuten, dass der Cordiceps entweder irgendwann aus ihrem Körper verschwindet oder übernimmt, sobald ihr Immunsystem geschwächt wird.

Kämpft Ellies Abwehrsystem genau so tapfer wie die junge Frau?Kämpft Ellies Abwehrsystem genau so tapfer wie die junge Frau?

Da bei ihrem Bluttest jedoch gleichzeitig eine hohe Anzahl an Antigenen (dem Pilz), aber keinerlei Antikörper, abnorm viele weiße Blutkörperchen oder hohe Entzündungswerte festgestellt wurden, bekämpft ihr Immunsystem momentan keine Erreger. Dementsprechend hält es auch nichts zurück und Ellie wäre, wenn das der Grund für ihre Immunität wäre, bereits tot.

Szenario 2 - Gene

Vielleicht sind es auch Ellies Gene, die eine Ansteckung verhindern. Wenn sie zum Beispiel ein bestimmtes Protein nicht hat, das der Cordiceps zur Verbreitung benötigt, könnte das eine Infektion verhinder. Würde der Pilz seine Infektion wie ein Regal bauen wollen, hätte Ellie ihm so die Werkzeuge weggenommen.

Da jedoch bereits Spuren des Cordiceps in Ellies Gehirn zu finden sind, hat der Cordiceps offensichtlich geschafft, sich zu verbreiten, wofür er Proteine genutzt hat. So lange nicht eine genetische Mutation gefunden wird, die beides gleichzeitig kann, ist auch diese Hypothese unwahrscheinlich.

Brutalität in The Last of Us 2
Kann Naughty Dogs Spiel ein Kommentar auf Gewalt sein?

Szenario 3 - Mutation

Aber wieso muss es unbedingt Ellie sein, die anders ist? Vielleicht ist es auch ihr Cordiceps. Vielleicht haben wir es hier mit einem mutierten Strang zu tun, der den Wirt anders beeinträchtigt. Eventuell steckt dieser Pilz nur im Körper, beeinträchtigt nicht den Verstand und überträgt sich auch nicht auf andere Menschen.

Wieso ereilte Riley und Ellie nicht das gleiche Schicksal?Wieso ereilte Riley und Ellie nicht das gleiche Schicksal?

Hier bleibt dann natürlich die Frage, warum Riley, die zur gleichen Zeit gebissen wurde, nach den ersten 48 Stunden erste Symptome zeigt und dem Pilz offensichtlich zum Opfer fällt. Hat sich der Pilz zwischen den beiden Bissen verändert?

Dieses Szenario ist trotz einiger Logiklücken wahrscheinlicher als die ersten beiden, und es hat den Vorteil, dass je nach Mutation des Pilzes eventuell ein Gegenmittel erschaffen werden kann.

Szenario 4 - Hyperparasiten

Auch Parasiten können von Parasiten befallen werden. Zum Beispiel werden parasitäre Sklerotienbrecherlinge, die wie graue Schuppen an Pflanzen kleben und ihr Sterben verursachen, manchmal währenddessen selbst von einem hyperparasitären Pilz angegriffen.

Ein anderes Beispiel wäre eine Erzwespe, die auf dem Kokon einer Brackwespe sitzt, die wiederum auf Schmetterlingsraupen klebt. Ein Hyperparasitenbefall schließt den ursprünglichen Wirt (Ellie) mit in den Kreislauf ein, schwächt ab und an aber auch dessen Parasiten (den Cordiceps).

Wenn Ellie in der Zeit zwischen Biss und Ausbruch diesen Hyperparasiten bekam, könnte dieser den Cordiceps verkrüppeln und verhindern, dass sie jemals äußere Anzeichen zeigt. Den Pilz hat sie weiterhin, jedoch verletzt er sie nicht.

Mit dem Cordiceps würde sich wohl niemand freiwillig infizieren wollen.Mit dem Cordiceps würde sich wohl niemand freiwillig infizieren wollen.

Während auch in diesem Szenario die Frage offen bleibt, wieso Ripley nicht das gleiche passiert ist, ist dieses Szenario laut des Threads das wahrscheinlichste. Es würde aber auch bedeuten, dass ein Impfstoff wahrscheinlich nicht zu erschaffen ist.

Der Hyperparasit hat kein Interesse an dem Wirt seines Opfers. Also müsste jeder, der sich schützen will, erst den Cordiceps in sich tragen und dann den Hyperparasiten hinzufügen. Und selbst dann wäre das ganze ein sehr risikoreiches Unterfangen.

Diese vier Szenarien fielen den Redditusern ein. Was glaubt ihr ist mit Ellie passiert?

Alle Infos zu The Last of Us 2
Gameplay-Neuerungen, Charaktere und mehr

The Last of Us: Part 2 erscheint exklusiv für PS4, wann genau ist noch nicht bekannt. Es gibt aber Gerüchte, die von einem Release 2019 sprechen.

The Last of Us: Part 2 - Beeindruckendes erstes Gameplay: Ellie in der Klemme 11:53 The Last of Us: Part 2 - Beeindruckendes erstes Gameplay: Ellie in der Klemme


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen