Warzone-Fans können ab heute schon CoD Vanguard-Waffen freischalten, so geht's

Call of Duty: Warzone lässt euch zwei Waffen aus CoD Vanguard freischalten, spielen und hochleveln. Dabei ist das neu Call of Duty noch nicht einmal erschienen.

von David Molke,
13.10.2021 15:24 Uhr

In Call of Duty Warzone können sogar schon vor dem Release von Vanguard einige Waffen aus dem neuen Shooter ausprobiert werden. In Call of Duty Warzone können sogar schon vor dem Release von Vanguard einige Waffen aus dem neuen Shooter ausprobiert werden.

Call of Duty Warzone enthält jetzt schon zwei Waffen aus Call of Duty Vanguard. Obwohl der neue Shooter noch nicht erschienen geschweige denn integriert ist, könnt ihr zwei Mordwerkzeuge bereits in Warzone freischalten, spielen und hochleveln. Ihr dürft sie zwar noch nicht komplett mit allen Attachments anpassen, aber später sogar den Fortschritt übertragen. Dafür müsst ihr noch nicht einmal den Premium-Battle Pass kaufen.

CoD Warzone liefert jetzt schon zwei neue Waffen aus Call of Duty Vanguard

Der Season 6-Battle Pass für Call of Duty Warzone bringt zwei neue Waffen mit sich, bei denen es sich um etwas Besonderes handelt. Die neuen Schießprügel liefern euch nämlich jetzt schon einen Vorgeschmack auf das, was euch nach der Integration von Vanguard erwartet: Waffen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Das heißt, ihr könnt schon drei Wochen vor Launch austesten, wie sich die Gewehre anfühlen und im Vergleich zum Rest der Knarren in Warzone spielen.

Mehr zum Battle Pass der sechsten Season erfahrt ihr im Trailer:

Call of Duty Black Ops: Cold War & Warzone - Das ist im Season 6-Battle Pass drin 1:00 Call of Duty Black Ops: Cold War & Warzone - Das ist im Season 6-Battle Pass drin

Was sind das für Waffen? Bei den beiden Knarren aus Vanguard handelt es sich um die M1 Garand und die STG. Beide sind eher für Kämpfe auf weitere Entfernungen geeignet und kommen in jeweils zwei verschiedenen Blaupausen-Ausführungen. Sie sind allesamt auch ohne den kostenpflichtigen Premium-Battle Pass freispielbar.

So bekommt ihr die Vanguard-Waffen in Warzone

Das müsst ihr dafür machen: Die STG 44 in der "Bonerattler"-Ausführung erhaltet ihr, wenn ihr im Battle Pass von Season 6 Stufe 24 erreicht. Es gibt mehr Munition, sieben Attachements und einen Perk für bessere Chancen, wenn ihr dann doch mal nah dran seid.

Für die andere Version des STG 44 müsst ihr immerhin schon Stufe 64 des Battle Pass erreichen, aber auch diese Blaupause gibt es kostenlos. Sie hört auf den Namen "Warning Track", verfügt über stolze zehn Attachments und eignet sich dank Schalldämpfer und starkem Zoom für lange, gemeine Schüsse.

"White Obsidian" heißt die Blaupause, die ihr auf Stufe 34 freischaltet. Sie eignet sich ebenfalls für große Distanzen, setzt aber auch auf jede Menge Munition. Ihr seid damit vielleicht nicht besonders schnell zu Fuß unterwegs, könnt euren Gegner*innen aber dafür von ziemlich weit weg ordentlich einheizen und Feuerschutz geben.

Last but not least: Den Heirloom-Blueprint bekommt ihr, wenn ihr Stufe 72 im Battle Pass erreicht habt. Dieser Schießprügel sieht nicht nur schick aus, sondern eignet sich auch perfekt als Scharfschützengewehr. Besonders genau und treffsicher, aber erfordert einiges an Erfahrung im Umgang.

Alles, was es zu Season 6 zu wissen gibt, findet ihr hier:

Call of Duty Vanguard soll am 5. November für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S/X und den PC erscheinen. Wenn alles wie geplant läuft, findet zu diesem Zeitpunkt wohl auch die Integration in Call of Duty Warzone statt. Allzu viel wissen wir noch nicht darüber, aber fest steht, dass Verdansk durch eine pazifisch angehauchte, neue Battle Royale-Map abgelöst werden soll.

Wie findet ihr die neuen Vanguard-Waffen? Wie steht ihr zu der Warzone-Integration?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.