Zelda BotW-Trick lässt euch die Unterwasserwelt des Spiels bewundern

Link kann in Zelda BotW eigentlich nicht tauchen. Aber mit Hilfe dieses Tricks dürft ihr euch trotzdem unter Wasser umsehen, und das kann sich durchaus lohnen.

von David Molke,
21.06.2022 08:30 Uhr

In Zelda Breath of the Wild gibt es unter Wasser mehr zu sehen, als ihr vielleicht denkt. In Zelda Breath of the Wild gibt es unter Wasser mehr zu sehen, als ihr vielleicht denkt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild macht vieles richtig, aber einige wenige Details fehlen gefühlt dann doch noch. Das wäre neben dem Angeln und Hunde streicheln die Möglichkeit, richtig abzutauchen. Link kann mit der richtigen Rüstung zwar Wasserfälle hochschwimmen, aber einfach überhaupt nicht tauchen. Unter Wasser gibt es allerdings trotzdem einiges zu sehen, was euch so verborgen bleibt. Aber zum Glück gibt es diesen netten Trick, mit dessen Hilfe sich das ändern lässt.

Link kann nicht tauchen: Ganz im Gegensatz zu früheren Zelda-Spielen besteht in Zelda BotW trotz der vielen Freiheiten des Spiels keine Möglichkeit, mit Link länger unter Wasser umher zu tauchen. Aber die Unterwasserwelt ist trotzdem an vielen Stellen überraschend detailliert gestaltet. Ihr könnt euch davon an einer ganz bestimmten Stelle des Spiels sehr gut und einfach selbst überzeugen (jetzt aber auch an vielen anderen, nur deutlich komplizierter):

Zelda: BotW - So detailverliebt sieht die Unterwasserwelt aus   11     3

Mehr zum Thema

Zelda: BotW - So detailverliebt sieht die Unterwasserwelt aus

Neuer Trick macht's möglich: Wer sich das alles jetzt mal genauer ansehen möchte, kann das tun. Und zwar sehr gezielt und auch ohne vorher Schaden zu nehmen. Das war bisher bei einem anderen Glitch der Fall, mit dessen Hilfe wir uns von Bomben oder Gegnern ins Wasser katapultieren lassen konnten. Jetzt geht das sehr viel zielgerichtetet, ist aber auch kompliziert.

So funktioniert der Trick: Ihr braucht eine ganze Menge Geduld und der Trick setzt ein elaborieres Stück Vorbereitung voraus. Ihr müsst zum Beispiel den Moon Jump-Glitch einsetzen können. Wie der funktioniert, lest ihr in diesem GamePro-Artikel nach. Ansonsten folgt ihr diesen Schritten:

  1. Aktiviert den Moon Jump-Glitch, indem ihr ein Pferd zähmt, wenn der Timer bestimmter Minispiele endet. Zum Beispiel beim Bogenschießen zu Pferd oder dem Wettrennen auf den Berg.
  2. Macht beim Weitflug-Minispiel bzw. der Vogelvolk-Herausforderung mit, auf dem Turm der Hügel.
  3. Begebt euch dann von dort per Moonjump bis nach Angelstedt aka Lurelin Village. Aber lasst euch keinen Schaden zufügen und setzt nicht das Parasegel ein.
  4. In Angelstedt müsst ihr eine der Truhen beim Minispiel in Angelstedt öffnen. So stellt ihr sicher, dass ihr Link wieder teleportieren könnt.
  5. Teleportiert euch irgendwo hin, wo ihr mit Link die Unterwasserwelt erkunden wollt.
  6. Leert eure Ausdauer-Anzeige, bis Link keine Ausdauer mehr hat. Dank Moon Jump füllt sie sich nicht mehr auf.
  7. Springt ins Wasser und nutzt genau in dem Moment das Kryo-Modul, in dem Link ins Wasser fällt. Der Eisblock drückt euch unter Wasser.
  8. Nutzt Revali's Sturm und das Schildsurfen, um auf den Boden des Sees oder Ozeans herab zu sinken.
  9. Voilà, ihr könnt euch jetzt unter Wasser umsehen!

Die einzelnen Schritte könnt ihr euch auch noch einmal in diesem Video ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Mehr zu Zelda BotW:

Zugegeben, das ist ganz schön aufwändig und kompliziert. Aber so erhaltet ihr auf jeden Fall ungeahnte Einblicke. An manchen Stellen wirkt es tatsächlich so, als sei irgendwann einmal geplant gewesen, dass Link auch ganz normal tauchen kann, so detailliert sind einzelne Unterwasser-Gegenden designt. Bei vielen anderen gibt es aber auch nichts zu entdecken.

Wie findet ihr den Trick? Habt ihr schon etwas besonders Cooles unter Wasser entdeckt?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.