Zelda BotW im Splitscreen: Neue Mod macht Couch-Koop möglich

Ihr könnt Zelda: Breath of the Wild bald im lokalen Splitscreen spielen. Gemeinsam durch Hyrule zu reisen, eröffnet komplett neue Möglichkeiten.

Breath of the Wild könnt ihr dank einer Mod gemeinsam genießen. (Quelle: Kirbymimi) Breath of the Wild könnt ihr dank einer Mod gemeinsam genießen. (Quelle: Kirbymimi)

Ein Modder hat es geschafft, in Zelda Breath of the Wild einen Splitscreen-Modus einzubauen, dank dem wir das Spiel im Couch-Koop gespielt werden kann. Aber auch wenn ihr euch die Mod nicht zulegen wollt, sieht das gezeigte Material im Video einfach cool aus.

Breath of the Wild im Couch-Koop ist wirklich wild

Darum geht es: Modder Kirbymimi hat den Koop-Modus für Zelda: Breath of the Wild ins Leben gerufen, um dem Spiel frischen Wind einzuhauchen. Die Modifikation macht es möglich, Hyrule mit bis zu vier Links unsicher zu machen.

So könnt ihr feindliche Lager infiltrieren, indem ein Link die Monster ablenkt, während ein anderer Link ihnen eine Falle stellt; oder ihr drescht gemeinsam auf einen Boss ein; oder ihr habt einfach nur Spaß und rast auf euren Schildern um die Wette einen Abhang hinab.

Und so sieht das Ganze in Aktion aus:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Die Möglichkeiten sind schier endlos: Die Mod lässt darauf hoffen, dass Nintendo vielleicht selbst einen Koop-Modus für Breath of the Wild nachreicht oder direkt in Zelda: Breath of the Wild 2 integriert. Dank der vielen Spielmechaniken und der dynamischen Spielwelt, sind die Titel ideal für gemeinsame Abenteuer.

Überlegt euch nur mal, was mehrere Links alles mit den Eigenschaften des Shiekah-Steins anstellen könnten. Schon einzelne Links schaffen es immer wieder, BotW durch seine vielen ineinandergreifenden Systeme zu brechen.

Hier findet ihr noch mehr News zu Breath of the Wild:

Es gibt noch Probleme: Die Mod selbst ist zwar schon erhältlich, doch der Splitscreen-Modus wurde noch nicht integriert (eine Beta kommt am 29. Juli). Das bedeutet, wenn ihr sie momentan nutzen wollt, teilen sich alle Links einen Bildschirm. Auf diese Weise sind sie teilweise nur schwer zu sehen und zu steuern. Um dieses Problem zu umgehen, gibt es einen Knopf, der euren Gast-Link zum Host-Link teleportiert, wie ihr es vermutlich bereits aus anderen Koop-Spielen kennt. Das bessere Erlebnis wird aber mit Sicherheit geboten, sobald der geteilte Bildschirme implementiert wurde.

Im oben eingebundenen Video des Youtube-Kanals Waikuteru kommt zudem zur Sprache, dass es ordentlich Lag gibt, wenn die Links zu weit voneinander entfernt sind. Da es sich hier um ein Projekt handelt, das sich noch in Arbeit befindet, wird es mit Sicherheit in der Zukunft diverse Optimierungen und Verbesserungen geben.

Momentan teilen sich die Links noch einen Bildschirm, wie ihr im Video seht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Ist das überhaupt legal? Natürlich ist die Mod nicht einfach so mit eurer Nintendo Switch kompatibel. Wollt ihr sie nutzen, benötigt ihr entweder einen Emulator auf dem PC oder eine gehackte Konsole. In beiden Fällen könnte euch allerdings Ärger mit Nintendo drohen - das geht bis zur Sperrung eures Online-Kontos. Wem das zu heikel ist, sieht sich lieber die lustigen Videos an, die das durch die Mod entstandene Chaos zeigen.

Was haltet ihr davon, Breath of the Wild gemeinsam zu zocken?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.