Black Ops 4 - Diese Änderungen plant Treyarch für den Blackout-Modus

Die Blackout-Beta ist nun auf PS4, Xbox One und PC live, Treyarch sammelt fleißig Feedback - und stellt kommende Änderungen vor.

von Mirco Kämpfer,
15.09.2018 14:00 Uhr

Diese Änderungen kommen für Blackout.Diese Änderungen kommen für Blackout.

Die Blackout-Beta von Call of Duty: Black Ops 4 ist mittlerweile auf PS4, Xbox One und PC live - auch wenn dort weniger Spieler unterstützt werden.

Je mehr Spieler zocken, desto mehr Feedback gibt es auch, das Treyarch kontinuierlich auswertet und für künftige Updates berücksichtigt.

So wurden beispielsweise schon Anpassungen am Aufheben von Items und Munition vorgenommen.

Nun haben die Entwickler weitere Änderungen vorgestellt, die in Zukunft geplant sind.

Beta-Fazit: Blackout ist das bessere PUBG

An diesen Features & Verbesserungen arbeitet Treyarch

  • Kein Teamkill-Loot: Ausgeschaltete Teammitglieder lassen sich derzeit looten, Spieler fürchten daher einen Missbrauch von Friendly Fire. Treyarch will an einer Lösung arbeiten und betont, schlechtes Spielerverhalten nicht zu tolerieren. Bis dahin sollt ihr die Melden-Funktion nutzen.
  • Bessere Geräuschlokalisierung: Derzeit kommt es zu Problemen bei der Erzeugung von Geräuschen in der Umgebung. Dadurch ist es schwer, Spieler nach Gehör über oder unter eurer Position zu lokalisieren. Trittgeräusche sollen zum Release viel besser ortbar sein.
  • Farbiger Hitmarker: Zum Release sollt ihr basierend auf einer anderen Farbe des Hitmarkers erkennen können, ob ihr eine Spielfigur oder ein Fahrzeug getroffen habt.
  • Rüstungs-Gesundheitanzeige: In Zukunft wird es eine eigene Gesundheitsleiste für die Rüstungen über der normalen Charakter-Gesundheitsanzeige geben.
  • Kameraanpassungen: Treyarch will nicht erlauben, die Kamera nach dem Tod frei steuern zu können - aus Fairnessgründen. Trotzdem soll es Anpassungen für die Kamera geben.
  • Bessere Scoreboards: In Zukunft soll es eine bessere Übersicht über eure Statistiken nach einem Match geben. Unter anderem sollen Kills, "Downs", bestätigte Kills und Säuberungen gemessen werden.
  • Unentschiedene Matches: Ein Fehler sorgt derzeit dafür, dass Matches unentschieden ausgehen. Das wird behoben.

Weitere Änderungen, die Treyarch plant, findet ihr hier:

Diese Dinge ändern sich in Blackout zum Release

Die Beta läuft noch bis zum 17. September. Blackout erscheint als integrierter Modus von Black Ops 4 am 12. Oktober 2018.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen