CoD: Black Ops 4 - Top oder Flop? Unsere Meinungen zur Beta

Die erste Betaphase von Call of Duty: Black Ops 4 ist beendet. Auch wir haben fleißig Probe gespielt und schildern hier unsere Eindrücke.

von Redaktion GamePro,
07.08.2018 18:15 Uhr

Unsere Ersteindrücke zur Multiplayer-Beta von Call of Duty: Black Ops 4.Unsere Ersteindrücke zur Multiplayer-Beta von Call of Duty: Black Ops 4.

Am vergangenen Wochenende fand die erste Multiplayer-Betaphase von Call of Duty: Black Ops 4 statt, in der man sich einen ersten Eindruck des Treyarch-Shooters machen konnte.

Auf sechs Maps und in fünf Modi konnten Vorbesteller mit zehn Spezialisten - jeder mit eigenen Spezialfähigkeiten - antreten.

Auch wir haben uns auf der PS4 in die Probephase gestürzt und einige Gefechte absolviert. Unten lest ihr die Eindrücke der GamePro-Redaktion.

Unser Beta-Fazit zur 1. Phase

Rae Grimm
@freakingsmuse

Die Beta von Call of Duty: Black Ops 4 lässt mich ernüchtert zurück. Auch wenn CoD seit Jahren nachgesagt wird, dass es immer dasselbe ist, fühlte sich die Beta am Wochenende doch unerwartet austauschbar und belanglos an. Es gab keinen Punkt, keinen Moment, der mich wirklich mitgerissen hat. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann muss ich sagen, dass es keinen Punkt gab, an dem ich wirklich Spaß hatte.

Zugegeben, ich bin nicht die typischste Call of Duty-Spielerin. Gegen die futuristischen Settings hatte ich nie etwas und auch der "Boots on the ground"-Ansatz von Black Ops 4 ließ mich bei der Ankündigung eher kalt. Allerdings hatte ich sehr viel Spaß mit Black Ops 3 und erinnere mich immer wieder gerne an die Matches zurück, in denen ich als Outrider mit Pfeil und Bogen für Chaos (und Tod) sorgte.

Solche Momente fehlten mir in der Beta am Wochenende völlig. Ich konnte mich nicht mit den neuen Specialists und ihren Fähigkeiten anfreunden, von denen keiner wirklich herausstach und einige sich schlicht überflüssig anfühlten. Wozu brauche ich zum Beispiel bei Search & Destroy Seraph, deren Spezialfähigkeit "Tac Deploy" ist, das Teammitglieder an einem selbst ausgewählten Punkt respawnen lässt, wenn der Modus Permadeath hat?

Aktuell lege ich meine letzte Hoffnung auf den Battle Royale-Modus Blackout, von dem ich mir zumindest etwas frischen Wind verspreche. Ansonsten werde ich beim diesjährigen CoD wohl passen. Bisher bietet mir Black Ops 4 nichts, was mich motivieren würde, mehr Zeit damit verbringen zu wollen.

Hannes Rossow
@Treibhausaffekt

Call of Duty: Black Ops 4 spielen bedeutet für mich, mich damit abzufinden, zu scheitern. Ich bleibe bei CoD nie lange genug dabei, um wirklich besser zu werden und die fehlenden Grundfähigkeiten bekam ich in der Multiplayer-Beta wieder zu spüren. Aber naja, das Sterben macht in diesem Jahr aber besonders viel Spaß.

Ich mag die Geschwindigkeit, das deftige Trefferfeedback und das stets belohnende Progression-System, wenn ich dann doch einmal eine vernünftige Aktion zustande bekomme. Dass es nun etwas länger dauert, bis ich (aber eben auch die anderen) in die Knie gehe, hilft mir dabei, zumindest ein bisschen zu verstehen, was ich gerade falsch gemacht habe.

Die Spezialisten und die Maps sind in diesem Jahr allerdings noch einmal etwas austauschbarer geworden. Wirklich stören würde mich das allerdings nur in einer Singleplayer-Kampagne - gut, dass es keine mehr gibt. In den Multiplayer-Matches sorgt das nüchterne, langweilige Art Design aber trotzdem dafür, dass ich keine Lust verspüre, mich irgendwie mit der Welt von Black Ops 4 auseinanderzusetzen.

Tobias Veltin
@FrischerVeltin

Auch bei Black Ops 4 hatte ich zu Beginn das generelle CoD-Problem: Ich komme rein und kriege erstmal auf die Fresse. Als ich dann mit den Kollegen spielte und ich mich etwas mehr ins Spiel fuchste, gingen meine Abschusszahlen und das Gewonnene/Verlorene-Spiele-Verhältnis langsam aber sicher in erträgliche Bereiche. Allerdings kann ich nicht behaupten, dass mich die Beta wirklich begeistert oder vom Hocker gehauen hätte.

Klar, das generelle Gameplay ist flott wie eh und je, die Waffen fühlen sich größtenteils gut an und man gerät schnell wieder in diesen "eine Runde geht noch"-Flow. Doch daneben sind mir auch etliche Dinge aufgefallen, die mich noch stören. Die Kill-Times sind beispielsweise viel zu lang, manche Specialist-Fähigkeiten wie der Hund overpowered und auch bei Items wie der Schutzweste hab ich nicht den Eindruck, dass Treyarch da großartig auf die Balance geachtet ättet.

Dazu kommt, dass mir keine der Maps sonderlich positiv aufgefallen oder in Erinnerung ist, alles fühlt sich irgendwie nach Karten-Standardware an. Zusammen mit dem schrecklichen Menüs (was soll das mit dem Cursor?) bin ich nach meinen ersten Eindrücken also etwas ernüchtert. Ich weiß aber natürlich auch, dass es sich hier um eine Beta handelt und Treyarch vermutlich noch kräftig am Spiel schrauben wird, das haben die Entwickler ja bereits für die Open Betaphase angekündigt. Ich würde es mir wünschen, denn Spaß mit den Multiplayern von CoD hatte ich eigentlich immer.

Es geht weiter: Das bietet Beta 2

Mit der ersten Betaphase ist die "Probezeit" für Black Ops 4 allerdings noch nicht beendet.

Wann startet Betaphase 2? Vom 10. bis 13. August findet die zweite Betaphase statt, an der nun auch Xbox One- und PC-Spieler teilnehmen können.

Die Vorraussetzung: Wie schon bei der geschlossenen ersten Beta können in der zweiten Runde nur Vorbesteller von Call of Duty: Black Ops 4 mitmischen.

Welche Inhalte bietet Betaphase 2? Activision hat für die zweite Runde ein paar Neuerungen parat. Welche das sind lest ihr hier:

Alle neuen Inhalte für Beta 2
Neue Map, neue Level-Obergrenze und mehr

Mit Heist erwartet uns ein brandneuer Modus, der in der zweiten Betaphase spielbar ist. Wie Heist funktioniert, erklären wir euch wiederum hier:

So funktioniert der neue Heist-Modus
Worum es geht und was das Besondere am Spielmodus ist

Beta zum Battle Royale-Modus im September

Der Battle Royale-Modus "Blackout" geht ebenfalls in die Beta, wir müssen uns aber noch einige Wochen gedulden.

Im September soll's losgehen, ein genaues Datum gibt es aber noch nicht.

Call of Duty: Black Ops 4 - Beta-Trailer zeigt erste Spielszenen aus dem Battle-Royale-Modus Blackout 1:55 Call of Duty: Black Ops 4 - Beta-Trailer zeigt erste Spielszenen aus dem Battle-Royale-Modus Blackout

Mehr Infos zu Black Ops 4 in unserer Preview

Keine Kampagne, noch stärkerer Multiplayer-Fokus und ein Battle Royale-Modus - Black Ops 4 macht einiges anders als seine Vorgänger.

In unserer Vorschau tragen wir alle Fakten zusammen und verraten euch unsere Eindrücke von unserer Multiplayer-Session auf dem Reveal-Event:

Black Ops 4 in der Vorschau
Alle Fakten zu Multiplayer, Zombie-Modus und mehr

Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober 2018 für PS4, Xbox und PC.

Call of Duty: Black Ops 4 - 5 wichtige Neuerungen im Multiplayer 3:10 Call of Duty: Black Ops 4 - 5 wichtige Neuerungen im Multiplayer


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen