Call of Duty zum Release im Xbox Game Pass? Macht euch erst mal keine Hoffnungen

Erscheint Call of Duty irgendwann Day One im Game Pass? Durch einen bestehenden Sony-Deal wird das wohl nicht vor 2025 der Fall sein, und auch im Anschluss ist das alles andere als sicher.

von Jonathan Harsch,
27.05.2022 11:59 Uhr

CoD hüpft vorerst wohl nicht in den Game Pass. CoD hüpft vorerst wohl nicht in den Game Pass.

Microsoft hat dank der Übernahme von Activision bald einer der bekanntesten und größten Marke der Gaming-Welt in der Hand: Call of Duty. Da das Unternehmen First-Party-Spiele meist schon zum Launch in ihrem Abo-Service veröffentlicht, liegt es eigentlich nahe, dass wir CoD nach Abschluss der Übernahme auch im Game Pass zocken können, sobald ein neuer Ableger erscheint – oder? Tatsächlich gibt es Argumente, dass dem nicht so sein wird – zumindest nicht in naher Zukunft.

Deal zwischen Sony und Activision könnte CoD im Game Pass verhindern

Diverse Leaker und Insider haben bestätigt, dass Activison und Sony einen Vertrag haben, der noch mindestens drei weitere Call of Duty-Teile samt exklusiver Vorteile für die PlayStation garantiert. Dieser Vertrag dürfte auch beinhalten, dass die Marke so lange nicht im Game Pass erscheinen darf, denn das wäre eine klare Schwächung für Sony. An dieser Abmachung kann auch die Übernahme nichts Ändern, wie die PS5-Exclusives Deathloop und Ghostwire: Tokyo gezeigt haben, die von Studios entwickelt wurden, die inzwischen zum Xbox-Team gehören.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Diese CoD-Teile kommen auf jeden Fall noch für PlayStation: Der erste Ableger der Vereinbarung ist das diesjährige Call of Duty: Modern Warfare 2. Wer auf PS4 oder PS5 zockt, kommt offenbar früher in den Genuss der Beta als auf Xbox One oder Xbox Series X/S.

2023 erscheint laut diversen Berichten erstmals seit 18 Jahren kein neuer Teil der Serie. Stattdessen soll es im kommenden Jahr einen Warzone-Nachfolger geben. Warzone 2 soll noch 2022 enthüllt werden und diverse Innovationen mit sich bringen.

Erst 2024 soll dann der nächste Hauptteil der CoD-Serie erscheinen. Mit diesem Spiel wäre der Vertrag erfüllt. Das Franchise könnte also frühestens 2025 in den Game Pass kommen. Sollte der Zweijahres-Rhythmus beibehalten werden, wäre es sogar erst 2026 soweit.

Hier das neueste Video zu MW2:

CoD Modern Warfare 2 - Neuer Trailer enthüllt Charakterartwork und teast den Reveal an 1:00 CoD Modern Warfare 2 - Neuer Trailer enthüllt Charakterartwork und teast den Reveal an

Weitere News zu Call of Duty:

Was passiert ab 2025 mit Call of Duty?

Es ist durchaus möglich, dass CoD ab 2025 oder 2026 zum jeweiligen Launch im Game Pass erscheint. Das bedeutet aber nicht, dass die Serie unbedingt zu einem Xbox-Exclusive wird. Tatsächlich ist es sogar wahrscheinlich, dass sich Microsoft das Geld der PlayStation-Versionen nicht entgehen lassen wird.

Es gibt aber noch eine ganz andere Möglichkeit, denn vielleicht werden alle CoD-Spiele irgendwann Free-2-Play, so wie es Warzone jetzt schon ist. Zumindest wird es aber einen eigenen Abo-Service für das Franchise geben, der diverse Vorteile und Boni mit sich bringen wird.

Glaubt ihr, CoD wird irgendwann zum Release im Game Pass erscheinen?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.