Die besten Headsets für PS4 und Xbox One: Kaufratgeber

Ihr wollt ein neues Gaming-Headset für eure Konsole? Hier sind die besten Headsets für PS4 und Xbox One, die ihr 2021 kaufen könnt.

von Niklas Ludwig, Benjamin Herbst,
16.09.2021 11:10 Uhr

Für PS4 und Xbox One gibt es eine Menge Headsets - von sehr günstig bis sehr teuer. Wir verschaffen auch einen Überblick über die wichtigsten Modelle. Für PS4 und Xbox One gibt es eine Menge Headsets - von sehr günstig bis sehr teuer. Wir verschaffen auch einen Überblick über die wichtigsten Modelle.

Neu im September-Update: Wir haben schon mal eine Vorschau auf das Microsoft Xbox Stereo Headset eingefügt, das am 21. September erscheint und bereits vorbestellbar ist. Eine ausführliche Beurteilung steht aber noch aus. Außerdem mussten wir das Creative Sound BlasterX H5 aus Mangel an Verfügbarkeit von der Liste streichen. Seinen Platz unter den kabelgebundenen Headsets über 70 Euro nimmt nun das Logitech G433 ein.

Die Auswahl an Gaming-Headsets mit Mikrofon für Konsolen ist groß, ebenso wie ihre Preisspanne, die von 15 bis über 300 Euro reicht. In diesem Headset-Vergleich stellen wir euch einige der besten Konsolen-Headsets vor, von Low Budget bis High End. Dabei konzentrieren wir uns auf die Headsets für PS4 und Xbox One. Die meisten dieser Headsets funktionieren zwar auch problemlos mit den neuen Konsolen, aber zumindest bei den kabellosen Headsets gibt es ein paar Einschränkungen, weshalb wir inzwischen eigene Kaufberatungen für PS5-Headsets und für Xbox-Series-Headsets erstellt haben.

* Diese Kaufberatung ist nicht von einem Werbepartner in Auftrag gegeben, sondern eine Liste mit Empfehlungen. Die hier aufgeführten Angebote sind aber mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GamePro: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision. Habt ihr Vorschläge für Artikel, die wir aufnehmen sollten? Schreibt sie gerne in die Kommentare.

Inhalt

Seite 1: Unsere Kauftipps

Seite 2: Wired Headsets bis 70 Euro

Seite 3: Wired Headsets ab 70 Euro

Seite 4: Kabellose Headsets

Seite 5: Leitfaden zum Headsetkauf: Worauf ihr achten solltet

Der High-End-Kauftipp: Beyerdynamic MMX 300 (2. Generation)

Beyerdynamic MMX 300 - Bilder ansehen

Pro
  • ausgezeichnete Klangqualität
  • bequem dank guter Polsterung
  • sehr gutes Mikrofon
  • hochwertige Verarbeitung
Contra
  • Ohren erwärmen sich leicht
  • kabelgebunden

Preis: ca. 235 Euro

Beyerdynamic MMX 300 (2. Generation) bei Amazon*

Teuer, aber gut: Mit aktuell rund 235 Euro hat es für ein kabelgebundenes Headset einen stolzen Preis, liefert aber auch die entsprechende Leistung ab: Das Beyerdynamic MMX 300 (2. Generation) ist ein qualitativ hochwertiges Gaming-Headset mit besonders hohem Komfort. Der Bügel verfügt über eine großzügige Polsterung mit Kunstlederüberzug. Die ebenfalls bequemen Velours-Polster der Hörer haben allerdings den Nachteil, dass es an den Ohren zu einer spürbaren Wärmeentwicklung kommt.

Ton wie im Studio: Das Headset basiert auf dem DT770 Studiokopfhörer und bietet dementsprechend eine ausgezeichnete Klangqualität. Beim Spielen kommen Details zur Geltung, die bei günstigen Headsets häufig nicht herausgehört werden können. Die Position von virtuellen Gegnern lässt sich sehr gut erahnen, was bei Multiplayer-Spielen von taktischem Vorteil ist. Gleichzeitig eignet sich das Headset bestens zur Musikwiedergabe.

Mikro einwandfrei: Das Mikrofon zählt ebenfalls zur Oberliga, es gibt die Stimme klar und ohne Störungen wieder. Zudem ist es mit einem Popschutz ausgestattet und besitzt einen flexiblen Galgen. Bedient wird das Headset über eine Kabelfernbedienung, über die sich die Lautstärke steuern und das Mikrofon stummschalten lässt.

Fazit: Das Beyerdynamic MMX 300 ist das richtige Headset für alle, die bei der Qualität keine Kompromisse eingehen wollen und bereit sind, entsprechend tief in die Tasche zu greifen. Wer hingegen nicht unbedingt das Beste vom Besten braucht, kann für sehr viel weniger Geld kabelgebundene Headsets bekommen, die ihren Job ebenfalls sehr gut erfüllen. Im Vergleich zu oft noch teureren kabellosen High-End-Headsets schneidet das MMX 300 hingegen besser ab. Wenn ihr mit dem Kabel leben könnt, ist es also die erste Wahl.

Beyerdynamic MMX 300 (2. Generation) bei Amazon*

Der Preis-Leistungs-Sieger: HyperX Cloud Alpha

HyperX Cloud Alpha - Bilder ansehen

Pro
  • ausgewogener Klang
  • sehr bequem
  • gutes Mikro mit Rauschunterdrückung
  • gut zum unterwegs Musikhören geeignet
Contra
  • keine Stoffohrpolster
  • kabelgebunden

Preis: ca. 80 Euro

HyperX Cloud Alpha bei Amazon*

Bequem: Das HyperX Cloud Alpha baut auf dem HyperX Cloud II auf und wurde vor allem klanglich optimiert. Es zählt zu den bequemsten Gaming-Headsets, was vor allem am komfortablen Memory-Schaum der Ohrpolster liegt. Die Ohrpolster und der Bügel sind mit Kunstleder überzogen. Stoffohrpolster, wie sie dem HyperX Cloud II beiliegen, fehlen hingegen. Der verstellbare Aluminiumbügel verteilt das Gewicht von 336 Gramm gut auf dem Kopf.

Der Klang überzeugt: Detaillierte Mitteltöne schmiegen sich um klare Höhen und werden von einem präzisen Bass fundiert. Insgesamt klingt das HyperX Cloud Alpha ausgewogener als sein Vorgänger und baut in den virtuellen Welten eine eindrucksvolle Spielatmosphäre auf. Mit teuren Geräten wie dem Beyerdynamic MMX 300 kann das Cloud Alpha aber natürlich nicht ganz mithalten, diese bieten insbesondere bei den Höhen noch etwas mehr. Für die Preisklasse ist der Sound aber sehr beeindruckend.

Klare Sprache: Das Mikrofon verfügt über sehr gut funktionierende Rauschunterdrückung und bietet eine gute und klare Sprachübertragung. Den meisten Headsets der Preisklasse ist es damit überlegen, Modelle von Astro und Steelseries haben aber teils noch etwas bessere Mikros. Beim Cloud Alpha kann das Mikrofon abgenommen werden, wodurch das Headset sich auch als Kopfhörer für unterwegs eignet. Für die Nutzung am PC liegt ein zusätzliches Kabel mit Y-Splitter bei.

Fazit: Das HyperX Cloud Alpha bietet vielleicht das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Gamer. Diejenigen, die ihr Headset nur hin und wieder benutzen, könnten zwar auch mit einem noch günstigeren Gerät zufrieden sein. Aber alle, die ein bisschen anspruchsvolle sind und nicht nur die Kopfhörer, sondern auch das Mikro ausgiebig nutzen, finden hier gute Qualität zum derzeit besten Preis. Auch aufgrund der vielseitigen Einsetzbarkeit ist das HyperX Cloud Alpha sein Geld wert.

HyperX Cloud Alpha bei Amazon*

Der Low-Budget-Tipp: Turtle Beach Recon 70

Turtle Beach Recon 70 Das Turtle Beach Recon 70 gibt es unter anderem in einer PlayStation- und einer Xbox-Version.

Pro
  • sehr gute Mitten und gute Höhen
  • gutes Mikrofon
  • gute Polsterung der Hörer
Contra
  • kabelgebunden
  • mittelmäßiger Bass
  • mäßige Polsterung des Kopfbügels

Preis: circa 30 Euro

Turtle Beach Recon 70 bei Amazon*

Unterschiede im Design: Das Turtle Beach Recon 70 ist ein kabelgebundenes Gaming-Headsets der unteren Preisklasse, das unter den Namen 70P, 70X und 70N in verschiedenen Versionen für PlayStation, Xbox und Nintendo Switch existiert. Diese unterscheiden sich aber nur durch Äußerlichkeiten und sind auch mit den jeweils anderen Konsolen kompatibel. Die Verarbeitung ist zufriedenstellend, mehr als Plastik kann man zu diesem Preis nun mal nicht erwarten.

Gutes Mikro, sparsame Ausstattung: Immerhin haben die Hörer eine recht komfortable Kunstlederpolsterung. Auch am Kopfbügel ist eine Polsterung vorhanden, diese könnte aber ruhig etwas großzügiger ausfallen. Am linken Hörer befindet sich ein Rad zum Einstellen der Lautstärke, das Mikrofon lässt sich durch Hochklappen stummschalten. Das Mikro macht eine gute Figur und gibt die Stimme klar verständlich und einigermaßen lebendig wieder. Wer hier noch bessere Qualität will, muss ein bisschen tiefer in die Tasche greifen und sich etwa das Astra A10 holen.

Tolle Mitten, mittelmäßiger Bass: Beim Sound der Hörer macht das Turtle Beach Recon 70 insbesondere bei den Mitten, die unter anderem für Dialoge wichtig sind, eine erstaunlich gute Figur und kann hier sogar mit viel teureren Headsets mithalten. Auch die Höhen sind besser, als man es zu diesem Preis erwarten würde. Bei den Bässen hingegen kommt das Turtle Beach Recon 70 nicht übers Mittelmaß hinaus. Explosionen können hier und da ein wenig matschig klingen.

Fazit: Vor allem beim Sound bietet das Turtle Beach Recon 70 ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zwar gibt es kleine Schwächen beim Bass, insgesamt ist zu diesem Preis aber kaum Besseres zu bekommen, denn bei den Höhen und den Mitten lässt das Recon 70 die meisten Headsets in seiner Klasse alt aussehen. In allen anderen Bereichen liefert es mindestens solide Qualität, auch wenn man von der Verarbeitung nicht zu viel erwarten darf.

Turtle Beach Recon 70 bei Amazon*

* Diese Kaufberatung ist nicht von einem Werbepartner in Auftrag gegeben, sondern eine Liste mit Empfehlungen. Die hier aufgeführten Angebote sind aber mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GamePro: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision. Habt ihr Vorschläge für Artikel, die wir aufnehmen sollten? Schreibt sie gerne in die Kommentare.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (112)

Kommentare(112)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.