Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die besten Xbox-Live-Arcade-Spiele 2013 - Unsere Top 10 für XBLA

In einer Reihe antreten bitte! Wir präsentieren die zehn besten Spiele, die wir 2013 im XBLA-Markplatz entdeckt haben.

von Patrick Mittler,
29.12.2013 14:20 Uhr

Nur kurz vorweg: Die beiden Telltale-EpisodenThe Walking Dead Season 2: All That Remains und The Wolf Among Us: Faith sind zwar Top 10-Material, aber wir haben sie dieses Jahr außen vor gelassen. Die Titel sind dank Episodenformat noch nicht abgeschlossen und im Falle des Bestenlisten-Einzuges im nächsten Jahr vermeiden wir die diesjährigen redundanten Einträge lieber präventiv. Und nun: Viel Spaß und frohes Diskutieren!

#10: Der beste Raubzug mit Freunden

Monaco: What’s Yours Is Mine

Eine Bank leerräumen, in eine Sicherheitsfirma einbrechen oder Herrenhäuser knacken, das macht gemeinsam noch am meisten Spaß. Nein, natürlich nicht in echt sondern virtuell. Monaco: What’s Yours Is Mineist ein kurzweiliges Koop-Spiel für bis zu vier Meisterdiebe. Die wollen im Kleinstaat Monaco alles klauen, was irgendwie wertvoll und nicht festgeschraubt ist. Diesen Raubzug über 32 Abschnitte inszeniert Monaco im praktikablen Retro-Stil. Aus der Von-Oben-Perspektive berauben wir im Quartett pixelige Yachten und blockige Botschaften.

Sinn der optischen Reduktion ist, dass sich Spiel und Spieler auf das Wesentliche konzentrieren können: das Herumschleichen im Schatten, das Ausmanövrieren von Wachen, das Auskundschaften des besten Einstiegspunktes und vor allem das clevere Kombinieren der unterschiedlichen Fähigkeiten unserer Meisterdiebe. Die acht Gauner sind nämlich Inselbegabte, so kann beispielsweise nur der Hacker Schaltkreise und somit Kameras lahmlegen. Im Koop entwickeln sich so spannende und minutiös abgestimmte Coups (sofern man willige und geduldige Mitspieler findet). Der Wehrmutstropfen für einsame Wölfe: Solo ist Monaco bockschwer, frustig und wenig spannend.

Monaco: What's Yours Is Mine - Screenshots ansehen

» Zum Test von Monaco für PC

1 von 10

nächste Seite



Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen