Diese Switch-Spiele würden im Kampf gegen den Next-Gen-Hype helfen

Während Microsoft und Sony auf neue Hardware setzen, muss sich Nintendo etwas einfallen lassen, damit die Switch nicht in Vergessenheit gerät. Wir haben Ideen.

von Hannes Rossow,
25.01.2020 18:00 Uhr

Auch in der Next-Gen-Ära hat Nintendo noch einiges zu bieten. Auch in der Next-Gen-Ära hat Nintendo noch einiges zu bieten.

In den letzten Wochen haben wir euch sowohl nach euren Wünschen für PS5- als auch Xbox Series X-Launchtitel gefragt. Aber auch wenn bei Nintendo erst einmal keine neue Konsole plant, wird die Switch im Next-Gen-Dschungel mitmischen. Wie könnte sich Nintendo also gegen den Hype wehren und sich die Aufmerksamkeit der Spieler sichern?

Uns fallen da ein paar Titel für die Nintendo Switch ein, die uns wichtiger wären als jede Next-Gen-Konsole.

Los geht's!

Linda braucht nur Breath of the Wild 2

Viel wissen wir noch gar nicht über The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 (oder wie auch immer das Sequel am Ende heißen mag, der kurze E3 2019-Teaser reichte aber aus, um mich gespannt wie ein Flitzebogen zu machen.

Als großer Fan des Originals frage ich mich natürlich, wie Nintendo den Vorgänger übertrumpfen könnte: Vielleicht gibt es im Sequel ja wieder richtige Dungeons, vielleicht gibt es neben Link mit Zelda ja endlich eine spielbare Heldin. Aber wer weiß. Meine Erwartungen an Zelda BotW 2 sind jedenfalls hoch. Dass erneut ein großartiges Spiel bei rumkommen wird, dürfte aber außer Frage stehen.

Dennis braucht ein neues Metroid auf der Switch

Erinnert ihr euch noch an die E3 2017, einen kleinen Teaser der lediglich einen Schriftzug zeigte und darauf folgende Jubelstürme im Netz? Langs ist's her, seit Nintendo Metroid Prime 4 angekündigt hat. In den Folgejahren wurde es still um Samus ersten eigenen Auftritt auf der Switch. Der aktuelle Stand ist der, dass Nintendo die Entwicklung komplett neu gestartet hat und Fans noch länger warten müssen - das war vor exakt einem Jahr auf den Tag genau.

Mittlerweile, so sieht es bislang zumindest aus, werden wir von MP4 in diesem Jahr abseits eines weiteren Trailers wohl kaum mehr sehen, dafür aber vielleicht von einer sehr coolen Alternative. Laut Gerüchten soll 2020 nämlich ein 2D-Metroid als Fortsetzung des Game Boy Advance-Klassikers Fusion erscheinen. Und Next Gen hin oder her, das Spiel wäre zumindest vom Namen her eines meiner absoluten Highlights in diesem Jahr.

Hannes hätte gern Shin Megami Tensei V

Der fünfte Teil der kultigen RPG-Reihe aus dem Hause Atlus war eines der ersten Spiele überhaupt, die für die Nintendo Switch angekündigt wurden. Fast drei Jahre später fehlt von Shin Megami Tensei V aber weiterhin jede Spur. Während sich die Spin-off-Reihe Persona bester Gesundheit erfreut, bekamen wir den letzten Hauptableger Ende 2014 zu Gesicht.

Es wird also Zeit, dass wir endlich wieder etwas ganz Neues auf der Switch begrüßen dürfen und keine Ports mehr herhalten müssen. Mit dem größeren Fokus auf die Dämonen, die wir wie in den Persona-Spielen auch miteinander verschmelzen dürfen, bietet Shin Megami Tensei das klassische Sammelfieber. Und davon lasse ich mich immer gern anstecken.

Tobias will endlich ein F-Zero-Revival

Seit mittlerweile 16 Jahren warte ich nun auf ein Comeback der F-Zero-Serie, die mir auf dem SNES (F-Zero), N64 (F-Zero X) und GBA (F-Zero: Maximum Velocity) soviel tolle Stunden beschert hat. Ich kann nach wie vor nicht begreifen, wie Nintendo diese tolle Serie in ihrem Archiv versauern lässt. Was könnte da besser passen als ein Switch-Revival?

Die Voraussetzungen wären jedenfalls ideal: Mit ordentlicher Optik und flüssiger 60fps-Framerate, einem großen Fuhrpark und weiteren modernisierten Elementen wie dem Death Race würde das unkaputtbare Prinzip auch im Jahr 2020 noch hervorragend funktionieren. Und nebenbei eine tolle Konkurrenz zu einem neuen Wipeout sein, was ich mir für die PS5 wünsche.

Basti möchte wieder ein klassisches Paper Mario

Ich bin kein Fan von rundenbasierten Rollenspielen aber dann gibt es doch so ein paar ganz handverlesene Genreperlen, die auch ich gerne spiele. Darunter zählen definitiv die N64- und GameCube-Ableger von Paper Mario. Noch heute denke ich gerne an die Spiele mit ihrem brillanten Humor und kreativen Ideen zurück. Doch alle Spiele danach wurden zu sehr für den Casual-Markt gemacht und hatten nichts mehr von alledem außer den Humor.

Deshalb wäre für mich ein neues Paper Mario, das wieder durch mehr besticht als witzige Wortspiele, wichtiger als jedes Next-Gen-Launchtitel. Es würde zwar meine Vorfreude etwas lindern, wenn es nur Remakes wären aber auch die würde ich dankend annehmen. Wenn Nintendo es auch noch schafft, in diesem Jahr endlich wieder F-Zero zu beleben, dann brauche ich nichts anderes als meine Switch.

Leroy braucht nie enden wollende DLCs zu Super Mario Party

Ich brauche kein komplett neues Spiel, sondern wünsche mir tatsächlich nichts weiter als fortlaufenden Support für den aktuellen Mario Party-Ableger. Mit Super Mario Party begann die Zählung wieder von vorn. Warum also nicht das Super in Super Mario Party ernst nehmen und versuchen das ultimative Mario Party-Erlebnis zu erschaffen?

Es verlangt ja auch niemand, dass Nintendo das Rad neu erfindet. Viele würden sich, mich übrigens eingeschlossen, für den Anfang über recycelte Maps und Mini-Spielen aus alten Teilen freuen. Im gleichen Atemzug kann man auch die maximale Rundenanzahl erhöhen, damit eine Session mal wieder über 4 Stunden dauern kann. Natürlich hat schon so manche 50 Runden-Mario Party die eine oder andere Freundschaft zerstört, aber das gehört einfach dazu.

Und jetzt seid ihr dran: Welches Switch-Spiel wäre euch wichtiger als PS5 und Xbox Series X?


Kommentare(78)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen