Adventskalender 2019

Dragon Ball Super enthüllt geheime Kräfte von Moros stärkstem Gehilfen

Im Dragon Ball Super-Manga treibt nicht nur Planetenfresser Moro sein Unwesen. Auch sein Scherge OG73 macht Son-Gohan, Piccolo und dem Rest das Leben schwer. Vor allem, weil er noch mehr Tricks auf Lager hat.

von David Molke,
21.11.2019 14:22 Uhr

Nicht nur in Dragon Ball Z: Kakarot spielt Son Gohan eine Rolle, auch im DB Super-Manga mischt er aktuell an vorderster Front mit. Nicht nur in Dragon Ball Z: Kakarot spielt Son Gohan eine Rolle, auch im DB Super-Manga mischt er aktuell an vorderster Front mit.

Im aktuellen Kapitel des Dragon Ball Super-Mangas sieht es finster aus für die Erde. Son Gohan kommt gerade noch rechtzeitig, um Piccolo und Krillin beizustehen. Aber Moros bisher stärkster und fiesester Gehilfe namens OG73-I hat noch mehr Trümpfe in der Hinterhand, als es zunächst den Anschein hatte.

Achtung, es folgen SPOILER zum Dragon Ball Super-Manga!

Dragon Ball Super: Gegen OG73s Geheim-Kräfte hat selbst Son Gohan keine Chance

Was bisher geschah: Während Son Goku und Vegeta jeweils ihrem Training nachgehen, um dem absolut fiesen Superschurken Moro die Stirn bieten zu können, macht der weiterhin Ärger. Im Detail heißt das, dass seine Gehilfen auch auf der Erde angekommen sind und es dort mit Piccolo, Krillin und letztlich auch Son Gohan zu tun bekommen.

Das macht OG73 so gefährlich: Der wahrscheinlich mächtigste Helfer von Moro beherrscht die furchteinflößende Fähigkeit, die Kräfte und Attacken seiner Gegner zu übernehmen. Für eine halbe Stunde kann "Seven-Three" wie eine exakte Kopie von demjenigen kämpfen, den er am Hals zu packen bekommt.

Das war aber noch nicht alles: Wie sich jetzt herausstellt, hat OG73-I aber noch mehr in petto. Er kann nämlich auch einfach Fähigkeiten von anderen Kämpfern absorbieren und sich für später aufsparen. Das bedeutet, er kann jederzeit auf drei gespeicherte Loadouts zurückgreifen, wenn man so will.

Dragon Ball Super: Moros stärkster Gehilfe hat noch mehr Tricks auf Lager als gedacht. Dragon Ball Super: Moros stärkster Gehilfe hat noch mehr Tricks auf Lager als gedacht.

Ärgerlicherweise umfasst das auch das Skill-Set von Moro höchstpersönlich. Dadurch ist auch OG73-I plötzlich in der Lage, Son Gohan, Krillin, Piccolo und Jaco jegliche Energie zu entziehen. Vorher verspeist er kurzerhand noch eine auf ihn abgefeuerte Kamehameha-Attacke.

Teaser für die Zukunft: Als Moro davon Wind bekommt, dass Vegeta und Son Goku nicht geflohen sind, sondern nur trainieren, überdenkt er seine Pläne. Der Fiesling beschließt, auf die Rückkehr der beiden Kämpfer zu warten, um ihnen dann noch viel mehr Energie klauen zu können.

Außerdem gibt es ganz zum Schluss des Manga-Kapitels auch noch einen interessanten wie mysteriösen Hinweis darauf, dass der Trainer von Son Goku etwas ganz Besonderes zu sein scheint. Eine Unterhaltung zwischen Whis und dem Hohepriester deutet zumindest an, dass Merus irgendwie mit dem Gesetz der Engel zu tun hat.

Mehr News rund um Dragon Ball:


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen