Dying Light 2: Alle Enden für Aiden, Lawan und Villedor

Mit zwei Fraktionen, mehreren Entscheidungen und einer großen Cast an Charakteren, könnt ihr das Schicksal von Villedor maßgeblich bestimmen. Wir verraten euch wie.

von Stephan Zielke,
16.02.2022 13:10 Uhr

Welches Ende die Geschichte von Dying Light 2 nimmt, liegt ganz an euch. Welches Ende die Geschichte von Dying Light 2 nimmt, liegt ganz an euch.

Wer das Ende von Dying Light 2: Stay Human erlebt hat, wird sich vielleicht gewundert haben. Denn viele Entscheidungen innerhalb der Geschichte werden überhaupt nicht berücksichtigt, während andere den Verlauf massiv beeinflussen. Was wirklich für den Abspann zählt und wie ihr euer Wunschende erreicht, haben wir hier für euch aufgeschlüsselt.

Spoiler-Warnung: Dieser Guide enthält wichtige Informationen über Story-Missionen.

So viele Enden hat Dying Light 2

Das Zombie-Actionspiel von Techland besitzt insgesamt fünf Enden. Zusätzlich gibt es noch andere kleinere Unterschiede innerhalb der Story, je nachdem wie ihr euch den Fraktionen gegenüber verhalten habt. Hauptsächlich wird das Ende jedoch von eurer Entscheidung in der finalen Mission bestimmt.

Alle Enden in der Übersicht

  1. Villedor ist zerstört und Aiden verlässt die Stadt allein.
  2. Villedor ist zerstört und Aiden verlässt mit Hakon die Stadt.
  3. Villedor steht noch, die Überlebenden regieren unter Frank, Lawan lebt und verlässt mit euch die Stadt.
  4. Villedor steht noch, eine beliebige Fraktion regiert, Lawan lebt, aber Aiden verlässt allein die Stadt.
  5. Villedor steht noch, eine beliebige Fraktion regiert, Lawan stirbt und Aiden verlässt allein die Stadt.

Was übrigens überhaupt keine Rolle spielt, ist die Zuteilung der Stadt. Das hat nur Auswirkungen auf das Gameplay, aber nicht auf die Story. Welche Vorteile ihr durch die Fraktionen erhaltet, haben wir hier zusammengefasst:

Dying Light 2: Peacekeeper oder Überlebende   35     1

Mehr zum Thema

Dying Light 2: Peacekeeper oder Überlebende

Die wichtigsten Entscheidungen für das Ende

Folgende Entscheidungen begegnen euch genau in dieser Reiehnfolge:

  1. Lasst ihr Hakon in Alt-Villedor zurück?
  2. Gebt ihr den Funkturm Frank, den Peacekeepern oder Juan?
  3. Tötet ihr Hakon während der Quest Nightrunner?
  4. Überlebt Frank während der Quest Der Durchbruch (nur falls ihr ihm den Funkturm überlassen habt)?
  5. Rettet ihr Lawan oder jagt sie die X13 Raketen in die Luft?

Einige der Entscheidungen hängen voneinander ab. Hakons Schicksal bestimmt zum Beispiel auch das von Lawan und Frank und somit, ob ihr ein Happy End erlebt!

Hakons Überleben

Hakons Schicksal bestimmt ihr sehr früh in der Geschichte. Er ist essenziell für das beste Ende. Hakons Schicksal bestimmt ihr sehr früh in der Geschichte. Er ist essenziell für das beste Ende.

Welches Ende ihr erhaltet, legt ihr schon recht früh fest. Zwar stirbt Hakon nicht, wenn ihr ihn in Alt-Villedor während der Quest Ins Dunkle zurücklasst, aber er wird euch diese Aktion äußerst übel nehmen. Begegnet ihr ihm dann später wieder (zB. während der Quest Nightrunner), gibt es keine Möglichkeit, dass er die Konfrontation überlebt. 

Habt ihr ihm jedoch geholfen, dann könnt ihr ihn auf eure Seite ziehen. Sagt ihm, dass ihr nicht kämpfen wollt und haltet Lawan davon ab ihn zu töten. Dann kann Hakon euch später helfen. 

Nur wenn Hakon am Leben ist, könnt ihr am Ende Lawan und die Stadt retten! 

Franks Überleben

Franks Überleben bestimmt wie Lawan auf eure Entscheidungen reagiert. Franks Überleben bestimmt wie Lawan auf eure Entscheidungen reagiert.

Für das (in unseren Augen) beste Ende, muss auch Frank überleben. Dies wird durch zwei Entscheidungen bestimmt. 

  1. Gebt Frank den Funkturm in der Quest Die Übertragung.
  2. Bleibt bei Frank, wenn er verletzt wird in der Quest Der Durchbruch.

Übergebt ihr den Peacekeepern den Funkturm (egal ob Matt oder Juan) dann stirbt Frank automatisch.

Überlasst ihr den ehemaligen Nightrunner hingegen den Turm, wird er kurz vor dem Ende des Spiels verletzt. Bleibt unbedingt bei ihm und helft! Denn ansonsten wird Frank trotzdem noch das Zeitliche segnen.

Lawan retten oder die Raketen zerstören?

Lawan oder die Stadt? Warum nicht beides? Lawan oder die Stadt? Warum nicht beides?

Sobald ihr die Entscheidung über den Start der X13 Raketen während der Quest X13 erreicht, wird es etwas undurchsichtig, was hier die richtige Entscheidung ist. Denn paradoxerweise müsst ihr Lawan opfern um sie zu retten. Aber lasst uns dafür die Entscheidungen etwas näher aufschlüsseln:

Lawan retten

Aiden flieht zusammen mit Lawan aus der Basis und die Raketen werden auf die Stadt abgefeuert.

  • Hakon ist tot: Es spielt keine Rolle, wem ihr den Funkturm überlassen habt. Die Raketen zerstören die Stadt und Lawan wird euch diese Entscheidung nicht verzeihen. Aiden verlässt die Stadt allein.
  • Hakon lebt: Auch hier wird euch Lawan eure Entscheidung nicht verzeihen. Die Stadt liegt in Trümmern, aber immerhin wird Aiden die Stadt nicht allein verlassen. Hakon begleitet ihn.

Lasst Lawan die Bomben zünden

Hier gibt es insgesamt drei Möglichkeiten, wie das Ende aussehen kann. Diesmal ist es nicht nur wichtig, ob Hakon lebt, sondern auch die Entscheidung über den Funktturm.

  • Hakon lebt, Funkturm gehört Frank: Hakon wird Lawan retten. Die Stadt ist gerettet und die Überlebenden haben die Kontrolle. Hat Frank überlebt, dann wird Lawan mit Aiden zusammen die Stadt verlassen.
  • Hakon lebt, Funkturm gehört den PK’s: Hakon rettet Lawan. Die Stadt ist gerettet und die Peacekeeper haben die Kontrolle. Hier ist es egal ob ihr Matt oder Juan den Turm überlassen habt. Lawan wird sich weigern, mit Aiden die Stadt zu verlassen und er geht allein. Sie wird auch in Villedor bleiben, wenn ihr den Überlebenden den Turm überlasst, aber Frank bei Der Durchbruch stirbt.
  • Hakon ist tot: Lawan stirbt auf jeden Fall. Aiden verlässt die Stadt allein.

Doch die Enden drehen sich nicht nur um Lawan. Wer die Stadt beherrscht, wird auch im Abspann beleuchtet.

Weitere Guides zu Dying Light 2:

Wem gehört die Stadt?

Wer die Stadt übernimmt bestimmt allein eure Entscheidung am Funkturm. Wer die Stadt übernimmt bestimmt allein eure Entscheidung am Funkturm.

Neben Aidens persönlichem Ende, gibt es drei unterschiedliche Schicksale für die Stadt Villedor, falls sie nicht durch die Raketen zerstört wurde. Dies wird durch eure Entscheidung in der Quest Die Übertragung bestimmt. 

Die Überlebenden bauen die Nightrunner wieder auf und machen die Stadt sicherer, unabhängig von Franks Überleben.

Die Peacekeeper befestigen die Stadt und herrschen mit eiserner Hand, wenn ihr Matt beisteht und auch Williams in der Quest Jetzt oder nie tötet.

Juan macht Villedor zu seinem privaten Spielplatz, solange ihr ihm den Turm gebt und Williams tötet. Lasst Williams am Leben und die beiden herrschen zusammen. 

Welches Ende hattet ihr und war es das, welches ihr euch gewünscht habt?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.