Elden Ring: Holt euch das Eisige Beil früh im Spiel und räumt in Limgrave richtig auf

Startschwierigkeiten in Elden Ring? Diese Waffe ist einfach zu besorgen, hat niedrige Anforderungen und ist sehr mächtig.

von Samara Summer,
08.03.2022 08:00 Uhr

Das Eisige Beil ist nicht nur stark, sondern sieht auch noch schick aus. Das Eisige Beil ist nicht nur stark, sondern sieht auch noch schick aus.

Mühsamer Start in Elden Ring? Ihr wollt lieber in Limgrave leichtes Spiel mit den Gegnern, samt Bossen, haben und dazu noch eine Waffe mit - im wahrsten Sinne des Wortes - "coolem" Effekt nutzen? Dann solltet ihr euch das Eisige Beil besorgen. Das geht ganz einfach und ohne einen einzigen Kampf. Die Stat-Anforderungen sind angenehm niedrig und das Beil ist gerade im Startgebiet unheimlich mächtig.

Das Eisige Beil und seine Vorteile

DWarum das Eisige Beil so nützlich ist: Das Eisige Beil hat gleich mehrere Vorteile. Es ist allgemein eine starke Waffe mit angenehm flottem Moveset. Besonders mächtig ist aber vor allem der Raureifstampfer, also der L2-Angriff, den sie mitbringt. Dieser friert den Boden großflächig vor eurem Charakter ein.

Die Attacke kann auf relativ große Distanz angewendet werden, mehrere Gegner auf einmal erfassen und verursacht bei den meisten Feinden großen Schaden und noch mal zusätzlichen Schaden, wenn der Frost-Effekt richtig greift. Netter Nebeneffekt: Der Frost stunnt die Feinde auch noch und verschafft euch Zeit.

Eine Gruppe von Gegnern? Mit dem Raureifstampfer kein Problem. Eine Gruppe von Gegnern? Mit dem Raureifstampfer kein Problem.

Niedrige Stat-Anforderungen: Im Gegensatz zu den meisten Waffen, die anfangs richtig stark sind, braucht das Eisige Beil gerade mal 11 Punkte auf Stärke und 16 auf Geschick. Mit den Startwerten des Kriegers oder der Kriegerin müsst ihr also beispielsweise gerade mal ein Level in Stärke, mit Samurais ein Level in Geschick investieren.

Ihr wisst nicht so recht, wohin? Hier verraten wir euch die wichtigsten Orte auf der Map zum Start:

Elden Ring: Wohin zuerst?   114     5

Mehr zum Thema

Elden Ring: Wohin zuerst?

So holt ihr euch das Eisige Beil

Nach Liurnia gelangen: Die Frost-Waffe ist im zweiten Gebiet, Liurnia, zu finden. Das ist von Anfang an zugänglich und zu erreichen, ohne einen einzigen Gegner zu töten. Ihr solltet aber Sturmwind unbedingt schon haben, um den etwas längeren Weg im Sattel bewältigen zu können.

Reitet los, Richtung Schloss Sturmschleier, dann aber rechts daran vorbei, unter einer großen Brücke durch. Ihr landet am Ende einer kaputten Brücke, doch wenn ihr nach unten schaut, entdeckt ihr einen Pfad, der links von der Brücke hinunter und auf einen Weg führt. Folgt einfach dem Weg weiter, um nach Liurnia zu gelangen.

Raus aus Limgrave An dieser Stelle schleicht ihr euch am Schloss vorbei.

Durch Liurnia In dieser Richtung bewegt ihr euch durch den See.

Beil schnappen: Nun müsst ihr ins Tempelviertel, links unterhalb von dem großen Schloss, der Akademie von Raya Lucaria, gelegen. Ihr müsst, um es zu erreichen, den großen See in nordwestlicher Richtung durchqueren.

Tipp: Seid ihr den Kartenfragmenten nahe, so werden euch diese auf der Map angezeigt. Holt ihr sie euch, so wird die Orientierung leichter. Aktiviert außerdem alle Gnaden auf dem Weg.

Screenshot In dieser Truhe ist das Beil.

Map Zu diesem Punkt müsst ihr gelangen.

Das Eisige Beil befindet sich in einer Truhe in einem kleinen Turm, wie ihr auf unserer Map und dem Screenshot sehen könnt. Habt ihr es, dann nichts wie zurück nach Limgrave! Ihr werdet staunen, wie viel einfacher die Dungeon-Bosse und sogar der Baumwächter oder Margit werden.

Noch stärker werden

Falls ihr übrigens noch mächtiger werden wollt, könnt ihr das Beil mit Dunkelschmiedesteinen verbessern. Einen Dunkelschmiedestein 1 wird zum Beispielg gedroppt von einem golden leuchtenden Ball (Skarabäus) auf einer Klippe rechts hinter der Kirche der Drachenkommunion, die ihr erreicht, nachdem ihr den Dungeon am Strand in Limgrave absolviert habt.

Das Eisige Beil skaliert zudem mit Stärke und Geschick. Es lohnt also, die Runen aus gewonnenen Dungeon-Bosskämpfen in diese Stats zu investieren. Auch Runen für die Geist-Stat auszugeben, die eure Manaleiste verlängert, und die Goldene Saat für mehr Flaschen einzusammeln, lohnt, da der Raureifstampfer FP verbraucht.

Habt ihr Bock, euren Gegnern mit dem Eisigen Beil die Hölle heiß... äh zufrieren... zu lassen?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.