Respec in Elden Ring: Umskillen und Attribute neu zuweisen - So geht's

Wir erklären euch, wann und wo ihr euren Build nachträglich anpassen könnt und was ihr dafür braucht.

von Samara Summer,
04.05.2022 11:45 Uhr

Es gibt so viele Spielstile in Elden Ring - und ihr habt die Möglichkeit in einem Spieldurchlauf verschiedene Builds zu testen. Es gibt so viele Spielstile in Elden Ring - und ihr habt die Möglichkeit in einem Spieldurchlauf verschiedene Builds zu testen.

Habt ihr euch in Elden Ring völlig verskillt und wollt euren Build komplett neu aufbauen? Oder wollt ihr einfach mal eure Attribute neu zuweisen, um einen anderen Kampfstil auszuprobieren, beziehungsweise gegen einen fiesen Boss zu nutzen? Kein Problem: Das geht. Allerdings müsst ihr dafür einen bestimmten Boss besiegen und Verbrauchs-Items nutzen.

Spoiler-Warnung: Dieser Guide enthält Spoiler zu einem Boss in Elden Ring.

Wann und wo ist der Respec möglich?

Darum geht es: Schlechte Nachricht für alle, die gerne für Rennala umskillen möchten: Sie ist die Endgegnerin, die ihr zunächst besiegen müsst, um eure Attribute neu verteilen zu können.

Rennala ist die Vorsitzende der Akademie von Raya Lucaria in Liurnia und ihr könnt sie gut als zweiten großen Boss nach Godrick herausfordern. Beim Sieg erhaltet ihr unter anderem die Große Rune der Ungeborenen, deren Effekt sich folgendermaßen liest:

Ermöglicht eine perfekte Wiedergeburt.

Wiedergeburt Sprecht mit Rennala und wählt die Wiedergeburt aus.

Map Hier findet ihr die Endgegnerin.

Hier könnt ihr umskillen: Im Gegensatz zu anderen besiegten Bossen, verschwindet Rennala nicht einfach. Nach eurem Sieg sitzt sie im Bossraum, der Großen Bibliothek in der Akademie und ihr könnt sie ansprechen, um die Option "Wiedergeburt" zu wählen (die Option "Anpassung" erlaubt euch, Name und Aussehen zu ändern).

Weitere Guides zu Elden Ring:

Dieses Item benötigt ihr

Für jede Wiedergeburt braucht ihr eine Larventräne. Dabei handelt es sich um einen Schlüsselgegenstand, den ihr an verschiedenen Stellen in der Spielwelt finden könnt oder der von Gegnern gedroppt wird. Hier sind einige Beispiele für Fundorte relativ früh im Spiel:

Dieser fiese Bär versucht euch zu täuschen, indem er sich als schwächerer Gegner verkleidet. Dieser fiese Bär versucht euch zu täuschen, indem er sich als schwächerer Gegner "verkleidet".

  • Limgrave: Auf einer Klippe östlich der Gnade Südseite des Agheel-Sees sind ein paar Adlige. Einer davon droppt eine Larventräne. Aber Vorsicht: Es handelt sich um einen großen Bären in Verkleidung. Sobald ihr ihn angreift, nimmt er seine wahre gefährliche Gestalt an.
  • Liurnia: Auf dem Friedhof des Dorfs der Albinaurics könnt ihr die Larventräne einfach einsammeln.
  • Liurnia: Zwischen der Krabbenkocherhütte und der Rosenkirche befindet sich ein Pavillon. Westlich davon trefft ihr auf einen der Riesenhummer (nicht verwechseln mit den Hummern direkt beim Pavillon). Erneut gilt es, vorsichtig zu sein: Dieser wird statt zu sterben zum Verpflanzten Spross. Die Larventräne droppt er beim Tod. Stellt euch also auf einen harten Kampf ein.

In unserem neuen Video besprechen wir, was Elden Ring von Dark Souls abhebt:

Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher? 16:23 Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher?

Ihr habt vor, in einem Spieldurchlauf viele verschiedene Builds auszuprobieren? Keine Sorge. Das sind bei Weitem nicht die einzigen Larventränen. Weitere Exemplare findet ihr in so ziemlich jeder Region des Spiels. Erkundet ihr das Zwischenland gut, so habt ihr bestimmt bald einen Vorrat.

Wollt ihr verschiedene Spielstile testen oder habt ihr auf Anhieb den richtigen für euch gefunden?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.