Elder Scrolls 6 schon 2019? - Warum Pachter sich wahrscheinlich irrt

Der Analyst Michael Pachter sagt für Bethesdas kommendes RPG einen Release für dieses Jahr voraus. Es spricht jedoch einiges dagegen.

von Maximilian Franke,
03.01.2019 11:06 Uhr

Erscheint TES 6 schon 2019?Erscheint TES 6 schon 2019?

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm stellt sich die Frage, was uns 2019 in der Gaming-Branche erwarten wird. Gameindustry hat wie jedes Jahr eine Reihe an Branchen-Veteranen gefragt, welche Ereignisse ihrer Meinung nach eintreten werden.

Eine Schätzung sticht dabei besonders hervor. Der Analyst Michael Pachter ist nämlich der Meinung, dass The Elder Scrolls 6 bereits dieses Jahr erscheinen soll. Als Grund nennt er den verpatzten Start von Fallout 76, nach dem Bethesda einiges gut zu machen habe.

Kann Elder Scrolls 6 schon 2019 erscheinen?

Pachter arbeitet als Analyst bei Wedbush Securities. Seine Voraussagen bezüglich der Gaming-Branche haben durchaus häufig einen wahren Kern, allerdings fiel er in der Vergangenheit bereits durch provokante Aussagen auf.

Im Bezug auf den Release von TES 6 glauben wir, dass er sich irrt. Denn es spricht einiges dagegen. Er meint:

"Elder Scrolls 6 erscheint 2019. Der Flop von Fallout 76 macht einen Hit für Bethesda umso wichtiger und ich nehme an, dass sie die Entwicklung von TES 6 beschleunigen."

Der wichtigste Grund dagegen ist die Zeit. The Elder Scrolls 6 wurde auf der E3 2018 vor etwa sechs Monaten angekündigt. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel allerdings noch gar nicht richtig in der Entwicklung. Aus diesem Grund gab es auch nicht mehr als einen Teaser von wenigen Sekunden.

Selbst mit einem Release gegen Ende 2019 hätte Bethesda somit nur eineinhalb Jahre Zeit. Da das RPG jedoch richtig groß werden dürfte, wäre das viel zu wenig. Und das führt auch gleich zum nächsten Gegenargument.

Mehr als diese Landschaftsaufnahme gab es leider nicht zu sehen.Mehr als diese Landschaftsaufnahme gab es leider nicht zu sehen.

Nicht noch ein Bug-Fest. Fallout 76 war kein Erfolg, was vor allem dem technischen Zustand zum Release des Spiels zu verdanken ist. Nehmen wir also an, dass Bethesda Skyrims Nachfolger unbedingt noch 2019 rauspressen will, dann scheint ein erneutes Bug-Fiasko nahezu unausweichlich. Ein Risiko, dass sich die Entwickler allein aus einer reinen Marketing-Sicht nicht leisten können.

Zudem arbeitet Bethesda auch am Science Fiction-Spiel Starfield, welches eigenen Aussagen nach vor TES 6 erscheinen soll. Das Unternehmen müsste also den kompletten Release-Plan umwerfen, zumal Starfield zur E3 2018 deutlich weiter in der Entwicklung war, als Elder Scrolls.

Auch interessant: Warum hat Bethesda The Elder Scrolls 6 so früh angekündigt?

TES 6 erscheint für Next Gen-Konsolen. Zu guter Letzt spricht auch die Aussage der Entwickler gegen einen baldigen Release, dass The Elder Scrolls 6 für die nächste Konsolen-Generation entwickelt wird. Bei Starfield ist dies ebenfalls wahrscheinlich.

Wann die Konsolen erscheinen ist nicht bekannt. Nach den derzeitigen Informationen von Sony und Microsoft sollten PS5 und die nächste Xbox jedoch eher 2020 oder 21 zu erwarten sein.

Setzt The Elder Scrolls 6 auf veraltete Technik? - Video: Aufregung um Bethesdas Creation Engine 14:39 Setzt The Elder Scrolls 6 auf veraltete Technik? - Video: Aufregung um Bethesdas Creation Engine


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen