FIFA 23 führt größte FUT-Änderungen seit Jahren ein

Was schon als Leak Ende Mai durchs Internet geisterte, können wir euch heute bestätigen: EA führt in FIFA 23 ein komplett neues Chemie-System für FUT ein.

Alexander-Arnold und Henderson können jetzt die FUT-Chemie eures Clubs verbessern, auch wenn sie nicht direkt nebeneinander spielen. Alexander-Arnold und Henderson können jetzt die FUT-Chemie eures Clubs verbessern, auch wenn sie nicht direkt nebeneinander spielen.

Seit Juli dürfen wir euch scheibchenweise verraten, mit welche Neuerungen FIFA 23 aufwartet. Zum guten Schluss ist jetzt mit FUT der für EA Sports wohl wichtigste Modus an der Reihe, der auch zugleich mit zwei der größten Änderungen im Vergleich zum Vorgänger daherkommt. So wird in diesem Jahr zum einen das Chemie-System komplett auf den Kopf gestellt, zum anderen sollen sogenannte FUT Moments für mehr Abwechslung und Rewards sorgen.

Alles zur FUT 22 Web App: Neues Jahr, neues Glück. In diesem GamePro-Artikel findet ihr alle Infos zum Start der FIFA 23 Web App.

Um euer Ultimate Team in Topform zu bringen, waren grüne Positionslinks viele Jahre lang ein enorm wichtiges Mittel zum Erfolg. Diese schmeißt EA in FIFA 23 nun komplett über Bord und berechnet die Team-Chemie fortan mit allen Spielern, die sich auf dem Feld befinden.

Ein Beispiel aus der Bundesliga: Konnten Bayerns Alphonso Davies und Benjamin Pavard als linker bzw. rechter Verteidiger früher keine Chemie aufbauen, da sie nicht unmittelbar nebeneinander spielen, ist das jetzt möglich. Entscheidend ist nämlich, dass sie bei Bayern München im gleichen Team spielen, was sich positiv auf die Chemie auswirkt.

  • Für die Berechnung der Spieler-Chemie und des Chemie-Werts für euer Ultimate Team wird jetzt das ganze Feld einbezogen.
  • Die Spieler-Chemie wird jetzt durch drei Punkte dargestellt, wobei 3/3 der Bestwert für einen Spieler ist.
  • Spieler sind Minimum so gut, wie ihre Basis-Stats, können nicht mehr ins Negative rutschen.

Vorteil für die FUT-Icons: Habt ihr eine Legende wie Zidane, Cruyff oder Beckham im Team, ist deren Chemie-Wert stets auf Maximum - vorausgesetzt, sie spielen auf der richtigen Position.

Einige der Neuerungen in FIFA 23 könnt ihr euch hier im Video anschauen:

FIFA 23 - Das ändert sich in FIFA Ultimate Team 8:01 FIFA 23 - Das ändert sich in FIFA Ultimate Team

FUT Moments für mehr Abwechslung

Die zweite große Neuerung für den Ultimate Team-Modus sind die sogenannten FUT Moments, in denen ihr bestimmte Match-Szenarios nachspielt und dafür bei erfolgreichem Abschluss Belohnungen abstaubt.

So spielt ihr beispielsweise das Profi-Debüt eines Superstars nach und müsst in der 88 Minute eingewechselt für die Vorlage zum entscheidenden Tor sorgen. Scheitert ihr, könnt ihr das jeweilige Szenario beliebig oft wiederholen.

Crossplay für FUT

Dass es in FIFA 23 unter bestimmten Bedingungen erstmals Crossplay gibt, haben wir euch bereits verraten. Für FUT-Spieler*innen gibt es jetzt noch die Info, dass ihr FUT Rivals, FUT-Freundschaftsspiele, FUT Champions, FUT Play a Friend und den FUT Online Draft plattformübergreifend spielen könnt. Vorausgesetzt, ihr befindet euch auf der gleichen Konsolen-Generation (Beispiel: PS5 und Xbox Series X/S).

Weitere aktuelle News zu FIFA 23 lest ihr hier:

In FIFA 23 könnt ihr eurer Stadion unter anderem mit neuen Choreos anpassen. In FIFA 23 könnt ihr eurer Stadion unter anderem mit neuen Choreos anpassen.

Verbesserte Stadion-Customization kommt

Seit FIFA 21 können wir das heimische Stadion unseres Ultimate Teams anpassen. Auch in diesem Jahr wird es dafür neue Customization-Optionen wie animierte Banner, Tifos, neue (Flut-)Lichter oder beispielsweise Halloween-Themes geben.

Wie gefallen euch die Neuerungen in FIFA Ultimate Team?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.