Final Fantasy 16 verzichtet nicht nur auf eine offene Welt, sondern auch auf Ladezeiten

Final Fantasy 16 soll uns 'non-stop Action' liefern, die nicht durch Ladezeiten unterbrochen wird, wie Producer Naoki Yoshida GamePro im Interview erklärt.

von Eleen Reinke,
23.06.2022 08:30 Uhr

Final Fantasy 16 setzt auf actionreiche Kämpfe. Final Fantasy 16 setzt auf actionreiche Kämpfe.

Final Fantasy 16-Producer Naoki Yoshida hat GamePro im Interview allerhand spannende Infos zum neuesten Ableger der RPG-Reihe verraten. Und obwohl manche Fans enttäuscht sein dürften, dass der neueste Final Fantasy-Teil keine offene Spielwelt bietet, gibt es auch eine positive Nachricht: FF16 soll nämlich auch ohne Ladebildschirme zwischen den actionreichen Elementen des Spiels wechseln.

'Non-stop Action' in FF16 wird nicht unterbrochen

Final Fantasy 16 wird um einiges actionlastiger, als wir das noch aus klassischen Teilen der Reihe kennen. Wir steuern im Kampf ausschließlich Hauptcharakter Clive und reihen Kombos aneinander oder wechseln zwischen verschiedenene Fähigkeiten und Magie. Unterlegt wird das ganze von Zwischensequenzen und Dialogen, die das Kampfgeschehen aber nicht unterbrechen sollen: Vielmehr wechselt das Spiel nahtlos zwischen den einzelnen Elementen, wie Yoshida erklärt:

All die Kämpfe mit ihren Phasenwechseln und den Zwischensequenzen und Dialogen, die dazwischen eingestreut sind, gehen alle nahtlos ohne jegliche Ladezeiten ineinander über. Wir glauben, dass diese non-stop Action eines der größten Herausstellungsmerkmale von Final Fantasy 16 ist.

Möglich wird das durch die Leistung der PS5, wie Yoshida auch dem PlayStation Blog gegenüber erklärt. Die sorge dafür, dass nicht nur die Grafik des Spiels besser denn je aussehen könne, dank der schnellen Ladezeiten behält das Gameplay so auch eine "halsbrecherische Geschwindigkeit."

Wenn ihr mehr über das Kampfsystem und die verschiedenen Fähigkeiten im Spiel erfahren wollt, könnt ihr hier alles wichtige aus unserem Interview dazu lesen:

In Final Fantasy 16 kriegen wir Begleiter, einen KI-Buddy und eine gigantische Auswahl an Fähigkeiten   50     2

Mehr zum Thema

In Final Fantasy 16 kriegen wir Begleiter, einen KI-Buddy und eine 'gigantische Auswahl an Fähigkeiten'

Den aktuellen Trailer samt Blick auf das Gameplay gibt es derweil hier:

Final Fantasy 16 zeigt mit Trailer viele Beschwörungen und Release-Fenster 2:59 Final Fantasy 16 zeigt mit Trailer viele Beschwörungen und Release-Fenster

Wollt ihr dagegen mehr über die Beschwörungen und die Welt von FF16 selbst erfahren, haben wir hier jede Menge Hintergrund-Details zur Spielwelt und hier mehr Infos zu den Espern. Unter anderem können wir uns nämlich mit den hochhausgroßen Beschwörungen auch direkt anlegen, oder sie eben selbst als Esper bekämpfen.

Was sagt ihr dazu, freut ihr euch auf die actionlastigen Kämpfe, oder seid ihr eher Fan der klassischen taktischen Kämpfe älterer Teile?

zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.